Ausgabe April 2021

Neues aus dem Rathaus

Verabschiedung Produkthaushalt 2021

Verabschiedung Produkthaushalt 2021

Der Rat hat in der Sitzung am 11.03.2021 den Produkthaushalt 2021 der Gemeinde Hagen a.T.W. einstimmig verabschiedet. Das Volumen des Finanzhaushaltes umfasst 27.575.600 €. Darin enthalten sind vorgesehene Investitionen in Höhe von rund 8,4 Mio. €, mit deren Umsetzung nun gestartet werden kann.

Hinter der Investitionssumme stehen vor allen Dingen der Ausbau der Grundschulen für ein Ganztagsangebot, die Sanierung der Kläranlage und Maßnahmen der Dorferneuerung. Hier wurden zahlreiche Förderanträge gestellt.
Nach hoffentlich positiver Bewilligung der Mittel ist u. a. die Sanierung und Erweiterung des Umkleidegebäudes „Im Stern“, die Anlegung eines ökologischen Naherholungspfades in Gellenbeck, die Erneuerung der Laufbahn im Sportzentrum und die Aufwertung des Reisemobilstellplatzes und des Kirschlehrpfades vorgesehen. Ebenso soll im Freibad eine Wassererwärmungsanlage installiert werden.

Bei den Gemeindestraßen ist geplant, den Endausbau der Weidenstraße vorzunehmen, die Rosenstraße und die Straße Im Siek zu sanieren sowie den Radweg entlang der Iburger Straße vom Amtsweg bis zum Forstweg zu verlängern.

Im Sinne der Umwelt wird die bestehende Förderrichtlinie zum Klimaschutz auch in 2021 weitergeführt und die Installation von Photovoltaikanlagen auf dafür geeignete kommunale Liegenschaften geprüft.

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Haushaltsplan.

Stellenausschreibung Gärtner*in

Stellenausschreibung Gärtner*in

Die Gemeinde Hagen a.T.W. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Gärtner/in (m/w/d)
Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

Ihr Tätigkeitsbereich:
Als Teil des Teams unterstützen Sie uns im gesamten Tätigkeitsfeld des gemeindlichen Bauhofs, schwerpunktmäßig in der Anlage, Pflege und Unterhaltung der Grünflächen und Außenanlagen.

Ihr Anforderungsprofil:
Gesucht wird eine einsatzfreudige, körperlich belastbare und verantwortungsbewusste Fachkraft mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung .
Außerdem erwarten wir gute handwerkliche Fähigkeiten und das Vorliegen eines Führerscheins der Klasse B und BE. Wünschenswert wäre ebenfalls die Klasse C oder CE.

Wir bieten Ihnen:
Eine interessante und vielseitige Beschäftigung in Vollzeit. Es gelten die Vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) mit den üblichen Sozialleistungen.

Sie finden sich in den Anforderungen wieder? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 25.04.2021 an die Gemeinde Hagen a.T.W., Schulstraße 7,
49170 Hagen a.T.W. oder per Mail an:

Ihre Rückfragen beantwortet Ihnen gern Frau Christine Möller unter 05401/97731.

Schwerbehinderte und schwerbehinderten Menschen gleichgestellte Bewerber*innen werden im Rahmen des gesetzlich Zulässigen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.

Gemeinde Hagen a.T.W.
Der Bürgermeister
Peter Gausmann

 QR Code

 

Hagener Testzentren

Hagener Testzentren

Die drei Hagener Apotheken sind mittlerweile offizielle stationäre Corona-Testzentren. Die Nibelungen Apotheke und die Niedermark Apotheke vergeben die Termine online. Bei der Martinus Apotheke können Termine telefonisch vereinbart werden.

Zur Testung dürfen nur symptomfreie Personen kommen. Kontaktpersonen von Corona-Infizierten dürfen ebenfalls den kostenlosen Test nicht nutzen. Ziel der Testung ist es, symptomfreie Spreader zu finden. Positiv getestete Personen werden jeden Abend ans Gesundheitsamt gemeldet. Negative Testergebnisse bekommen die Bürger*innen als Bescheinigung ausgestellt. Alle drei Apotheken sind berechtigt, andere Personen in die Durchführung von Laientests zu unterweisen.

Martinus Apotheke
Dorfstr. 9
49170 Hagen a.T.W.
Tel.: 05401 897026
Fax: 05401 897027
E-Mail:

Nibelungen Apotheke
Schulstraße 1
49170 Hagen a.T.W.
Tel.: 05401 89090
Fax: 05401 890919
E-Mail:
Internet: http://www.nibelungen-apotheke-hagen.de

Niedermark Apotheke
Kummerskamp 2
49170 Hagen a.T.W.
Tel.: 05405 7405
Fax: 05405 8572
E-Mail:
Internet: http://www.niedermark-apotheke.de

Stadt und Landkreis Osnabrück beschließen gemeinsam  Ausgangsbeschränkung ab Mittwoch, 31. März

Stadt und Landkreis Osnabrück beschließen gemeinsam Ausgangsbeschränkung ab Mittwoch, 31. März

In Landkreis und Stadt Osnabrück wird es aufgrund der steigenden Anzahl an Corona-Infizierten ab Mittwochabend, 31. März, eine nächtliche Ausgangsbeschränkung zwischen 21 und 5 Uhr geben. Die Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen schreibt vor, dass es in Kreisen und kreisfreien Städten eine solche Ausgangssperre geben kann, wenn die 7-Tages-Inzidenz über 100 liegt und geben soll, wenn sie über 150 liegt.

In der Zeit, in der die Ausgangssperre greift, dürfen sich Personen nur noch in Ausnahmefällen außerhalb des privaten Wohnbereiches aufhalten. Das gilt bei Gefahr für Leib, Leben und Eigentum oder zur Ausübung beruflicher und dienstlicher Tätigkeiten. Dazu zählen auch die unaufschiebbare berufliche, dienstliche oder akademische Ausbildung sowie die Teilnahme ehrenamtlich tätiger Personen an Übungen und Einsätzen von Feuerwehr, Katastrophenschutz und Rettungsdienst. Auch Ehegatten, Lebenspartner oder Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft dürfen in deren Wohnung oder sonstiger Unterkunft besucht werden. Dasselbe gilt für Angehörige, wenn diese von Behinderung betroffen oder pflegebedürftig sind. Selbstverständlich dürfen auch notwendige medizinische, psychosoziale, pflegerische, therapeutische und veterinärmedizinische Leistungen in Anspruch genommen werden. Unterstützungsbedürftige Personen sowie Sterbende und Personen in lebensbedrohlichen Zuständen dürfen auch während der Ausgangssperre begleitet und betreut werden.

Tiere dürfen weiterhin versorgt und Haustiere auch ausgeführt werden. Auch Gottesdienste oder ähnliche religiöse Veranstaltungen dürfen während der Ausgangssperre besucht werden. Die Durchfahrt durch das Gebiet von Stadt und Landkreis Osnabrück ist weiterhin gestattet.

