Neues aus dem Rathaus

Briefwahl im Bürgerhaus in der Niedermark

Briefwahl im Bürgerhaus in der Niedermark

Um auch in der Niedermark ein Angebot zur Durchführung der Briefwahlen für die Kommunalwahl mit Bürgermeister/innenwahl am 12.09.2021 und der Bundestagswahl am 26.09.2021 zu schaffen, wird das Bürgerhaus ab Montag, 23.08.2021 zu den üblichen Rathaus-Öffnungszeiten für die Ausgabe und Abgabe der Briefwahl geöffnet.

Zwei Mitarbeiter*innen der Gemeindeverwaltung werden hierfür für Ort sein. Leider sind weitere Dienstleistungen des Bürgeramtes (z.B. Pass- & Meldeangelegenheiten) aus technischen Gründen vor Ort nicht möglich.
Auf der Homepage der Gemeinde Hagen a.T.W. unter dem Bereich „Wahlen“ können Sie sich weitere Informationen einholen.

Breitbandausbau in Sudenfeld

Breitbandausbau in Sudenfeld

Mit einem herzlichen Willkommen in der Toskana Nordwesten Deutschlands begrüßte Bürgermeister Peter Gausmann die Anwesenden auf dem Dorfplatz in Sudenfeld. Anlass war der Startschuss für den Ausbau hochmoderner Glasfaserdirektanschlüsse, um Bandbreiten von 1.000 M/Bit zu ermöglichen.

Koordiniert wird das Projekt vom Landkreis Osnabrück, der auch den positiven Förderbescheid über 1,77 Mio. erhalten hat. Der Bund übernimmt 50% der Investitionskosten. Beim Land Niedersachsen wurde ein Zuschuss für die Ko-Finanzierung in Höhe von 25% / 885.000 € beantragt. Das Projektgebiet umfasst Glandorf-Schwege (86 Adressen) und Hagen-Sudenfeld (75 Adressen). In dem Gebiet werden die unterversorgten Adressen mit einer Versorgung unter 30 Mbit/s ausgebaut.

Die genannten Gebiete waren bisher in weiteren Ausbaustufen des TELKOS-Projekts eingeplant. Hier wurde nun mit diesem Förderantrag auf einen Ausbau im Wirtschaftlichkeitslückenmodell umgesteuert. Die Teutel GmbH aus Lengerich hat das wirtschaftlichste Angebot abgegeben und folglich den Auftrag für den Breitbandausbau in Hagen-Sudenfeld erhalten. Für die Umsetzung der Maßnahme wird ca. ein Jahr veranschlagt. Damit wird ein Ausbau über bestehende Glasfasernetze im benachbarten Nordrhein-Westfalen ermöglicht.

Interessierte können sich ab sofort im Energiebüro an der Alten Straße melden. Zudem werden alle betroffenen 75 Haushalte in den kommenden Wochen von der Teutel GmbH angeschrieben.

Gleichzeitig werde derzeit geprüft, ob die Verlegung einer Wasserversorgung möglich ist. Betroffene Bürger*innen, deren Brunnen nicht mehr ausreichend Kapazitäten aufweist, können sich gerne im Rathaus melden.

2021 07 26 Glasfaser 01
Das Foto zeigt v.l.n.r.: Projektleiter David Rahe (Teutel GmbH), die zuständige Fachdienstleiterin Christine Möller (Gemeinde Hagen a.T.W.), Bürgermeister Peter Gausmann (Gemeinde Hagen a.T.W.), Geschäftsführer Ralf Becker (Teutel GmbH), Koordinator Breitband Stephan Simon (Landkreis Osnabrück) und Projektleiter Frank Richter (Teutel GmbH). Foto: Pentermann

Ökologischer Naherholungspfad Gellenbeck

Ökologischer Naherholungspfad Gellenbeck

Nach dem erfolgreichen Bau des Insektenhotels in der Gummiwiese hat der Umweltschutzbeauftragte Ulrich Elixmann zusammen mit Unterstützung einiger Grundschüler*innen die Grundsteine für ein weiteres neues Insektenhotel am Naherholungspfad, das neben der Kirche St. Mariä Himmelfahrt entstehen wird, geschaffen.

