Neues aus dem Rathaus

Verabschiedung Barbara Scholl

Verabschiedung Barbara Scholl

Eine Ära im Bereich der Kindertagesstätten geht zu Ende. Nach 44 Jahren wurde Barbara Scholl von der Kirchengemeinde, der politischen Gemeinde und den übrigen Hagener Kindertagesstättenleiterinnen in den wohlverdienten Ruhrstand verabschiedet.

Dabei hat Barbara Scholl mehrere Generationen liebevoll betreut und die ersten Grundsteine für den weiteren Lebensweg gelegt. Zunächst war sie Erzieherin im St. Martinus Kindergarten und übernahm dann 1994 die Leitung des neu errichteten St. Christophorus Kindergartens. Bei der Planung und inhaltlichen Ausrichtung dieses Kindergartens hat sie maßgeblich mitgewirkt. Mit den Worten ,,Glück ist, Zeit mit Menschen zu verbringen, die aus einem ganz normalen Tag etwas Besonderes machen“ verabschiedete sich Barbara Scholl nun und bedankte sich bei der Kirchengemeinde und der politischen Gemeinde für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Ausbau freies WLAN Sportplätze Ober-/Niedermark

Ausbau freies WLAN Sportplätze Ober-/Niedermark

Schnell ein Ergebnis nachgeguckt oder selbst den aktuellen Spielstand eingeben, ist jetzt dank dem Ausbau von freiem W-Lan an den beiden Sportplätzen in der Ober- und Niedermark möglich.

Die Gemeinde arbeitet beim Ausbau des freien WLANs an sogenannten Verweilplätzen mit dem Anbieter „Freifunk“ zusammen, der die technischen Voraussetzungen schafft, damit die Bürger*innen schnell und unkompliziert auf ihren mobilen Endgeräten kostenlos im Internet surfen können.

Eine Übersicht der Antennen finden Sie hier:

https://map.ffnw.de/#!/de/map

 

Gemeinde Hagen a.T.W. erneut als „Familienfreundliche Arbeitgeber“ ausgezeichnet

Gemeinde Hagen a.T.W. erneut als „Familienfreundliche Arbeitgeber“ ausgezeichnet

In der Region Osnabrück haben sich seit 2017 mehr als 100 Betriebe zu „Familienfreundlichen Arbeitgebern“ zertifizieren lassen. Für die ersten Unternehmen stand daher der Re-Zertifizierungsprozess so auch für die Gemeinde Hagen a.T.W. an, da das Zertifikat für drei Jahre gültig ist.

Landrätin Anna Kebschull und Osnabrücks Oberbürgermeister Wolfgang Griesert haben gemeinsam die Schirmherrschaft für das Familienbündnis übernommen. Sie freuen sich über die vielen Unternehmen, die sich 2020 um eine erneute Zertifizierung beworben haben. „Corona hat uns weiterhin fest im Griff und insbesondere die Familien leiden sehr darunter. Mitarbeitende sind in der Situation, neben dem Beruf ihre Kinder zu betreuen und Angehörige zu pflegen. Der stark veränderte Alltag stellt viele in dieser Zeit vor neue Herausforderungen“, sagt Landrätin Kebschull. Osnabrücks Oberbürgermeister ergänzt: „Gerade in dieser Situation ist es gut, mit seinem Arbeitgeber einen Partner an der Seite zu haben, der Verständnis für die Situation seiner Mitarbeitenden hat und sich im Rahmen seiner Möglichkeiten dafür einsetzt, Lösungen bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu finden.“

Die ursprüngliche Zertifikatsvergabe sollte im Januar im Rahmen eines Fachtages erfolgen. „Wir bedauern sehr, dass wir den Unternehmen derzeit nicht die gewohnten Austauschmöglichkeiten bieten können“, so der Vorsitzende des Familienbündnisses, Peter Forkert. „Aber wir beabsichtigen den Fachtag, und damit die Weitergabe und Entwicklung neuer Ideen zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden zu lassen.“ Die Zertifikate werden den Arbeitgebern in diesem Jahr postalisch übersandt.

Folgende Unternehmen erhalten das Re-Zertifikat:

Agentur für Arbeit Osnabrück
Osnabrück
Bäckerei Brinhege GmbH & Co. KG Bissendorf
Bedford GmbH + Co. KG Osnabrück
Bischöfliches Generalvikariat des Bistums Osnabrück Osnabrück
Dälken Ingenieurgesellschaft mbH Georgsmarienhütte
Dieter Kintscher GmbH & Co. KG Melle
ebm elektro-bau-montage GmbH & Co. KG Osnabrück
Gemeinde Hagen a.T.W. Hagen a.T.W.
Georgsmarienhütte GmbH Georgsmarienhütte
Hagenhoff Werbeagentur GmbH & Co. KG Osnabrück
Hair Company Friseur + Shop GmbH & Co. KG Lingen/Bersenbrück
Handwerkskammer Osnabrück -Emsland - Grafschaft Bentheim Osnabrück
HANSALOG GmbH & Co. KG Ankum
Hauptzollamt Osnabrück Osnabrück
Seniorenhaus am Berg GmbH Hasbergen
Heilpädagogische Hilfe Bersenbrück Bersenbrück
Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co. KG Osnabrück
Hörnschemeyer Dächer GmbH & Co. KG Wallenhorst
I. & W. Erpenbeck GmbH & Co. KG Glandorf
Kath. Familien-Bildungsstätte e.V. Osnabrück
Klinikum Osnabrück GmbH Osnabrück
Kostümwerkstatt Stefanie Ludwig Hagen a.T.W.
Kötter + Siefker GmbH & Co. KG Lotte/Osnabrück
Kreissparkasse Bersenbrück Bersenbrück
Landkreis Osnabrück Osnabrück
1A Malerteam Schulte GmbH & Co. KG Bersenbrück
Meyer & Meyer Holding SE & Co. KG Osnabrück
Niels-Stensen Kliniken GmbH Georgsmarienhütte
NOZ Medien Osnabrück
Paracelsus Kliniken Bad Essen Bad Essen
Samtgemeinde Bersenbrück Bersenbrück
Schüchtermann-Schiller´sche Kliniken Bad Rothenfelde GmbH & Co. KG Bad Rothenfelde
Sievers Group Osnabrück
Stadt Osnabrück Osnabrück
Stadtwerke Georgsmarienhütte GmbH Georgsmarienhütte
Stadtwerke Osnabrück AG Osnabrück
Wendt Maschinenbau Gmbh & Co. KG Georgsmarienhütte
PKF WMS Bruns-Coppenrath & Partner mbB Osnabrück
Wurst Stahlbau GmbH Bersenbrück