Nachverfolgungs-App „luca“ vor dem Start in Landkreis und Stadt Osnabrück

Nachverfolgungs-App „luca“ vor dem Start in Landkreis und Stadt Osnabrück

Landkreis und Stadt Osnabrück verfügen ab sofort über das Zertifikat für die „luca“-App. Damit kann die Nachverfolgungs-App großflächig in der Region eingesetzt werden. Auch im Rathaus und in vielen Geschäften und Einrichtungen in der Gemeinde Hagen a.T.W. ist die App nutzbar.

Ab sofort sind damit die technischen Voraussetzungen gegeben, dass bei nachgewiesenen Infektionen die Kontakte des Erkrankten per App an den Gesundheitsdienst übermittelt werden.
Die Kontaktnachverfolgung von Infektionen gehört zu den größten Herausforderungen für die Gesundheitsdienste während der Corona-Pandemie. Die „luca-App“ kann dazu beitragen, Kontakte und Verweildauern zu dokumentieren, etwa in Gastronomiebetrieben, Friseursalons, Kirchen oder im privaten Bereich.

Die App kann einen wichtigen Beitrag dazu leisten, Öffnungsschritte sicherer zu machen. Deshalb wäre es sehr wertvoll, wenn möglichst viele Menschen das kostenlose Angebot nutzen. Die App ist leicht zu bedienen und der Datenschutz wird gewährleistet.

Gäste oder Kunden geben ihre Kontaktdaten in die App ein und registrieren sich vor Ort per QR-Code. Die Informationen werden verschlüsselt und bei Bedarf dem Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück zur Verfügung gestellt. Dazu leitet eine infizierte Person bei Anforderung Informationen über ihre Aufenthaltsorte der vergangenen 14 Tage digital und direkt an den Gesundheitsdienst weiter. Bei Einrichtungen wie beispielsweise Geschäften sind dies 28 Tage.

Im Rathaus ist der QR-Code gut sichtbar im Eingangsbereich ausgestellt. Das Einchecken erfolgt nach der Anmeldung durch einen scan des Codes. Nachdem man das Rathaus verlässt, erfolgt der Checkout (wenn vom Anwender in den App-Einstellungen freigegeben) automatisch.

Diese App wird von den Verantwortlichen als Teil einer Gesamtstrategie gesehen. Es wäre beispielsweise risikoarm möglich, im Einzelhandel Einkäufe unter Vorlage eines negativen Schnelltests zu ermöglichen. Für den Fall dass es trotzdem zu Infektionen kommt, kann die App die Nachverfolgung von Kontakten deutlich erleichtern.

Apps haben zur Kontaktnachverfolgung den großen Vorteil, dass persönliche Daten wie Telefonnummer oder Adresse nicht von jedermann eingesehen werden können, die Lesbarkeit sichergestellt ist und vor allem, dass der Gesundheitsdienst direkt digital informiert wird, wenn es Infektionen an einem bestimmten Ort gab.

Mehr Komfort und Service - AWIGO-Grünplatz in Hagen a.T.W. öffnet ab Karsamstag am neuen Standort

Mehr Komfort und Service - AWIGO-Grünplatz in Hagen a.T.W. öffnet ab Karsamstag am neuen Standort

Ab Samstag, 03. April, ist der neue Grünplatz der AWIGO in Hagen a.T.W. geöffnet. Die Einwohner der Kirschgemeinde haben ihre Gartenabfälle damit ab Karsamstag zwei Zufahrten weiter als bisher abzugeben: Der neue Platz befindet sich direkt neben dem bisherigen Entsorgungspunkt, dem Gelände der Wilhelm Bensmann & Sohn GmbH & Co. KG am Loheiden Knapp, wo Grünabfälle zum letzten Mal am Mittwoch, 31. März, angenommen werden.

„Wir freuen uns, dass wir mit dem Wechsel auf einen eigenen Standort nun auch den Hagenerinnen und Hagenern unseren üblichen Servicestandard für die Grünplätze anbieten können“, sagt AWIGO-Geschäftsführer Christian Niehaves. In der Vergangenheit hätten diverse Zufriedenheitsbefragungen immer wieder offengelegt, dass das Entsorgungsangebot in der Kirschgemeinde verbesserungswürdig sei. „Der Handlungsbedarf war offensichtlich, weshalb wir die rund 300.000 Euro im Sinne unserer Kundinnen und Kunden gerne investiert haben.“

Das ändert sich konkret: Zunächst sorgt zum einen eine asphaltierte Fläche für mehr Sauberkeit auf dem Standort, zum anderen entzerren getrennte Ein- und Ausfahrtbereiche die Verkehrssituation vor Ort. Insgesamt soll das Ausladen für die Kunden auf dem neuen AWIGO-Grünplatz dadurch komfortabler werden.

Außerdem können zukünftig nicht nur Grünabfälle, sondern kostenlos auch weitere Abfälle (Altkleider, Altmetall, CDs, elektrische Kleingeräte wie Toaster und Föhn, Haushaltsbatterien und Korken) abgegeben werden. Darüber hinaus ist auch eine kostenpflichtige Entsorgung von Bauschutt in Kleinmengen möglich.

Nicht zuletzt stehen nun auch in Hagen a.T.W. die beliebten Materialien für den heimischen Garten zum Verkauf, die die AWIGO nach entsprechender Aufbereitung aus dem Wertstoff Grünschnitt gewinnt: Humus, Mulch sowie torffreie, regionale Blumen- und Pflanzerde.

Über diese Änderungen zeigt sich auch Bürgermeister Peter Gausmann erfreut: „Es ist schön, dass dreckige Fahrzeuge und nasse Füße nach einem Besuch des Grünplatzes bald Geschichte in Hagen a.T.W. sein werden. Und auch mit den erweiterten Dienstleistungen wird der Platz sicherlich einen Mehrwert für unsere Gemeinde bringen. Ich wünsche der AWIGO einen guten Neustart am Loheiden Knapp!“

2021 03 29 pm Gruenplatz Hagen Eroeffnung neuer Standort Karsamstag Bild 1Die Fläche ist frisch asphaltiert, die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Bürgermeister Peter Gausmann (links) und AWIGO-Geschäftsführer Christian Niehaves (rechts) freuen sich, dass es in wenigen Tagen auf dem neuen AWIGO-Grünplatz losgehen kann. Foto: D. Pommer/AWIGO.

 

Niedersächsische Landesregierung stellt klar: Osterfeuer sind auch in diesem Jahr nicht zulässig

Niedersächsische Landesregierung stellt klar: Osterfeuer sind auch in diesem Jahr nicht zulässig

Öffentliche Veranstaltungen mit Osterfeuern sind aufgrund der Pandemielage und der allgemeinen Kontaktbeschränkungen in Niedersachsen auch in diesem Jahr leider nicht zulässig. Darauf weisen das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung sowie das Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz nochmals ausdrücklich hin.

Bei öffentlichen Osterfeuern handelt es sich typischerweise um Veranstaltungen mit einer größeren Zahl von Personen und diese sind nicht zulässig. Bedauerlicherweise ist die Gefahr, sich mit den hochansteckenden und gefährlichen Varianten des Corona-Virus anzustecken, auch in einer im Freien zusammenkommenden Gruppe groß.
Auch die zu Sonntag in Kraft getretene Corona-Verordnung lässt hier diesbezüglich keine Ausnahmen zu. Im Gegenteil: In der Zeit vom 2. April bis zum Ablauf des 5. April 2021 sind ohnehin jegliche Ansammlungen von Personen in der Öffentlichkeit unzulässig, auch wenn die Personen das Abstandsgebot einhalten."