An drei Tagen wurde gebastelt, gehämmert und gewerkelt, um die Bienensteine in die perfekte Form zu bringen, damit sich möglichst viele Schwärme zu Hause fühlen. Der zukünftige Naherholungspfad wird vom Amt für Regionale Landesentwicklung im Rahmen der Dorferneuerung gefördert. Er dient auch der Umweltbildung, um bewusstseinsbildende Angebote für Schulklassen und Kindergartengruppen zu schaffen und sie für den Klimaschutz zu sensibilisieren. Umweltschutzbeauftragter Ulrich Elixmann verteilte in der letzten Sitzung des Klima-, Umwelt- und Naturschutzausschusses Baumscheiben an die Mitglieder ebenfalls mit dem Ziel, diese für das Insektenhotel zu gestalten.

Der barrierefreie Naherholungspfad integriert sich vom Erscheinungsbild optimal in das Kirchenumfeld. Mit Bänken und Picknicktischen lädt er zum Aufhalten und Verweilen ein. Ein Biotop, eine Blühwiese, ein Duftgarten und das besagte Insektenhotel runden den Pfad ab, um in die Natur einzutauchen und die Seele baumeln zu lassen.

Heckenschnitt zu Straßen und Gehwegen vornehmen

Heckenschnitt zu Straßen und Gehwegen vornehmen

Aufgrund der milden Temperaturen und des ausreichenden Niederschlags wachsen die Hecken und Sträucher in diesem Jahr besonders gut.
Der Fachdienst Ordnung weist darauf hin, dass Strauchgut, welches auf öffentlichen Grund ragt, zu entfernen ist. Ferner ist laut Satzung die Beseitigung von Unrat und Wildkräutern auf den Gehwegen vorgeschrieben.

Laut Bundesnaturschutzgesetz ist zwar ein radikaler Rückschnitt oder das Entfernen der (ganzen) Hecke nur in der Zeit von Oktober bis Februar erlaubt, damit Vögel nicht beim Brüten gestört werden.
In der Zeit vom 1. März bis 30. September ist jedoch ein "schonender Form- und Pflegeschnitt" erlaubt. Dennoch sollte man in dieser Zeit, bevor die Heckenschere genutzt wird, das Gehölz genau nach brütenden Vögeln und Nestern absuchen.

Ferienöffnungszeiten im Hallenbad Hagen a.T.W.

Ferienöffnungszeiten im Hallenbad Hagen a.T.W.

Das Hallenbad Hagen a.T.W. hat bis einschließlich 01.09.2021 folgende Ferienöffnungszeiten:

Montag: geschlossen
Dienstag:

06:00 - 11:00 Uhr und 16:00 - 21:00 Uhr

Mittwoch:

15:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag:

geschlossen

Freitag (Warmbadetag):

06:00 - 11:00 Uhr und 16:00 - 21:00 Uhr

Samstag (Warmbadetag):

08:00 - 13:00 Uhr

Sonntag 07.00 - 13:00 Uhr

Kassenschluss ist jeweils 1 Stunde vor Beendigung der Öffnungszeit. Alle Mehrfachkarten können in den Bädern der BWG genutzt werden!

Weitere Informationen siehe https://bwg-baeder.de/hagen/

Liedergarten der Jugendmusikschule Hagen a.T.W.

Liedergarten der Jugendmusikschule Hagen a.T.W.

Die nächsten Liedergarten-Kurse der Jugendmusikschule Hagen beginnen am Freitag, 10. Sept. um 15.15 Uhr und um 16.15 Uhr in der Jägerbergschule (Leitung: Joline Brand) sowie am Freitag, 17. Sept. um 9 Uhr in der Grundschule Gellenbeck (Leitung: Claudia Otten). Angesprochen sind alle interessierten Mütter/Väter mit ihren Kindern bzw. Großeltern mit ihren Enkelkindern ab ca. 1½ Jahren.

Der Liedergarten umfasst 15 Unterrichtsstunden (á 60 Min.). Die Gebühr beträgt 60 € pro Familie. Eine schriftliche Anmeldung ist bis zum 03. Sept. möglich. Nähere Auskünfte unter Tel. 05401 977-40 oder www.hagen-atw.de/familien-bildung/jugendmusikschule

In die Kurse, fertig, los!