Hintergrund:

Bündnisarbeit ist Netzwerkarbeit. Daher möchte das Familienbündnis der Region Osnabrück sein Netzwerk weiterspinnen und auch im Jahr 2021 weitere Unternehmen und Institutionen aus Stadt und Landkreis Osnabrück zu Familienfreundlichen Arbeitgebern auszeichnen.

Ein sieben Bereiche umfassender Fragebogen bildet die Grundlage für die Minimalanforderungen, die jede Bewerberin und jeder Bewerber für eine Auszeichnung zum Familienfreundlichen Arbeitgeber erfüllen muss. Flexible Arbeitszeiten, Angebote zur Kinderbetreuung sowie für pflegende Angehörige und finanzielle Zuschüsse für Familien werden ebenso in den Blick genommen, wie Unternehmenskultur und Personalentwicklung.

Im Anschluss an die Sichtung der Bewerbungsunterlagen erfolgt ein Unternehmensbesuch durch Mitglieder der Auswahljury, bei dem die Angaben aus dem Fragenbogen vertiefend besprochen werden. „Die Vielfältigkeit der Unternehmen und Institutionen und ihre individuellen, teilweise erstaunlich einfallsreichen familienfreundlichen Maßnahmen machen die Besuche zu einem spannenden und auch lehrreichen Erlebnis. Lehrreich - denn in den meisten Fällen sind die Gespräche davon geprägt, dass einer von dem anderen lernt, also auch wir, die wir die Unternehmen und Institutionen besuchen. Somit findet schon auf dieser Ebene eine Art Netzwerken statt.“, so Heike Dunkel vom Bistum Osnabrück, Mitglied der Auswahljury.

„Uns ist es wichtig, dass nicht nur die großen Arbeitgeber sich von der Möglichkeit der Zertifizierung angesprochen fühlen“; so Sandra Holtgreife vom Familienbündnis. „Oft sind es gerade die kleinen Betriebe, in denen ein besonders familienfreundliches Klima herrscht und in denen oftmals sehr individuell auf die Wünsche oder Probleme von Mitarbeitenden reagiert wird.

Ab sofort können Betriebe und Institutionen ihre Bewerbungen einreichen. Das notwendige Bewerbungsformular ist auf der Homepage www.familienfreundliche-arbeitgeber-os.de zu finden.

Unternehmen, für die eine Re-Zertifizierung ansteht, werden direkt vom Familienbündnis angeschrieben.

 

Bewohnte Nistkästen

Bewohnte Nistkästen

Beim Handwerkstag im September 2019 hatte der Unternehmerverband sich tolle Mitmachaktionen für Nachwuchshandwerker*innen ausgedacht. So wurden beim Stand der Firma Hehmann Nistkästen von den Kindern gebaut, die dann im gesamten Dorf aufgehangen wurden. Nun sind diese von den Ehrenamtlichen Martin Elixmann und Andreas Dockmann Völle gereinigt worden.

Dabei wurde mit Freude festgestellt, dass die grünen Nistkästen von den Vögeln sehr gut angenommen wurden. Bis zu 90 % waren gleich im ersten Jahr besetzt. Hintergedanke der Aktion war, die vom Umweltschutzbeauftragten Ulrich Elixmann begleitet wurde, dass die Blaumeise die Raupen des Eichenprozessionsspinners fressen.

Hundekot

Hundekot

Ein erschreckendes Bild kam zu Tage, als die Schneemassen abtauten. An vielen öffentlichen Wegen und Plätzen kam Hundekot zum Vorschein.

Das Ordnungsamt macht darauf aufmerksam, dass es sich bei dem Hinterlassen des Hundekots um eine Ordnungswidrigkeit handelt, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann. Hundebesitzer*innen sind gemäß § 8 Abs. 1c der Verordnung zum Schutz der öffentlichen Sicherheit in der Gemeinde Hagen a.T.W. dazu verpflichtet, die Hinterlassenschaften ihrer Hunde zu beseitigen. Dazu wurden extra Hundekotbehälter aufgestellt. Entsprechende Hundebeutel gibt es kostenlos im Rathaus.

AWIGO-Grünplätze ab März viermal die Woche geöffnet - Auftakt in die Gartensaison 2021

AWIGO-Grünplätze ab März viermal die Woche geöffnet - Auftakt in die Gartensaison 2021

Ab März läuten die Grünplätze der AWIGO die Gartensaison 2021 ein und öffnen wieder viermal die Woche ihre Tore. An den rund 30 Standorten im Landkreis Osnabrück können montags, mittwochs und freitags zwischen 14.00 und 18.00 Uhr sowie an Samstagen in der Zeit von 09.00 bis 15.00 Uhr diverse Abfälle abgegeben werden.