Das Umweltministerium weist darauf hin, dass der private Betrieb von Feuerschalen und Feuerkörben erlaubt ist, solange sie mit geeignetem Brennmaterial betrieben werden. Es bleibt erlaubt, was ohnehin erlaubt ist und verboten bleibt, was ohnehin verboten ist: Das Verbrennen von Grünschnitt (pflanzliche Abfälle) bleibt weiter verboten. Natürlich gelten aber auch hier die gängigen Kontaktbeschränkungen vor Ort.
Für alle - auch privaten - Zusammenkünfte gelten die aktuellen Kontaktbeschränkungen nach § 2 der Corona-Verordnung. So ist in Regionen mit einer 7-Tages-Inzidenz unter 100 eine Zusammenkunft nur mit den Personen eines Haushalts und höchstens zwei Personen eines anderen Haushalts zulässig. Nicht zusammenlebende Paare gelten als ein Haushalt, Kinder bis zu einem Alter von 14 Jahren sind nicht einzurechnen.

In sogenannten Hochinzidenzkommunen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 100 sind nur Zusammenkünfte von Personen eines Haushalts mit einer weiteren Person zulässig. Hier werden Kinder bis sechs Jahre nicht mitgezählt.
Zudem ist bitte darauf zu achten, ob die örtlich zuständige Behörde eine Ausgangssperre von 21 Uhr bis 5 Uhr des Folgetages erlassen hat. Dies kann ab einer Inzidenz von 100 erfolgen, ab einer Inzidenz von 150 soll es erfolgen.

Anmeldung der Schulneulinge für den Besuch der  Grundschulen (Schuljahr 2022/2023)

Anmeldung der Schulneulinge für den Besuch der Grundschulen (Schuljahr 2022/2023)

Die Schulneulinge für die Grundschule St. Martin sind - vorbehaltlich des aktuellen Infektionsgeschehens - am Montag, dem 3. Mai 2021, Dienstag, dem 4. Mai 2021 oder am Mittwoch, dem 5. Mai 2021 im Hauptgebäude der Grundschule, Schulstr. 8, Raum 5 (Sekretariat), anzumelden.

Die Schulneulinge für die Grundschule Gellenbeck (auch für das Gebäude in Natrup-Hagen) sind - vorbehaltlich des aktuellen Infektionsgeschehens - am Mittwoch, dem 5. Mai 2021 oder am Donnerstag, dem 6. Mai 2021 in der Schule Gellenbeck, Görsmannstr. 16, Raum 15 (Sekretariat), anzumelden.

Bei der Anmeldung muss die Geburtsurkunde vorgelegt werden. Nähere Informationen über den Ablauf der Schulanmeldung werden den Erziehungsberechtigten rechtzeitig vor den Anmeldeterminen von den Grundschulen über einen Aushang in den Kindergärten bekannt gegeben. Außerdem sind die zukünftigen Schulkinder bei der Anmeldung vorzustellen!

Für alle Kinder, die bis zum 30. September 2022 das 6. Lebensjahr vollenden, beginnt mit dem Anfang des Schuljahres 2022/2023 die Schulpflicht. Kinder, die bis zu diesem Zeitpunkt das 6. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, können auf Antrag der Erziehungsberechtigten in die Schule aufgenommen werden, wenn sie die für den Schulbeginn erforderliche körperliche und geistige Reife besitzen.

Für Kinder, die das 6. Lebensjahr zwischen dem 1. Juli 2022 und dem 30. September 2022 vollenden, können die Erziehungsberechtigten den Schulbesuch durch schriftliche Erklärung gegenüber der Schule um ein Jahr hinausschieben; die Erklärung ist bis zum 1. Mai 2022 gegenüber der Schule abzugeben.

Schulpflichtige Kinder, die wegen Krankheit oder Gebrechen die Schule nicht besuchen können, müssen trotzdem angemeldet werden. Diese Kinder können dann aufgrund eines schulärztlichen Attestes vom Schulbesuch zurückgestellt werden.

Kinder, die bereits im vergangenen Jahr angemeldet wurden, brauchen nicht erneut angemeldet zu werden.

Grundschule St. Martin: Tel. 05401 9403
Grundschule Gellenbeck: Tel. 05405 7255

Anmeldungen zur Jugendmusikschule Hagen a.T.W. für das Schuljahr 2021/2022

Anmeldungen zur Jugendmusikschule Hagen a.T.W. für das Schuljahr 2021/2022

Nach den Sommerferien 2021 beginnt das neue Schuljahr unserer Jugendmusikschule. Allen musikinteressierten Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen wird Gelegenheit gegeben, eine qualifizierte musikalische Aus- und Weiterbildung zu erhalten. Die Jugendmusikschule ist so aufgebaut, dass auch ohne musikalische Vorbildung der Zugang zum Instrumentalunterricht möglich ist.

Das Angebot der Jugendmusikschule umfasst im Elementarbereich den „Liedergarten“ (für Eltern mit ihren Kindern bzw. Großeltern mit ihren Enkelkindern ab ca. 1 ½ Jahren), die Musikalische Früherziehung, den Musikalischen Grundkurs sowie Blockflöte I und II. Im Instrumentalbereich werden F-Flöte, Querflöte, Violine, Violoncello, Akkordeon, Steirische Harmonika, Klavier, Gitarre, E-Gitarre, Klarinette, Saxophon, Trompete, Posaune, Tenorhorn, Schlagzeug und Gesang angeboten.

Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich. Die entsprechenden Anmeldeformulare stehen unter dem Link www.hagen-atw.de/familien-bildung/jugendmusikschule zur Verfügung. Nähere Informationen erhalten Sie bei der Gemeinde Hagen a.T.W., Tel. 05401 977-40.

J. Zumstrull
Leiter der Jugendmusikschule

„Ein offenes Ohr für dich“ – Hagener Elterntelefon für junge Familien

„Ein offenes Ohr für dich“ – Hagener Elterntelefon für junge Familien

Brauchen Sie einfach mal jemanden zum Reden? Fühlen Sie sich überlastet? Möchten Sie Tipps bekommen, wie Sie den Alltag mit Ihren Kindern in dieser besonderen Zeit besser organisieren können? Haben Sie Fragen zur Kindererziehung?

Rufen Sie gerne bei unserem Hagener Elterntelefon an: Handynummer 0177-2375577

Manchmal tut es einfach schon gut, jemandem seine Sorgen anzuvertrauen. Wenn jemand zuhört, Mut zuspricht und Verständnis hat, ist das manchmal schon eine wirkliche Hilfe. Wir möchten Ihnen diese Hilfe mit dem Elterntelefon anbieten.

„Ein offenes Ohr für dich“ ist ein Angebot des Hagener Netzwerkes der Frühen Hilfen. Marita Rekers steht Ihnen als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Sie ist gelernte Erzieherin und zertifizierte Elternbegleiterin. Die Anrufe werden vertraulich behandelt, auch ein anonymes Telefonat ist möglich.