In die Kurse, fertig, los!

vhs Osnabrücker Land mit neuem Programm in Hagen am Start

Es ist wieder soweit! Die Volkshochschule Osnabrücker Land (vhs) veröffentlicht ihr neues Veranstaltungsprogramm für das zweite Semester 2021 auf vhs-osland.de. Hula Hoop, Niederländisch, Handlettering: Bürgerinnen und Bürger können in Hagen aus einem vielfältigen Kursprogramm wählen. Im gesamten Landkreis und der Stadt Osnabrück werden rund 1.800 Kurse angeboten. Die Kurse starten ab September. Neu angeboten wird der „Nähtreff – Nachhaltigkeit“. Im Kurs erhalten Nähbegeisterte fachkundige Anleitung bei der Umsetzung von Nähideen, können sich mit Gleichgesinnten austauschen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Wer gerne in die Niederlande reist, ist richtig im neuen Sprachkurs „Niederländisch für die Reise“. Beim „Body Workout“ und „Hula Hoop“ trainieren die Teilnehmenden ihre Fitness.
Den Herausforderungen des Alltags trotzen, das lernen Interessierte im neuen Angebot „100 einfache Methoden gegen Stress, Angst und Sorgen“. In der jungen vhs können Kinder Weihnachtspost und Geschenkpapier selbst gestalten oder im Kurs „safe kids“ Selbstbehauptung und Selbstverteidigung lernen. Ortsunabhängiges Lernen, kreativ sein oder Sport machen, bieten die knapp 90 Online-Kurse der vhs Osnabrücker Land. Das Angebot reicht vom kreativen Workshop „Handlettering“ über einen Livestream zum Thema Künstliche Intelligenz bis hin zum umfassenden beruflichen Lehrgang „Finanzbuchführung“ im Xpert-Business LernNetz. Das Programmheft liegt ab Anfang August an den üblichen Auslagestellen bereit. Bei Fragen zur Buchung und zum Programm steht die Außenstelle Hagen der vhs Osnabrücker Land montags bis donnerstags unter der Durchwahl 05401 977-41 und -42 zur Verfügung. 

vhs

AWIGO-Schadstoffmobil kommt nach Hagen a.T.W.

AWIGO-Schadstoffmobil kommt nach Hagen a.T.W.

Sonderabfall-Kleinmengensammlung

Die AWIGO Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH bietet allen Privathaushalten am Freitag, den 20.08.2021 in der Zeit von 16:00 – 18:00 Uhr, auf dem Schulgelände der Grundschule Natrup-Hagen a.T.W., Stresemannstr. 12 in 49170 Hagen a.T.W. wieder den kostenlosen Entsorgungsservice an.

Folgendes kann in haushaltsüblichen Mengen zum Schadstoffmobil gebracht werden:
Abbeizmittel, Batterien und Bleiakkus, Energiesparlampen, FCKW-haltige Stoffe, Feuerlöscher, Foto- und Hobbychemikalien, Frostschutzmittel, Holzschutzmittel, Lack- und Farbeimer aus Kunststoff oder Metall, Laugen, Leuchtstoffröhren, Pestizide, Pflanzenschutzmittel, Ölfarben, Quecksilber, Rostumwandler, Salmiak, Säuren, Schädlingsbekämpfungsmittel, Spiritus sowie Spraydosen.
Aufgrund der Rücknahmepflicht für den Handel bei Altöl kann dieses nicht bei dem Schadstoffmobil entgegengenommen werden.

Schutzvorkehrungen beachten!
Rückfragen beantwortet das AWIGO-Service Center unter (05401) 365555. Gesprächszeiten: montags-freitags von 07:00 – 8:00 Uhr und samstags von 08:30 bis 12:00 Uhr.

Kirschen in Szene gesetzt

Kirschen in Szene gesetzt

Der Streuobstwiesen-Aktivist Miklas Staiger aus dem Pomologen-Verein ist vom 11. bis 13. Juli aus dem nördlichen Schleswig-Holstein angereist, um in der Hagener Kirschsortensammlung zu arbeiten. Trotz des diesjährigen eher mageren Behanges der Kirschbäume konnte er verschiedene Kirschsorten fotografieren.

Miklas Staiger ist neben seiner Tätigkeit als Obstgehölz-Pfleger seit einigen Jahren dabei, Obstbaum-Sortenschilder zu fertigen, für die er als studierter Fotograf alle großformatigen Aufnahmen selber erstellt. Er hatte sein mobiles Studio in der Waldfriedhofskapelle eingerichtet und setzte viele unserer alten Kirschsorten in Szene. Das Foto zeigt eines seiner professionellen Fotos einer der bekanntesten Sorten, der "Großen Schwarzen Knorpelkirsche". Miklas Staiger war sehr erfreut über die unkomplizierte Gastfreundschaft in Hagen a.T.W., denn sein kleines mobiles Fotostudio fand in der Kapelle des Waldfriedhofes ideale Bedingungen vor. Unterstützt wurde er von Dr. Anja Oetmann-Mennen, die die Genbanksammlung seit vielen Jahren betreut und ihm half, sich im Gelände zurechtzufinden.