Gerne nehmen die AWIGO-Teams kompostierbare Grünabfälle aus Garten-, Park- und Grünanlagen an. Dazu zählen zum Beispiel Gras-, Hecken- und Baumrückschnitt, Stammholz oder Baumstubben. Daneben lassen sich auch Altkleider, Altmetalle, Bauschutt (kostenpflichtig, in Kleinmengen), CDs, Elektro-Kleingeräte, Haushaltsbatterien oder Korken auf den Grünplätzen entsorgen.

Für Hobbygärtner liegen auf allen Plätzen (außer vorerst in Hagen a.T.W.) AWIGO-Humus und -Mulch zum Kauf bereit – Materialien, die die AWIGO nach entsprechender regionaler Aufbereitung aus dem gesammelten Wertstoff Grünschnitt gewinnt. Folgende Preise gelten: Humus: 8,00 Euro/m³, Mulch: 12,00 Euro/m³, Kleinmengen Humus oder Mulch bis 100 Liter: 1,00 Euro. Darüber hinaus sind auch die 45-Liter-Säcke der torffreien regionalen Blumen- und Pflanzerde für 5,50 Euro pro Stück erhältlich.

Einer erfolgreichen Gartensaison 2021 sollte damit nichts im Wege stehen!

Schnellere Terminvergabe für Abholdienste  - Verbesserte Funktionalität auf awigo.de

Schnellere Terminvergabe für Abholdienste - Verbesserte Funktionalität auf awigo.de

Jederzeit mit wenigen Klicks zum eigenen Abholtermin für den Sperrmüll oder die ausgediente Waschmaschine gelangen – das ist ab sofort für die Einwohner im Landkreis Osnabrück möglich.

Denn auf der Website ihres Entsorgers (www.awigo.de) steht eine verbesserte Funktionalität in den Bestellformularen für die Abholdienste zur Verfügung. Der Nutzer kann neuerdings seinen Abholtermin aus den nächstmöglichen auswählen und direkt buchen. Auf eine schriftliche Terminbestätigung aus dem AWIGO-Service Center zu den gewöhnlichen Bürozeiten ist nicht länger zu warten.

„Wir laden unsere Kundinnen und Kunden dazu ein, den schnellen, pragmatischen Online-Service zu nutzen. Er steht rund um die Uhr zur Verfügung – die Öffnungszeiten unseres Service Centers oder die Warteschleife bei telefonischer Beauftragung müssen hier nicht abgewartet werden“, sagt AWIGO-Geschäftsführer Christian Niehaves.

Die verbesserte Funktionalität wird zeitnah auch in die AWIGO-App integriert. Das notwendige App-Update befindet sich in Vorbereitung, es wird voraussichtlich ab März in den Stores angeboten.

vhs Osnabrücker Land: Online-Kurse nutzen

vhs Osnabrücker Land: Online-Kurse nutzen

Das Lernen in Präsenz pausiert wegen der Corona-Pandemie bis zum 11. April.
Nutzen Sie die Online-Kurse der Volkshochschule Osnabrücker Land und überbrücken Sie die Zeit bis zum Start des Semesters nach den Osterferien.

Hier finden Sie Online-Angebote aus den Programmbereichen:
Politik, Gesellschaft, Umwelt
Kultur, Kunst, Kreativität
Gesundheit
Fremdsprachen
Berufliche Bildung
Vor dem Kursbeginn erhalten die Teilnehmenden von der vhs per E-Mail die Zugangsdaten zur Lernplattform vhs.cloud. Dort finden zu vereinbarten Terminen Unterrichtseinheiten in Form einer Videokonferenz mit der Lehrkraft statt. Voraussetzung ist ein stabiler Internetzugang, ein aktueller Browser (z.B. Firefox oder Chrome) für den Zugang zur vhs.cloud sowie sichere PC-Kenntnisse.
Weitere Informationen gibt es beim Kundenservice der vhs, Telefon 0541 501-7777, E-Mail:  ;. Die Kolleginnen sind montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr erreichbar.

Tastschreiben in 6 Stunden - Online-Kurs für Kinder ab 10 Jahren in den Osterferien

Tastschreiben in 6 Stunden - Online-Kurs für Kinder ab 10 Jahren in den Osterferien

Die vhs Osnabrücker Land bietet den Online-Kurs "Tastschreiben in 6 Stunden" für Kinder ab 10 Jahren an. Der Kurs wird am 29., 30. und 31. März jeweils in der Zeit von 9:30-11:30 Uhr in Form einer Videokonferenz mit der Lehrkraft stattfinden.

Ob E-Mail, Chatten, Referate schreiben - wenn man die Tastatur mit 10 Fingern blind bedienen kann, geht es schneller und macht mehr Spaß. In diesem Kurs erlernen Kinder das Tastenfeld in nur 6 Stunden. Bei weiterem Training ist es nicht schwer, die Anschlagszahl zu erhöhen. Das Lernsystem basiert auf Visualisierungs- und Assoziationstechniken. Das Unterrichtsbuch ist im Kursentgelt enthalten.
Voraussetzung ist ein stabiler Internetzugang, ein aktueller Browser (z.B. Firefox oder Chrome) für den Zugang zur vhs.cloud sowie sichere PC-Kenntnisse. Vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer von der vhs Osnabrücker Land per E-Mail die Zugangsdaten zur Lernplattform vhs.cloud.  Das Lehrbuch wird den Teilnehmern vor Kursbeginn per Post übersandt. Die Kursgebühr beträgt 52€. Anmeldungen sind bis Dienstag 16. März möglich und können online auf www.vhs-osland.de erfolgen.