Landkreis Osnabrück - Bürgerforum zum Mobilitätslabor 2020

Landkreis Osnabrück - Bürgerforum zum Mobilitätslabor 2020

Wir möchten Sie herzlich zu unserem digitalen Bürgerforum „Mobilitätslabor 2020 – Wir steigen um!“ einladen. Seien Sie eine/r von rund 75 Bürgerinnen und Bürgern, die am Online-Bürgerforum vom Umweltbundesamt teilnehmen können und diskutieren Sie mit uns Maßnahmen für eine zukunftsfähige Mobilität!

Das digitale Bürgerforum findet am 15. April 2021 von 16:00 - 20:00 Uhr per Zoom statt. Anmeldung bis 11. April möglich. Ihre Meinung ist gefragt! Wie kann eine umweltfreundliche Mobilität gelingen? Das eigene Auto hat für viele Menschen in Deutschland im Alltag eine große Bedeutung. Gleichzeitig wissen wir, dass mit dem Autoverkehr Belastungen für Mensch und Umwelt einhergehen. Die Politik möchte Maßnahmen umsetzen, damit die Menschen in Deutschland weiterhin mobil sein können und gleichzeitig die negativen Auswirkungen des Pkw-Verkehrs reduziert werden. Welche Maßnahmen das sein könnten, möchten wir Ihnen beim Bürgerforum vorstellen und anschließend mit Ihnen diskutieren, für wie geeignet Sie diese halten. Wir wollen die Maßnahmen nicht nur mit Ihnen diskutieren, sondern auch ausprobieren! Daher findet eine Testphase statt: 25 interessierte Bürgerinnen und Bürger können entsprechend ihrer Vorlieben und Lebensumstände ein für sie passendes Angebot aussuchen und dieses ein gutes halbes Jahr testen. Mehrkosten für Leihgebüren oder Tickets werden hierbei selbstverständlich erstattet.
Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website: https://www.umweltbundesamt.de/mobilitaetslabor-2020-wir-steigen-um

Neuer Familiensuchspaß: TERRA.bingo!

Neuer Familiensuchspaß: TERRA.bingo!

Der Frühling steht vor der Tür… Das ruft doch nach einer Wanderung auf einem unserer TERRA.tracks! Um auch Familien den Wanderspaß auf unseren Wegen etwas zu versüßen, hat der Natur- und Geopark TERRA.vita ein TERRA.bingo entwickelt. Die Spielregeln orientieren sich an dem bekannten Lotterie-Spiel BINGO.

Das TERRA.bingo inklusive einer ausführlichen Spieleanleitung finden Sie hier.

Motor der ILE-Region "Hufeisen"

Motor der ILE-Region "Hufeisen"

Das Regionalmanagement der ILE-Region „Hufeisen“ ist der Dreh- und Angelpunkt der ländlichen Entwicklung in Belm, Bissendorf, Georgsmarienhütte, Hagen a.T.W., Hasbergen und Wallenhorst. Die sechs Kommunen haben 2016 ein gemeinsames „Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept“, kurz ILEK, entwickelt, um sich als Region zukunftsfähig aufzustellen.

Jetzt wurde ein Film zum besseren Verständnis gedreht, der z.B. am Beispiel des Schullandheims Mentrup-Hagen zeigt, wie Regionalmanagerin Mona Berstermann unterstützt. Sie vernetzt alle Beteiligten und berät Kommunen, Vereine, Initiativen und Privatpersonen bei der Finanzierung und Umsetzung von Projekten.

Den Film Das Regionalmanagement – Motor der ILE-Region „Hufeisen“ sehen Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=V242Wu4fqog

Mehr Informationen zur ILE-Region "Hufeisen": https://ilek-hufeisen.de/

Landkreis Osnabrück startet neuen Kurs für ehrenamtliche Seniorenbegleitung – Angebot findet weitgehend online statt

Landkreis Osnabrück startet neuen Kurs für ehrenamtliche Seniorenbegleitung – Angebot findet weitgehend online statt

Am 26. April startet der Landkreis Osnabrück in der Katholischen Landvolkhochschule Oesede einen weiteren DUO-Kurs für ehrenamtliche Seniorenbegleiterinnen und Seniorenbegleiter. Aufgrund der bestehenden Corona-Beschränkungen werden wesentliche Teile des Kurses wieder als Online-Seminar angeboten.

Die DUO-Kurse sind bereits zu einem festen Bestandteil geworden: Der neue Durchgang ist bereits der 14. Kurs, den der Landkreis anbietet, zum zweiten Mal wird das Online-Format genutzt, zu dem alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Einführung erhalten. Bis zum 3. Juli absolvieren sie dann 30 Unterrichtsstunden und eine 20-stündige Praxis. Die Online-Treffen sind jeweils montags von 15.30 bis 17:45 Uhr.

Ehrenamtliche Seniorenbegleitung ist ein Angebot, um älteren Menschen Unterstützung und soziale Kontakte im Alltag zu ermöglichen. Die ehrenamtlich Engagierten besuchen Personen, die etwa zu Hause alleine leben und keine Unterstützung durch Angehörige oder Nachbarn erfahren. Die Ehrenamtlichen nehmen sich vor allem Zeit zum Reden und Zuhören und für gemeinsame Unternehmungen. Außerdem begleiten sie beim Einkaufen, bei Behördengängen oder Arztbesuchen. Ein gutes Angebot für ein selbstbestimmtes Leben und gut gegen soziale Isolation. Wie wichtig soziale Kontakte sind, ist in „Corona-Zeiten“ besonders deutlich geworden.

Das Fortbildungsangebot richtet sich an interessierte Frauen und Männer, die sich in ihrem Wohnort sozial engagieren möchten. Besondere Vorkenntnisse sind nicht nötig. Die Teilnehmenden sollten soziale Kompetenzen und eine positive Haltung mitbringen, gut zuhören können und Verlässlichkeit sowie Bereitschaft zum Einfinden in digitale Kommunikation mitbringen.

Die Kursthemen: körperliche und geistige Mobilität im Alter, Grundkenntnisse von Gesprächsführung und Kommunikation, typische Alterserkrankungen, rechtlichen und sozialen Grundlagen des Ehrenamtes.

Infos und Anmeldung: Susanne Klesse (Seniorenbüro des Landkreises Osnabrück). Telefon: 0541/501-3831.
Peter Klösener (Katholische Landvolkhochschule Oesede), Telefon: 05401/8668-17.
Weitere Informationen sind erhältlich unter https://www.landkreis-osnabrueck.de/seniorenbuero.
Die vorbereitende Fortbildung der Seniorenbegleitung übernimmt im Auftrag des Senioren- und Pflegestützpunktes Niedersachsen beim Landkreis Osnabrück das Zentrum für ehrenamtliches Engagement an der Katholischen Landvolkhochschule Oesede.
Die Kurse werden vom Land Niedersachsen gefördert und sind für die Ehrenamtlichen kostenfrei.