Glückliche Gewinner auf der Hufeisen-Route

Glückliche Gewinner auf der Hufeisen-Route

Eine Radtour auf der Hufeisen-Route durch das Osnabrücker Land macht gleich doppelt glücklich, denn nicht nur die herrlichen Ausblicke auf die facettenreiche Landschaft entlang der 105 km langen Strecke bescheren Radlern buchstäblich Glücksgefühle. Mit einem Quäntchen Glück konnten die Teilnehmer des Gewinnspiels im begleitenden Stationenheft zusätzlich tolle Sachpreise aus der ILE-Region “Hufeisen” mit nach Hause nehmen. Jetzt stehen die Sieger des Jahres 2020 fest. Und da nach dem Gewinnspiel vor dem Gewinnspiel ist, können auch jetzt schon die Antwortkarten für 2021 ausgefüllt werden.

Im Lostopf dabei waren wieder viele Radler, die mindestens 15 richtige Antworten auf die Fragen zu den spannenden Hörgeschichten der Hufeisen-Route parat hatten. Sechs von ihnen dürfen sich jetzt über eine Belohnung in Form von diversen Gutscheinen freuen: Wolfgang Beckmann aus Andervenne im Emsland kann das Panoramabad besuchen und Katja Sprenge aus Hagen a.T.W. gewinnt einen Gutschein für das Landhotel Buller. Beate Litzbarski aus Melle kann ihren Gewinn beim Atelier Feuerland und der Wissinger Mühle einlösen, während Joscha Brink aus Osnabrück mit den Wallenhorster Talern in verschiedenen Geschäften und Lokalen einkaufen kann. Über einen zukünftigen Besuch im Gasthof Schirmbeck-Hunsche freut sich Laura Hollmann aus Georgsmarienhütte, sie schwärmt von ihrem Ausflug auf der Hufeisen-Route: „Die landschaftlich wunderschöne, informative und sehr aufwendig ausgearbeitete Radtour hat unserer ganzen Familie sehr viel Freude bereitet.“

 

Für die Übergabe der Preise im Wert von je 100 Euro war eine gemeinsame Feierstunde mit allen Gewinnern und Vertretern der Kommunen geplant. Aufgrund der aktuellen Kontaktbeschränkungen war diese Veranstaltung nicht in der Form möglich, sodass die Preise stattdessen verschickt wurden. Einer Gewinnerin konnte Regionalmanagerin Mona Berstermann den Preis persönlich übergeben. Maria-Anna Bellmann aus Wallenhorst freut sich über ihren Gewinn, der aus Gutscheinen des Vehrter Dorfladens und des Meyerhofs Belm besteht: „Den Dorfladen kenne ich bisher nur aus der Zeitung und freue mich, nun dort einkaufen gehen zu können.“ Die Route ist sie noch nicht komplett gefahren, will es aber in diesem Jahr gemeinsam mit ihren Freunden nachholen. Gestiftet wurden die Gewinne von der ILE-Region „Hufeisen“.

 

„Wir vergeben zwar nur sechs Hauptpreise, wollten aber auch in diesem Jahr weiteren Teilnehmern ein kleines Präsent zukommen lassen. An 40 Personen haben wir kleine Pakete mit Fahrradzubehör geschickt – als kleine Erinnerung an ihre Radtour in unserer Region”, so Mona Berstermann. „Mich hat besonders gefreut, dass auch viele Familien teilgenommen und uns ganz tolle Rückmeldungen zu ihrem Ausflug auf der Hufeisen-Route geschickt haben“, so die Regionalmanagerin bei der Preisübergabe. Das diesjährige Gewinnspiel endet am 15. November 2021. Genug Zeit, um die Region und ihre spannenden Geschichten zu entdecken. Informationen zur Radroute gibt es unter www.hufeisen-route.de

Virtuelle Gedenkfeier für die Opfer des Nationalsozialismus

Virtuelle Gedenkfeier für die Opfer des Nationalsozialismus

Die vom Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V. (LVO) verantwortete zentrale Gedenkfeier für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar 2021 fand aufgrund der Corona-Pandemie im virtuellen Raum statt. So fanden sämtliche geplanten Programmpunkte dieses Jahr separat statt und wurden aufgezeichnet. Seit dem Gedenktag kann die Videoaufzeichnung, unter anderem mit der Gedenkansprache von Landrätin Anna Kebschull hier aufgerufen werden.<mehr>

Corona und kein Ende? Senioren- und Pflegestützpunkt berät zu Fragen rund um Pflege und Betreuung

Corona und kein Ende? Senioren- und Pflegestützpunkt berät zu Fragen rund um Pflege und Betreuung

Das Team des Senioren- und Pflegestützpunktes des Landkreises Osnabrück stellt derzeit einen erhöhten Beratungsbedarf fest. Gerade Fragestellungen durch die Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie beschäftigen viele Menschen. Diese können den Senioren- und Pflegestützpunkt unter folgenden Telefonnummern erreichen – Kreishaus Osnabrück: 0541/501-3031 oder -3107. Außenstelle Bramsche: 0541/501-9499 oder -9488.

Die Situation von Familien mit Kindern und die angespannte Betreuungslage ist häufig Gegenstand der aktuellen Berichterstattung. Aber auch Familien mit pflegebedürftigen Angehörigen stehen in diesen Tagen vor vielen Problemen. Was passiert zum Beispiel, wenn die Pflegeperson plötzlich ausfällt? Sei es, dass sie selbst erkrankt ist oder unter Quarantäne steht. Wer übernimmt dann die Versorgung des pflegebedürftigen Angehörigen? Welche finanziellen Ansprüche gibt es? Welche Sonderregelungen gibt es vom Gesetzgeber wegen der SARS-CoV-2-Pandemie? Wo gibt es Hilfe, wenn pflegende Angehörige zwar die Versorgung leisten können, aber psychisch an ihre Belastungsgrenzen stoßen, weil entlastende Angebote wie etwa die Tagespflege wegen der Pandemie wegfallen? Bei diesen und anderen Fragen versuchen die Beraterinnen des Senioren- und Pflegestützpunktes gemeinsam mit den Ratsuchenden Lösungen zu finden.

Aktivitäten der Vereine

Gesprächs- und Spielangebote der Jugendpflege Hagen a.T.W.

Gesprächs- und Spielangebote der Jugendpflege Hagen a.T.W.

Christian, Hannah und Marina sind weiterhin für Euch da! Egal, ob fürs Homeschooling, für Gesellschaftsspiele oder zum Reden, die Jugendbüros sind für Dich erreichbar. Damit sie Dir die komplette Aufmerksamkeit geben können, halten sie sich jeden Dienstag in der Zeit von 15 Uhr bis 18 Uhr frei.

Natürlich kannst Du sie auch weiter übers Handy oder Instagram erreichen. „Wir freuen uns auf Euch!“, meint Christian Bolten, der bis dato leider nur die Corona-Bedingungen kennt und sich schon nach der Zeit des üblichen Treffs sehnt. Marina Feld spricht zusätzlich noch das Angebot an, die Kinder auch in der Zeit des Homeschoolings zu unterstützen, indem sie einen Ortswechsel und das Lernsetting ändern. Dadurch können die Erziehungsberechtigten eine kurze Zeit aufatmen und die Lernenden bekommen wieder neuen Schwung zum Lernen.

Ein Angebot, was die drei sich ausgedacht haben, scheint vielversprechend zu sein. Jeden Donnerstagabend von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr sind sie ONLINE über der Videoplattform ZOOM über folgenden Link erreichbar:

Zoom-Meeting beitreten
https://us02web.zoom.us/j/83550654949?pwd=ZjVOTlR4NWtRdGlRN2NjZ1pzdDNWQT09

Meeting-ID: 835 5065 4949
Kenncode: 606626

Einfach dem Link folgen oder die App downloaden und die Meeting-ID sowie den Kenncode eingeben. Das Besondere ist, dass die drei nichts Festes planen, sondern schauen, worauf die Kids und Jugendlichen Lust haben. Auch Einzelgespräche sind durch Breakouträume möglich.

Nimm DIR FastenZEIT - Impulse der Jugendpflege Hagen a.T.W. zur Fastenzeit

Nimm DIR FastenZEIT - Impulse der Jugendpflege Hagen a.T.W. zur Fastenzeit

Fast schon Tradition sind die Fastenimpulse der Jugendpflege, die es bereits zum vierten Mal gibt. In diesem Jahr werden die Impulse wieder über WhatsApp versendet. Um die Nachrichten zu bekommen, speichern Sie die Telefonnummer 01520 8688203 in Ihr Handy und schreiben Sie eine Nachricht mit „FastenZEIT“ per WhatsApp.

Sich selbst Zeit zu nehmen und sich mit der Fastenzeit zu beschäftigen, ist in diesen Wochen meist schwierig. Aus diesem Grund möchte die Jugendpflege Auszeiten senden und Impulse, mit sich selbst zu beschäftigen. „Melden Sie sich an und seien Sie gespannt!“, meinen
Christian, Hannah und Marina.

Brandgefahren im Haushalt

Brandgefahren im Haushalt

Die Brandgefahr ist nie zu unterschätzen

Achtzig Prozent von jährlich etwa 200.000 Bränden ereignen sich in Privathaushalten. Dabei sterben in Deutschland 600 Menschen und über 6.000 Menschen erleiden Verletzungen mit Langzeitschäden. Die häufigsten Brandursachen und Gefahrenquellen im Haushalt und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen werden im Folgenden erläutert.

Die Küche

Oft wird die Feuerwehr alarmiert, wenn vergessen wurde, den Herd abzuschalten und Essensreste sich entzündet haben oder der Kochvorgang selbst nicht beaufsichtigt wurde. Denken Sie daran, Fette oder Speiseöle entzünden sich schon bei 200 – 300 °C. Versuchen Sie nie, eine Fettpfanne oder eine Friteuse mit Wasser zu löschen! Bedenken Sie, dass sich Fettfilter in Dunstabzugshauben mit Fett sättigen und in bestimmten Zeitabständen gereinigt oder ausgewechselt werden müssen.

Elektrogeräte

Lassen Sie Bügeleisen und Heizgeräte nie unbeaufsichtigt, auch nicht wenn diese Geräte über eine Abschaltautomatik verfügen. Reparieren Sie defekte Elektrogeräte nicht selbst, sondern lassen Sie dies vom Fachmann erledigen. Achten Sie beim Kauf neuer Geräte auf Zulassungs- und Prüfzeichen (VDE, GS). Am elektrischen Hausnetz sollte ebenfalls nur der Fachmann arbeiten. Tauschen Sie defekte Haushaltssicherungen gegen neue aus. Betreiben Sie an einer Steckdose nie mehrere Geräte gleichzeitig, vermeiden Sie die Verwendung von Mehrfachsteckdosen. Zuviel elektrische Verbraucher an einer Leitung können diese erhitzen, die Isolierung zum Schmelzen bringen und somit einen Brand auslösen. Lassen Sie Fernsehgeräte, Computer und Hifi-Anlagen nicht im Stand-by-Betrieb laufen, sondern schalten Sie die Geräte bei Nichtgebrauch aus. Achten Sie beim Aufstellen darauf, dass die Geräte ausreichend belüftet werden.

Gas

Das von ihrem Energieversorger gelieferte Gas ist mit einem Gällstoff versehen, so dass auch geringe Mengen sofort zu riechen sind. Nehmen Sie den typischen Gasgeruch in ihrer Wohnung oder ihrem Haus wahr, betätigen Sie  k e i n e  elektrischen Geräte mehr, vor allem keine Lichtschalter, Türklingeln oder Ähnliches. Warnen Sie ihre Nachbarn durch Rufen! Schließen Sie den Gashaupthahn und öffnen Sie sämtliche Fenster und Türen. Verlassen Sie das Gebäude und alarmieren Sie vom Nachbarhaus die Feuerwehr!