Kurs für ehrenamtliche SeniorenbegleitungFreuen sich auf den nächsten DUO-Kurs (von links): Peter Klösener (Katholische Landvolkhochschule Oesede), Susanne Klesse (Landkreis Osnabrück), Andreas Viehoff (Ehrenamtsloste der Stadt Georgsmarienhütte) und Oscar Alvarado-Schnake (Seniorenbegleiter und Mitglied Seniorenbeirat 60plus Georgsmarienhütte). Foto: Uwe Lewandowski/Landkreis Osnabrück

Beruflich durchstarten: Landkreis bietet zum zehnten Mal Infotag Wiedereinstieg an

Beruflich durchstarten: Landkreis bietet zum zehnten Mal Infotag Wiedereinstieg an

Bereits zum zehnten Mal wird in der Region Osnabrück der Infotag Wiedereinstieg angeboten. Die Veranstaltung findet am 21. April in der Zeit von 10 bis 12 Uhr statt und richtet sich an Frauen, die beruflich durchstarten wollen – sei es in Form eines Wiedereinstiegs nach der Familienphase oder aufgrund einer Neuorientierung.

Zwei Online-Vorträge bieten hilfreiche Informationen rund um das Thema „Bewerbung und Vorstellungsgespräche – analog sowie digital“. Die Referentinnen geben einen allgemeinen Überblick über Personalauswahlverfahren und konkrete Praxistipps speziell für digitale Bewerbungen sowie für erfolgreiche Vorstellungsgespräche via Skype, Zoom und Co. Alle Teilnehmerinnen haben die Möglichkeit, im Chat Fragen zu stellen, die im Anschluss an die Vorträge beantwortet werden.
Die Referentinnen sind Maren Teupe, Teamleitung HR – Schwerpunkt Recruiting von der Meyer & Meyer Holding SE & Co. KG und Petra Wübbolt, Unit Leitung MUUUH!Group, beide aus Osnabrück.

Die Anmeldung erfolgt per E-Mail über das Gleichstellungsbüro des Landkreises Osnabrück unter . Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmerinnen einen Anmeldelink für das Online-Angebot.
Organisiert wird die Veranstaltung von der Koordinierungsstelle Frau & Betrieb e.V., den Gleichstellungsbeauftragten von Landkreis und Stadt Osnabrück sowie der Agentur für Arbeit Osnabrück.

Bitte der Naturschutzstiftung

Bitte der Naturschutzstiftung

Genießen sie die Natur! In den Zeiten des Lockdowns entdecken viele Menschen die Natur vor ihrer Haustür. Ein Spaziergang, eine Fahrradtour mit Familie oder einem Begleiter bieten Ausgleich. Auf Steifzügen durch das Osnabrücker Land kann unsere wunderbare Region intensiv erkundet werden. Gerade in diesen schwierigen Zeiten wird uns die Wichtigkeit einer intakten Natur bewusst.

Ziel der Naturschutzstiftung des Landkreises Osnabrück ist es seit vielen Jahren die Vielfalt unserer Region zu erhalten und zu schützen. So unterstützt die Stiftung seit Jahren ein Wiesenvogelschutzprojekt. In Zusammenarbeit mit Landwirten werden die Gelege von Kiebitzen, Brachvögel, aber auch andere Wiesenvögel geschützt. Sie beginnen im März zu brüten und benötigen Ruhe in ihrem Brutgeschäft! Bitte der Naturschutzstiftung deshalb: Bleiben sie auf den Wegen und halten sie ihren Hund an der Leine!

Neben vielen naturliebenden, rücksichtsvollen Spaziergängern, Wanderern und Radfahrern gibt es leider auch einige, die nicht so achtsam sind. Sie lassen ihre Hunde, trotz Verbot, freilaufen, betreten Schutzgebiete oder werfen ihren Abfall in die Natur. Es sind schon einige Kiebitznester aufgrund von frei in den Wiesen laufenden Hunden zerstört oder aufgegeben worden. Jedes dieser Gelege ist für den Erhalt dieser seltenen Vögel wichtig. Unsere Kiebitze und Brachvögel dürfen in ihrem Brutgeschäft nicht gestört werden. Hasen in ihren Sassen oder junges Niederwild nicht aufgescheucht oder vertrieben werden.

Und leider bleibt uns auch in der freien Natur das Thema Corona nicht erspart. Angesichts der in der Region wieder sehr hohen und nach wie vor steigenden Infektionszahlen darf und soll man natürlich gerne wandern, joggen, rasten usw., aber eben nur mit Personen aus dem eigenen Hausstand und maximal einer weiteren Person (plus zugehörigen Kindern bis 6 Jahre).

In Naturschutzgebieten gilt das ganze Jahr ein Wegegebot. Dies heißt: Grünland- und Waldflächen dürfen nicht betreten werden. Erholungssuchende dürfen auf den Wegen diese Gebiete genießen. Dies dient dem Schutz der Vielfalt unserer Natur. Für die Bodenbrüter ist genauso überlebenswichtig, dass die Anleinpflicht für Hunde eingehalten wird. Daher die eindringliche Bitte der Naturschutzstiftung diese Regeln einzuhalten.

Erholungssuchende finden auf der Internetseite von TERRA.vita e. V. (www.geopark-terravita.de) Anregungen für Routen im Landkreis Osnabrück. Wer diese Rundwege mit der gebotenen Rücksichtname genießt, schützt die Vielfalt unserer heimischen Natur.

Aktivitäten der Vereine

Hospizverein Hagen a.T.W.

Hospizverein Hagen a.T.W.

Die Pandemie hat uns auch im Jahr 2021 bislang fest im Griff mit Auswirkungen auf viele Bereiche unseres persönlichen Lebens und auf unser Vereinsleben. Es ist im Moment überhaupt nicht abzusehen, ob und wann wieder gemeinschaftliches Treffen, Begegnungen und Besuche unserer geplanten Veranstaltungen möglich sind.

So musste u. a. das Konzert und die Vernissage „Worte und Lieder des Lebens“ auf den März 2022 verschoben werden. Bei dieser Veranstaltung werden kleine Lebensgeschichten von Abschied betroffener Menschen und Begleiterinnen erzählt. Hier begleiten Musiker und Sänger mit passenden Musikstücken.

Auch die Wanderausstellung „Ein Koffer für die letzte Reise“ in der Ehemaligen Kirche in Hagen konnte ebenfalls leider nicht stattfinden. Mitglieder der Hospizgruppen aus dem südlichen Landkreis Osnabrück haben Koffer für die letzte Reise gepackt. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Unser Kinoabend am 22. April im Bürgerhaus Natrup-Hagen mit dem Film „Knocking on Heavens Door“ wird hoffentlich stattfinden können.
Inhalt: Als die beiden jungen Männer Rudi und Martin (Til Schweiger und Jan-Josef Liefers) erfahren, dass sie nicht mehr lange zu leben haben, beschließen sie, ihre letzten Tage in vollen Zügen zu genießen. Da Rudi laut Martin einmal in seinem Leben am Meer gewesen sein muss, begeben sich die beiden todkranken Männer auf einen verrückten Roadtrip...

Über unsere Veranstaltungen und aktuelle Änderungen können Sie sich ebenfalls auf unserer Webseite, auf der interaktiven Info-Stele vor der Bäckerei Brinkhege, am neuen Dorfplatz in Gellenbeck und natürlich in der örtlichen Presse informieren.

Auch sind das Abschiednehmen und die Bewältigung eines Verlusts in Corona-Zeiten oft erschwert. Zeitweise ist eine Begleitung am Sterbebett nicht möglich, viele Sterbende und ihre Angehörigen sind allein.