Neben dem Hausgasnetz stellen auch Druckbehälter wie Spraydosen und Gasflaschen eine besondere Gefahr dar. Gasflaschen mit Propan oder Butan oder deren Gemisch werden überwiegend im Camping- oder Gartenbereich genutzt. Die Lagerung dieser Flaschen ist nur außerhalb von Gebäuden oder Campingwagen zulässig. Lagern Sie Gasflaschen niemals im Keller oder in der Garage. Das austretende Gas ist schwerer als Luft, sammelt sich am Boden und kann durch geringe Wärmequellen entzündet werden.

Heimwerkertätigkeiten

Beim Schweißen, Löten, Schleifen und Sägen können hohe Temperaturen bis 3000 °C entstehen. Solche Arbeiten müssen unter besonderer Sorgfalt erfolgen. Achten Sie auf Abstand zu allen brennbaren Gegenständen (Funkenflug!), entfernen Sie diese oder decken Sie sie mit nicht brennbarem Material ab.
Feiner Säge- oder Schleifstaub kann sich bei Aufwirbelung explosionsartig an einer offenen Flamme oder einem Funken entzünden, man spricht hier von einer Staubexplosion! Lösungsmittel, Farben, Kleber etc. sind entweder selbst hochentzündlich oder sie enthalten entzündliche Bestandteile. Achten Sie beim großflächigen Verlegen von Bodenbelägen unbedingt auf ausreichende Lüftung und vermeiden Sie bei diesen Arbeiten das Rauchen. Die Dämpfe der oben genannten Lösungsmittel sind schwerer als Luft und können sich auch am weiter entfernt vorkommenden offenen Flammen entzünden.

Dekorationen

Die meisten Vorhänge, Baldachine oder Dekorationsstoffe verhalten sich ähnlich wie Bekleidungsstücke aus Kunstfasern. Sie schmelzen, tropfen brennend herab und können so andere Möbelstücke entzünden. Achten Sie darauf, dass sich diese Dekorationsstoffe nicht an Glühlampen, Kerzen oder anderen Hitzequellen entzünden können.

 

Für weitere Fragen steht Ihnen Ihre örtliche Feuerwehr gerne zur Verfügung

Ihre Feuerwehr

Kleidertauschbörse der Jugendpflege Hagen a.T.W.

Kleidertauschbörse der Jugendpflege Hagen a.T.W.

Am 13. März soll es eine Kleidertauschbörse geben. Kommen Sie mit Ihrer Kleidung, die zu schade zum Wegwerfen ist, sie diese aber nicht mehr anziehen, vorbei und tauschen Sie diese gegen andere Kleidung. Auch eine Annahme von Kleiderspenden ist dann möglich.

LET&#039;S COOK - Gemeinsames faires Kochen mit der Jugendpflege Hagen a.T.W.

LET'S COOK - Gemeinsames faires Kochen mit der Jugendpflege Hagen a.T.W.

Nachhaltigkeit? - Na sicher!

Am 17. März wollen wir von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr eine weitere Veranstaltung zum Thema "Nachhaltigkeit - Na sicher!" anbieten. Hier werden wir gemeinsam fair und gesund kochen. Das Highlight an diesem Tag bleibt noch geheim. Anmeldung und Einkaufsliste bei Marina Feld (01520 8688203). Seid dabei! Hier die Daten:

Zoom-Meeting beitreten

https://us02web.zoom.us/j/85778419082?pwd=ZTVLWmdqM|BNRGNwTEpoOWxkU|ZJZz09

Meeting-ID: 857 7841 9082

Kenncode: 522551

Bei Fragen melden/t Sie sich / Ihr Euch bei Marina Feld per Telefon 01520 8688203.

 

Wallfahrt; Kommt… und geht mit !

Wallfahrt; Kommt… und geht mit !

Bei einer Wallfahrt spricht man auch von einer Pilgerfahrt, Pilgerreise, Betfahrt. Sie ist auch eine Bezeichnung für eine aus religiösen Motiven unternommene Wanderung bzw. Fahrt an einen Pilgerort (Wallfahrtsort), eine besonders geheiligte Stätte. Pilgerziele sind zunächst Orte im Heiligen Land, dann auch die Gräber von Martyrern, Bekennern und anderen Heiligen, schließlich Erscheinungsorte oder Orte mit einem besonderen Gnadenbild.

Eine Wallfahrt ist mit der Vorstellung verbunden, an diesen Orten Gott, der Gottesmutter oder einem bestimmten Heiligen als Fürsprecher bei Gott besonders nahe zu sein.
Die Gründe für eine Wallfahrt können gemeinsame oder persönliche Anliegen sein, wie z. B. die Bitte um Vergebung von Sünden, Hilfe in persönlichen Notlagen, Dank für erfahrene Hilfe, die Heilung von Krankheiten oder die Erfüllung eines Wunsches (z. B. Kinderwunsch).

Daneben kann die Wallfahrt für den einzelnen Pilger wie auch für eine Pilgergemeinschaft ein besonderes Bekenntnis des eigenen Glaubens in der bestärkenden Glaubens- und Gebetsgemeinschaft der Kirche sein. Sie ist Ausdruck der Bereitschaft zur Umkehr und zur Neuausrichtung auf Jesus Christus, das Ziel der Lebenswanderschaft jedes Christen.

Zu den bedeutenden christlichen Wallfahrtsorten zählen die Heilige Stadt Jerusalem, die Gräber der Apostel Petrus und Paulus in Rom und das Grab des Apostels Jakobus in Santiago de Compostela (Spanien) sowie die Marienheiligtümer in Lourdes (Frankreich), Fátima (Portugal) und Guadalupe Hidalgo (Mexiko).

Bekannte Wallfahrtsorte in Deutschland sind z. B. Altötting (Bayern), Telgte (Westfalen) und Kevelaer (Niederrhein), Walldürn (Odenwald) oder Bethen (Südoldenburg).

Quelle: katholisch.de

Kolping Frühjahrskleidersammlung

Kolping Frühjahrskleidersammlung

Die nächste Kleidersammlung der Kolpingsfamilien findet am Samstag, 20. März in allen Straßen der Niedermark und Obermark statt.

Handzettel und Sammeltüten werden rechtzeitig vor der Sammlung verteilt. Bitte legen Sie das Sammelgut am Sammeltag bis 08:00 Uhr gut sichtbar an den Straßenrand. Es wird durch gekennzeichnete Sammelfahrzeuge und freiwillige Helfer alles sicher abgeholt. Unberechtigtes Abholen ist strafbar und wird zur Anzeige gebracht. Weitere Informationen bei Carl Hehmann (KF Gellenbeck), Tel. 05405-7392 oder bei Frank Höckerschmidt (KF St. Martinus Hagen), Tel. 05401-98203. Der Erlös dieser Sammlung ist für caritative Aufgaben der Kolpingsfamilien bestimmt. Bei der letzten Herbstsammlung sammelten die Hagener Kolpinger zusammen fast 15 Tonnen in der „Kirschengemeinde“. Die Sammelaktion wird dankenswerter Weise alljährlich von vielen freiwilligen Helfern*innen und Hagener Unternehmen, die kostenlos die Sammelfahrzeuge zur Verfügung stellen, unterstützt.

Pfarreiengemeinschaft Hagen-Gellenbeck

Pfarreiengemeinschaft Hagen-Gellenbeck

Wortgottesdienste über zoom online!
Weil viele Mitchrist*innen gerade aus guten Gründen nicht an Präsenzgottesdiensten teilnehmen möchten oder können, bietet unsere Pfarreiengemeinschaft mittwochs online Wortgottesdienste an. Einfach den Link auf der Homepage unserer Pfarreiengemeinschaft anklicken und in den virtuellen Gottesdienstraum eintreten.
Jeden Mittwoch, 20:15 Uhr (technische Einführung in zoom ab 20:00 Uhr)
Weitere Infos: www.eins.website („Wortgottesdienste über zoom“)

05. März, Freitag, ökumenischer Weltgebetstag
16:00 Uhr bis 18:00 Uhr „Tag der Offenen Kirche“ in Mariä Himmelfahrt.
In dieser Zeit bringen uns kurze Filme dem Gastgeberland Vanuatu näher. Außerdem gibt es einen Infostand, der über die Situation der Menschen in Vanuatu informiert. Auch im Melanchthon-Kindergarten und in der St.-Martinus-Kirche gibt es jeweils eine Station, die zu den üblichen Öffnungszeiten besucht werden kann.

Statt der sonst üblichen Fastenpredigten werden in St. Martinus und in Mariä Himmelfahrt die Heiligen Messen an folgenden Donnerstagen besonders zum diesjährigen Hungertuch gestaltet: 04. März, 11. März, 18. März jeweils um 19 Uhr.

14. März, 4. Fastensonntag
10:00 Uhr Hochamt in Mariä Himmelfahrt mit Verleihung des Zertifikats „Faire Gemeinde“.
Dieser Gottesdienst wird im Live-Stream auf der Homepage der Pfarreiengemeinschaft übertragen.

23. März, Dienstag
19:00 Uhr Versöhnungsfeier in Mariä Himmelfahrt

28. März, Palmsonntag
17:00 Uhr Versöhnungsfeier in St. Martinus

Die regulären Gottesdienste am Sonntag und in der Woche finden weiterhin unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln statt. Die Heilige Messe sonntags um 10:30 Uhr aus St. Martinus wird im Live-Stream auf der Homepage der Pfarreiengemeinschaft übertragen.

Bitte beachten Sie weiterhin die aktuellen Informationen in unseren Pfarrnachrichten der „Eins“ und auf der Homepage https://www.eins.website/

 

Hier noch eine Vorabinfo zur Erstkommunion und Firmung in 2021:
Die diesjährigen Feiern der Erstkommunion werden verschoben. Sie finden statt: Sa/So, 12./13. Juni in St. Martinus und am Sonntag, 18. Juli in Mariä Himmelfahrt.
Die Feier der Firmung ist am Samstag, 29. Mai in St. Martinus Hagen und am Sonntag, 30. Mai in Mariä Himmelfahrt Gellenbeck (natürlich Änderungen vorbehalten).

Veranstaltungskalender

Die nächsten Veranstaltungen in Hagen a.T.W.

Mi, 22.09.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Do, 23.09.2021 , 15:00
Talent trifft Ausbildung light
Oberschule Hagen, Schopmeyerstraße 20, Hagen am Teutoburger Wald

Do, 23.09.2021 , 15:00
Talent trifft Ausbildung light
Oberschule Hagen, Schopmeyerstraße 20, Hagen am Teutoburger Wald

Do, 23.09.2021 , 20:00
Vanja Sky
Stock, Zum Jägerberg 2, Hagen am Teutoburger Wald

So, 26.09.2021 , 08:00
Bundestagswahl
Wahllokale in den Schulen, Schulstraße 8 / Görsmannstraße 16 / Stresemannstraße 10, Hagen am Teutoburger Wald

So, 26.09.2021 , 16:00
Mitgliederversammlung des Vereins zur Förderung behinderter Menschen in Hagen a. T. W. e. V.
Restaurant zum Forellental, Forellental 7, Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 29.09.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 29.09.2021 , 18:00
Sitzung des Finanz-, Wirtschafts- und Werksausschusses
Rathaus Hagen, Schulstraße 7, Hagen am Teutoburger Wald