Wir wissen, dass nach dem Tod eines geliebten Menschen Trauerrituale und vor allem die Unterstützung durch Familie, Freunde und Bekannte wichtig sind, um mit dem Verlust zurechtzukommen. Vieles kann bedrücken, was noch nicht aufgearbeitet wurde, nicht am Krankenbett, nicht nach der Beisetzung und nicht dort, wo ein angemessener Abschied nicht möglich war. Aber auch in den Tagen von Distanz- und Kontaktbeschränkungen gilt für uns die Zusage „Du bist nicht allein“. Wir begleiten persönlich auch in diesen besonderen Zeiten Menschen in der letzten Lebensphase, deren Angehörige, und Menschen, die trauern. Bei einem Wunsch nach einem Gespräch treten Sie gerne mit uns in Kontakt.

Hospizverein Hagen a.T.W. e.V.
Spellbrink 21,
49170 Hagen a.T.W.
Tel. 05401-3689901
Für Trauer- und Sterbebegleitung
Tel. 05401-3689902
E-Mail:
Internet-Adresse: www.hospizverein-hagen-atw.de

Hagener Repair Cafe verschenkt Laptops und Drucker an Grundschulen!

Hagener Repair Cafe verschenkt Laptops und Drucker an Grundschulen!

Immer wieder gibt es Hinweise, dass bei vielen Kindern die digitale Ausstattung zu Hause nicht optimal ist und dies sich in Zeiten von Homeschooling negativ auswirkt.

Im Repair Cafe ist es in der Vergangenheit immer wieder mal zu einer Reparatur eines Druckers oder Laptops gekommen. Einige reparierte Geräte standen im Gustav-Görsmann-Haus und sollten bei einer der nächsten Veranstaltungen verschenkt werden. Nur wann, das ist in Corona-Zeiten nicht planbar. Es entstand die Idee, diese Geräte den Hagener Grundschulen zur Verfügung zu stellen. Nachdem durch die Vermittlung von Ruth Schulte to Bühne der Kontakt mit den Schulen hergestellt war, konnten die ersten Geräte verschenkt werden. Durch Gespräche im Bekannten- und Freundeskreis sowie einem Bericht im Hagener Marktboten gab es etliche geschenkte Drucker und Laptops. Nach eingehender Prüfung und gegebenenfalls Instandsetzung wurden nun bislang über 30 Geräte den Schulen zur Weitergabe an die Kinder übergeben. Weiterer Bedarf besteht durchaus. Das Repair Cafe würde auch weiterhin an dieser Aktion arbeiten. Im Moment fehlen jetzt allerdings die entsprechenden Geräte. Deswegen die Bitte, wenn jemand einen Drucker oder Laptop nicht mehr benötigt, bitte zurzeit nicht entsorgen, sondern dem Repair Cafe zur Verfügung stellen. Die Kosten für die Instandsetzung, (Patronen, Akku, Netzteil) übernimmt das Repair Cafe. Kontakt zu den Repair Cafe Mitarbeitern gibt es über oder unter 05401 90445 oder 05401 99011.

Wallfahrten 2021: „ATME IN UNS, HEILIGER GEIST!“

Wallfahrten 2021: „ATME IN UNS, HEILIGER GEIST!“

2020 mussten fast alle kleinen und großen Wallfahrten ausfallen und Gottesdienste konnten nur unter Beachtung strenger Hygienekonzepte, Begrenzung der Teilnehmerzahl, ohne Gesang und unter Einhaltung von Abstandsregeln gefeiert werden.

Die Wallfahrtskirchen aber waren geöffnet und Menschen haben im Gebet Trost, Hoffnung und Zuversicht geschenkt bekommen. Wenn auch durch die Entwicklung von Impfstoffen für 2021 ein Licht am Ende des Tunnels aufzuleuchten scheint, auch 2021 wird kein „normales“ Wallfahrtsjahr.

Alle sind eingeladen, in Ihrer Heimatgemeinde, digital oder, wenn es wieder möglich ist, leibhaftig als Einzelne und in Gemeinschaft auf dem Weg zu sein. Im Gebet sind wir immer miteinander verbunden. Schon vor dem Ausbruch der Pandemie hat die Arbeitsgemeinschaft der Wallfahrtsrektoren über das Wallfahrtsjahr 2021 das Motto gestellt: „Atme in uns, Heiliger Geist!“

In der biblischen Schöpfungsgeschichte wird davon berichtet, wie Gottes Atem über dem Wasser schwebt und Gott selbst seinen Atem dem Menschen einhaucht und ihn so belebt. Alles Leben hat diesen Atem Gottes in sich, lebt aus ihm und strömt ihn aus. Die Pfingstgeschichte greift diesen Gedanken auf. Der Verfasser der Apostelgeschichte beschreibt dabei das Pfingstereignis mit Bildern, die begeistern, die ermutigen und die wir uns als Zukunft erträumen. Da ist die Rede vom Sturmwind, der in seiner Kraft nicht zu bändigen ist, vom funkelnden Feuer, das die Dunkelheit erhellt, vom Heiligen Geist, der in uns atmet und pulsierendes Leben erzeugt. Menschen, von diesem Geist erfasst, werden befreit aus den Mauern, in die sie sich ängstlich verkrochen haben. Sie gehen aufeinander zu, sprechen miteinander, verstehen sich. Pfingsten verdeutlicht: Gottes Geist möchte in uns atmen, Energien in uns freisetzen und uns so Kraft, Mut, Zuversicht, Wärme, Geborgenheit, Sinn, Liebe, Heil und Heilung schenken, also all das, was uns belebt und was wir auch und besonders im zweiten Jahr der Pandemie so nötig brauchen.

Das Wallfahrtsjahr 2021 soll am Samstag, 24. April - wie auch immer - im westfälischen Telgte offiziell eröffnet werden!

Quelle: Arbeitsgemeinschaft der Wallfahrtslektoren im nordwestdeutschen Raum

Kolping macht Mut zu Ostern

Kolping macht Mut zu Ostern

Normalität? Noch weit entfernt! Hoffnung? Jede Menge!
Wer in den vergangenen Wochen auf die Arbeit der Kolpingverbände weltweit geschaut hat, erkennt, dass der frühere Gang der Treffen und Aktionen, der Projekte und Initiativen noch längst nicht möglich ist. Das gilt nicht nur in der hiesigen Region, sondern vor allem auch weltweit von Peru über Rumänien, von Kenia bis Indonesien.

Rund um die Welt kämpfen die Menschen noch mit der Bedrohung durch COVID-19 oder mit den Folgen der Beschränkungen für Wirtschaft und Gesellschaft. Aber es gibt auch immer mehr Hoffnungszeichen. Bildungsveranstaltungen finden digital statt, der Wandel der Kirche wird weiter diskutiert, und auch der Einsatz für gesetzliche Regelungen in aller Welt, die den Armen den größten Vorteil bringen – all dies wird trotz Pandemie weiter vorangebracht. Kolpingverbände und Mitglieder bringen sich an vielen Orten in so vielen Bereichen ein. Das macht uns Mut für die Zukunft und schenkt Hoffnung auf einen lebendigen Neustart dort, wo die Infektionszahlen jetzt noch viel zu hoch sind. Gesundheit und guten Mut wünscht zum Osterfest das Kolpingwerk Deutschland und die Kolpingsfamilie Gellenbeck, Kontakt-Tel.: 0175-8557245.

Kolping:  Karfreitag 2021 – „Und doch gibt es kein Heil außer beim Kreuze“ (A. Kolping)

Kolping: Karfreitag 2021 – „Und doch gibt es kein Heil außer beim Kreuze“ (A. Kolping)

Die alljährliche Karfreitagswallfahrt der Kolpingsfamilien kann in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden. Die Kolpinger freuen sich dennoch, nicht um etwas AUSFALLEN zu lassen, sondern es ist etwas EINGEFALLLEN.

Daher lädt das Kolpingwerk zur Mitfeier eines Videogottesdienst zur Kolping-Karfreitags-Wallfahrt ein. Eine kleine Vorbereitungsgruppe hat die inhaltliche und organisatorische Gestaltung übernommen. Das Video wird am Karfreitag, 2. April 2021 unter www.kolping-os.de zur Verfügung stehen. Außerdem wird der Link zu dem Video über die sozialen Medien verschickt. Ein besonderer Dank ergeht an den Wietmarscher Verantwortlichen für das Engagement rund um die Karfreitagswallfahrt. Die Kolpingsfamilien erhoffen sich, dass sie auch in diesem besonderen Jahr unter den besonderen Auflagen als betende Gemeinschaft Kraft und Impulse aus dem Glauben erfahren werden. Kontakt-Tel.: 0175-8557245.

Pfarreiengemeinschaft Hagen-Gellenbeck

Pfarreiengemeinschaft Hagen-Gellenbeck

Ostern in unserer Pfarreiengemeinschaft:
Nach den zurzeit gültigen Corona-Bedingungen können die Gottesdienste zu Ostern unter Einhaltung der bekannten Hygiene- und Abstandsregeln stattfinden. Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme an bestimmten Gottesdiensten nur mit vorheriger Anmeldung möglich ist. Näheres zum Anmeldeverfahren entnehmen Sie bitte unserem Pfarrbrief „Eins“. Dort wird auch bekannt gegeben, welche Oster-Gottesdienste aus St. Martinus und aus Mariä Himmelfahrt im Live-Stream auf der Homepage übertragen werden.

01. April, Gründonnerstag
16:00 Uhr Wortgottesdienst für Kinder Mariä Himmelfahrt
16:00 Uhr Wortgottesdienst für Kinder St. Martinus
19:00 Uhr Feier des Abendmahls anschl. Betstunde St. Martinus
20:00 Uhr Feier des Abendmahls anschl. Betstunde Mariä Himmelfahrt
     
02. April, Karfreitag
15:00 Uhr Liturgie vom Leiden und Sterben Jesu St. Marinus
18:00 Uhr Liturgie vom Leiden und Sterben Jesu Mariä Himmelfahrt
     
03. April, Karsamstag
08:00 Uhr Trauermette St. Martinus
vormittags Stilles Gebet vor dem Kreuz Mariä Himmelfahrt
21:00 Uhr Feier der Osternacht - Teilnahme vorher mit Anmeldung Mariä Himmelfahrt
21:30 Uhr Feier der Osternacht - Teilnahme vorher mit Anmeldung St. Martinus
     
04. April, Ostersonntag
08:00 Uhr Festmesse St. Martinus
10.00 Uhr Festmesse - Teilnahme mit vorheriger Anmeldung Mariä Himmelfahrt
10:30 Uhr Festmesse - Teilnahme mit vorheriger Anmeldung St. Martinus
     
05. April, Ostermontag
08:00 Uhr Festmesse St. Martinus
10:00 Uhr Festmesse Mariä Himmelfahrt
10:30 Uhr Festmesse St. Martinus

Wortgottesdienste über zoom online!
Weil viele Mitchrist*innen gerade aus guten Gründen nicht an Präsenzgottesdiensten teilnehmen möchten oder können, bietet unsere Pfarreiengemeinschaft mittwochs online Wortgottesdienste an. Einfach den Link auf der Homepage unserer Pfarreiengemeinschaft anklicken und in den virtuellen Gottesdienstraum eintreten.
Jeden Mittwoch, 20:15 Uhr (technische Einführung in zoom ab 20:00 Uhr)
Weitere Infos: www.eins.website („Wortgottesdienste über zoom“)

Die regulären Gottesdienste am Sonntag und in der Woche finden weiterhin unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln statt. Die Heilige Messe sonntags um 10:30 Uhr aus St. Martinus wird im Live-Stream auf der Homepage der Pfarreiengemeinschaft übertragen.

Bitte beachten Sie weiterhin die aktuellen Informationen in unseren Pfarrnachrichten der „Eins“ und auf der Homepage https://www.eins.website/

Kleidersammlung der Kolpingsfamilien: Trotz Corona über 11 Tonnen

Kleidersammlung der Kolpingsfamilien: Trotz Corona über 11 Tonnen

Hochzufrieden zeigten sich die Verantwortlichen der Frühjahrskleidersammlung der Kolpingsfamilien in der Nieder- und Obermark.

6,8 Tonnen sammelten die vielen freiwilligen Helfer der Kolpingsfamilie Hagen, 4,53 Tonnen war das Ergebnis der Kolpingsfamilie Gellenbeck. „11,33 Tonnen in Kirschenhagen, das ist in der jetzt so schwierigen Zeit sensationell“ so Teamsprecher Werner Obermeyer aus Gellenbeck.
Der Erlös dieser Sammlung ist für caritative Aufgaben der örtlichen Kolpingsfamilien bestimmt. Ein ganz besonderer Dank ergeht an alle Spender und freiwilligen Helfer, aber auch an die Hagener Firmen und Unternehmen, die Jahr für Jahr unentgeltlich die Sammelfahrzeuge zur Verfügung stellen. Wer mit seinem Sammelgut bis zur nächsten Herbstsammlung der Kolpingsfamilien am 9. Oktober nicht warten kann, darf sich bei Carl Hehmann (KF Gellenbeck), Tel. 05405-7392 oder bei Frank Höckerschmidt (KF St. Martinus Hagen), Tel. 05401-1595294 melden. Weitere Informationen auch bei den örtlichen Kolpingsfamilien.

Ev.-luth. Melanchthon Kirchengemeinde Hagen a.T.W.

Ev.-luth. Melanchthon Kirchengemeinde Hagen a.T.W.

Start des neuen Konfirmandenjahrgangs (2021/2022)
Freitag 23. + Freitag 30. April 2021 – Termine in Kleingruppen
Ansprechpartner: Pastor Wagner (0 54 05) 82 72

Anmeldung Borkum für Kinder von 7-11 Jahren vom 15.-21. August 2021
Vom 15.-21. August 2021 plant unsere Kirchengemeinde gemeinsam mit den evangelischen Kirchengemeinden in Georgsmarienhütte wieder eine Kinderfreizeit auf die Nordseeinsel Borkum durchzuführen. Mitfahren können Kinder zwischen 7 und 11 Jahren. Auf dem Programm stehen: viel Spiel & Spaß, Wattwanderung, Schwimmen & Strand, Kreatives und vieles mehr. Die Kosten für Anreise, Unterkunft, Verpflegung, Material und Betreuung betragen ca. 270 €. Bei Finanzierungsproblemen fragen Sie uns.