Do, 30.09.2021 , 20:00
Vanessa Peters
Stock, Zum Jägerberg 2, Hagen am Teutoburger Wald

Sa, 02.10.2021 , 15:30
abgesagt: Hagener Kirmes
Ortskern Obermark, Kirchplatz / Dorfstraße / Gibbenhoff, Hagen am Teutoburger Wald
Abgesagt

So, 03.10.2021 , 11:00
abgesagt: Hagener Kirmes
Ortskern Obermark, Kirchplatz / Dorfstraße / Gibbenhoff, Hagen am Teutoburger Wald
Abgesagt

Mo, 04.10.2021 , 09:00
abgesagt: Hagener Kirmes
Ortskern Obermark, Kirchplatz / Dorfstraße / Gibbenhoff, Hagen am Teutoburger Wald
Abgesagt

Mi, 06.10.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

So, 10.10.2021 , 09:00
Herbstfrühstück
Bürgerhaus, Theodor-Heuss-Straße 19, Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 13.10.2021 , 09:00
Frauenfrühstück zum Erntedank
Pfarrheim St. Martinus , Martinistraße 15, Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 13.10.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Do, 14.10.2021 , 19:00
Sitzung des Gemeinderates
Sporthalle St. Martin, Schulstraße 8, Hagen am Teutoburger Wald

Sa, 16.10.2021 , 11:00
Repair Café
Gustav-Görsmann-Haus, Kirchstraße 5, Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 20.10.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 27.10.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Do, 28.10.2021 , 14:30
KAB Spielenachmittag
Pfarrheim St. Martinus , Martinistraße 15, Hagen am Teutoburger Wald
Abgesagt

Mi, 03.11.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Fr, 05.11.2021 , 18:00
Hagener Schlachtefest - Benefizveranstaltung der KAB Hagen St. Martinus
Bürgerhaus, Theodor-Heuss-Straße 19, Hagen am Teutoburger Wald
Abgesagt

Mi, 10.11.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Fr, 12.11.2021 , 15:00
Martinsmarkt "Markt der Möglichkeiten" der Grundschule St. Martin
Grundschule St. Martin, Schulstraße 8, Hagen am Teutoburger Wald

Sa, 13.11.2021 , 19:30
Christian Falk & Friedemann Eich
Gasthaus Beckmanns, Dorfstraße 11, Hagen am Teutoburger Wald

Sa, 13.11.2021 , 19:30
Christian Falk & Friedemann Eich
Gasthaus Beckmanns, Dorfstraße 11, Hagen am Teutoburger Wald

So, 14.11.2021 , 15:00
Herbstfest für Senioren
Bürgerhaus, Theodor-Heuss-Straße 19, Hagen am Teutoburger Wald

So, 14.11.2021 , 16:30
Martinsspiel mit Laternenumzug
Pfarrkirche St. Martinus, Martinistraße 15, Hagen am Teutoburger Wald
Abgesagt

Mi, 17.11.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie unter www.hagen-atw.de

Ärzte-Notdienst

Ärztlicher Notdienst außerhalb der Sprechstunden

Ärztlicher Notdienst außerhalb der Sprechstunden

Dienstbereitschaft der Hagener Ärzte

Freitag 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr (Bitte unbedingt vorab telefonisch anmelden!)
Samstag 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

März

06.03.2021

Dr. Herkenhoff

13.03.2021

Frau Roggenkamp

20.03.2021

Dres. Feld / Schiotka

27.03.2021

Dr. Dieckerhoff

April

03.04.2021

Ostern - kein Dienst

10.04.2021

Dr. Große Kracht

17.04.2021

Dr. Dieckerhoff

24.04.2021

Dres. Feld / Schiotka

Telefonnummern der Hagener Hausärztinnen/-ärzte:

Drs. Schmidt / Warnecke 05401/99422 und 98151
Drs. Cromme / Dieckerhoff / Herr Weisgerber
Frau Roggenkamp / Herr Jostwerth
05401/82500
Dr. Große Kracht 05405/890283
Dr. Herkenhoff 05401/9400
Drs. Feld/Schiotka 05405/98080

 

 

Notfalldienstambulanz Osnabrück, Bischofsstr. 28

Telefonnummer: 116117 (ist nachts durchgehend bis 08.00 Uhr besetzt)
Sprechstunden: täglich bis 22.00 Uhr

Notdienstzeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag 18.00 Uhr bis 7.00 Uhr des Folgetages
Mittwoch 13.00 Uhr bis 7.00 Uhr des Folgetages

Unter der obigen Telefonnummer können auch Hausbesuche angefordert werden.

Kinderärztlicher Notdienst

Zentrale Anlaufpraxis für die niedergelassenen Kinder- und Jugendärzte aus der Stadt und dem Landkreis Osnabrück ist das Christliche Kinderhospital Osnabrück (CKO).

Christliches Kinderhospital Osnabrück

Johannisfreiheit 1, 49074 Osnabrück, Tel. 0541 70006969
Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres werden hier außerhalb der Sprechstunden vorsorgt.

Die Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag und Donnerstag von 19.00 bis 22.00 Uhr
Mittwoch und Freitag von 16.00 bis 22.00 Uhr
an Wochenenden und Feiertagen von 09.00 bis 22.00 Uhr

Apotheken-Notdienst

Der Jahresnotdienstkalender der Apotheken ist als Bro­schüre in den Apotheken erhältlich und wird veröf­fent­licht auf der Homepage der Gemeinde Hagen a.T.W. unter www.hagen-atw.de/gesundheit/apotheken

Anmeldung zum Newsletter

Sie möchten informiert werden, sobald der neue Newsletter online ist?

Melden Sie sich hier an.