Da aufgrund der unsicheren Situation im Moment noch nicht klar feststeht, ob und mit wie vielen Personen die Fahrt stattfinden kann, bitten wir zunächst um unverbindliche Anmeldungen per Email () mit der Angabe von Namen und Alter des Kindes, wenn grundsätzlich Interesse besteht, an der Fahrt teilzunehmen. So kann für beide Seiten eine entsprechende Flexibilität gesichert werden, bis die Lage eine verbindlichere Aussage möglich macht. Sollte es zu diesem Zeitpunkt mehr Anmeldungen als Plätze geben, wird ein Losverfahren über die Vergabe der Plätze entscheiden. Für Rückfragen steht Diakonin Sina Klöver telefonisch (0 54 01) 36 35 13 oder per Mail gern zur Verfügung.

Veranstaltungskalender

Die nächsten Veranstaltungen in Hagen a.T.W.

Mi, 27.10.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Do, 28.10.2021 , 14:30
KAB Spielenachmittag
Pfarrheim St. Martinus , Martinistraße 15, Hagen am Teutoburger Wald
Abgesagt

Sa, 30.10.2021 , 20:00
The Fugitives
Stock, Zum Jägerberg 2, Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 03.11.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Fr, 05.11.2021 , 18:00
Hagener Schlachtefest - Benefizveranstaltung der KAB Hagen St. Martinus
Bürgerhaus, Theodor-Heuss-Straße 19, Hagen am Teutoburger Wald
Abgesagt

Sa, 06.11.2021 , 10:00
Best of Hüggel
Gasthaus Zum Jägerberg, Jägerberg 40, Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 10.11.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Fr, 12.11.2021 , 20:00
CCR Revival Band, Magic Buzz (The Who-Cover)
Gaststätte Stock, Zum Jägerberg 2, Hagen am Teutoburger Wald

Sa, 13.11.2021 , 19:30
Christian Falk & Friedemann Eich
Gasthaus Beckmanns, Dorfstraße 11, Hagen am Teutoburger Wald

So, 14.11.2021 , 15:00
Herbstfest für Senioren
Bürgerhaus, Theodor-Heuss-Straße 19, Hagen am Teutoburger Wald

So, 14.11.2021 , 16:30
Martinsspiel mit Laternenumzug
Pfarrkirche St. Martinus, Martinistraße 15, Hagen am Teutoburger Wald
Abgesagt

Mo, 15.11.2021 , 19:30
Vortrag "Die Notwendigkeit von Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht"
Pfarrheim St. Martinus , Martinistraße 15, Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 17.11.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Sa, 20.11.2021 , 11:00
Repair Café
Gustav-Görsmann-Haus, Kirchstraße 5, Hagen am Teutoburger Wald

Sa, 20.11.2021 , 20:00
Miron Aiden, Crusader
Stock, Zum Jägerberg 2, Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 24.11.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 24.11.2021 , 14:30
KAB-Rentnertreff: Abschlusswanderung mit Grünkohlessen
Pfarrheim St. Martinus , Martinistraße 15, Hagen am Teutoburger Wald

Do, 25.11.2021 , 18:00
Hagener Nussknackermarkt
Rathaus und Rathausplatz, Schulstraße 7, Hagen am Teutoburger Wald

Do, 25.11.2021 , 19:00
KAB: Hl. Messe für unsere verstorbenen Mitglieder
Pfarrkirche St. Martinus, Martinistraße 15, Hagen am Teutoburger Wald

Fr, 26.11.2021 , 16:00
Hagener Nussknackermarkt
Rathaus und Rathausplatz, Schulstraße 7, Hagen am Teutoburger Wald

Sa, 27.11.2021 , 13:00
Hagener Nussknackermarkt
Rathaus und Rathausplatz, Schulstraße 7, Hagen am Teutoburger Wald

So, 28.11.2021 , 13:00
Hagener Nussknackermarkt
Rathaus und Rathausplatz, Schulstraße 7, Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 01.12.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Fr, 03.12.2021 , 20:00
US Rails
Gaststätte Stock, Zum Jägerberg 2, Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 08.12.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Sa, 11.12.2021 , 11:00
Repair Café
Gustav-Görsmann-Haus, Kirchstraße 5, Hagen am Teutoburger Wald

Sa, 11.12.2021 , 20:00
TG Copperfield
Stock, Zum Jägerberg 2, Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 15.12.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 22.12.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie unter www.hagen-atw.de

Ärzte-Notdienst

Ärztlicher Notdienst außerhalb der Sprechstunden

Ärztlicher Notdienst außerhalb der Sprechstunden

Dienstbereitschaft der Hagener Ärzte

Freitag 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr (Bitte unbedingt vorab telefonisch anmelden!)
Samstag 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

April

03.04.2021

Ostern - kein Dienst

10.04.2021

Dr. Große Kracht

17.04.2021

Dr. Dieckerhoff

24.04.2021

Dres Feld / Schiotka

Mai

01.05.2021

Feiertag - kein Dienst

08.05.2021

Herr Weisgeber

15.05.2021

Herr Schmidt

22.05.2021

Frau Roggenkamp

29.05.2021

Dres Feld / Schiotka

Telefonnummern der Hagener Hausärztinnen/-ärzte:

Drs. Schmidt / Warnecke 05401/99422 und 98151
Drs. Cromme / Dieckerhoff / Herr Weisgerber
Frau Roggenkamp / Herr Jostwerth
05401/82500
Dr. Große Kracht 05405/890283
Dr. Herkenhoff 05401/9400
Drs. Feld/Schiotka 05405/98080

 

 

Notfalldienstambulanz Osnabrück, Bischofsstr. 28

Telefonnummer: 116117 (ist nachts durchgehend bis 08.00 Uhr besetzt)
Sprechstunden: täglich bis 22.00 Uhr

Notdienstzeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag 18.00 Uhr bis 7.00 Uhr des Folgetages
Mittwoch 13.00 Uhr bis 7.00 Uhr des Folgetages

Unter der obigen Telefonnummer können auch Hausbesuche angefordert werden.

Kinderärztlicher Notdienst

Zentrale Anlaufpraxis für die niedergelassenen Kinder- und Jugendärzte aus der Stadt und dem Landkreis Osnabrück ist das Christliche Kinderhospital Osnabrück (CKO).

Christliches Kinderhospital Osnabrück

Johannisfreiheit 1, 49074 Osnabrück, Tel. 0541 70006969
Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres werden hier außerhalb der Sprechstunden vorsorgt.

Die Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag und Donnerstag von 19.00 bis 22.00 Uhr
Mittwoch und Freitag von 16.00 bis 22.00 Uhr
an Wochenenden und Feiertagen von 09.00 bis 22.00 Uhr

Apotheken-Notdienst

Der Jahresnotdienstkalender der Apotheken ist als Bro­schüre in den Apotheken erhältlich und wird veröf­fent­licht auf der Homepage der Gemeinde Hagen a.T.W. unter www.hagen-atw.de/gesundheit/apotheken

Anmeldung zum Newsletter

Sie möchten informiert werden, sobald der neue Newsletter online ist?

Melden Sie sich hier an.