Information zur Homepage der Gemeinde Hagen a.T.W.

Information zur Homepage der Gemeinde Hagen a.T.W.

Auf der Homepage der Gemeinde Hagen a.T.W. www.hagen-atw.de steht die Funktion „Ihr Kostenloser Eintrag“ unter dem Reiter „Wirtschaft“ wieder zur Verfügung. Dort können Gewerbetreibende einen Eintrag für das Branchenverzeichnis hinterlassen.

 

Projektfilm über das Schullandheim Mentrup-Hagen

Projektfilm über das Schullandheim Mentrup-Hagen

Das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat im Juni 2021 einen Projektfilm über das Schullandheim Mentrup-Hagen in Auftrag gegeben. 2019 wurde über ZILE Mittel (Zuwendungen zur integrierten ländlichen Entwicklung) die Schaffung eines barrierefreien Zugangs zum Schullandheim aus europäischen Fördermitteln umfangreich mitfinanziert.

Den Beitrag sehen Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=Uy7ygpWvndQ

Das Schullandheim Mentrup-Hagen im herrlichen Teutoburger Wald freut sich, somit den Bekanntheitsgrad zu erhöhen und viele neue Gäste anzuziehen.

50 Tage bis zur Doppel-Dressur-Europameisterschaft

50 Tage bis zur Doppel-Dressur-Europameisterschaft

Ein lang ersehnter Wunsch geht in Erfüllung: Familienmitglieder und Freunde, aber vor allem auch Besucher und Fans dürfen wieder von den Tribünen mitfiebern.
Bei den FEI DRESSAGE EUROPEAN CHAMPIONSHIPS der Senioren und U25 Reiter in Hagen steht dabei aber nicht nur Dressursport der Extraklasse auf dem Programm, auch Freunde des Springsports kommen bei diesem Reitsportevent auf ihre Kosten. Internationale Springprüfungen für Youngster, eine CSI3* Tour und die 5. Etappe der BEMER Riders Tour bieten Hochspannung im Parcours!

Aber nicht nur der Sport ist zurück! Auch Aussteller und Gastronomen eröffnen wieder ihre Stände und laden zum Flanieren und Shoppen ein.
Noch sind Tickets jeder Kategorie verfügbar!
Es kann zwischen überdachten und offenen Tribünenplätzen gewählt werden, aber auch Flanierkarten können im Vorverkauf erworben werden.
Zahlen und Fakten zur FEI DRESSAGE EUROPEAN CHAMPIONSHIP 2021:

- Vom 7. bis 12. September heißt es 6 Tage lang Spitzensport der Extraklasse!
- 2 Disziplinen: Dressur und Springen
- 24 Nationen sind vertreten
- doppelte Dressur-Europameisterschaften: Senioren und U25 Reiter
- BEMER Riders Tour
- Vielseitiger Aussteller- und Gastronomiebereich,
Sport und Ausstellung garantieren ein vielseitiges Angebot für die Besucher der Europameisterschaft auf dem Hof Kasselmann.

Jetzt Tickets sichern unter www.hagenatw2021.ticket.io

PIKSL Labor Osnabrück

PIKSL Labor Osnabrück

Das PIKSL Labor Osnabrück ist ein Ort zur Förderung digitaler Teilhabe. Mitten in Osnabrück am Domhof gibt es dieses Angebot seit Februar 2020. Das PIKSL Labor teilt sich die Räumlichkeiten mit dem „einBlick“, der neuen Informations- und Kontaktstelle der Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück (HHO).

Im PIKSL Labor können alle Menschen den Umgang mit Computer und Internet lernen – kostenlos, inklusiv, barrierefrei und – wenn benötigt - mit begleitender Hilfestellung. PIKSL hat es sich zur Aufgabe gemacht, die digitale Welt so umzukrempeln, dass alle Menschen daran mitwirken können.
Weitere Informationen finden Sie unter https://piksl.net/standorte/osnabrueck/

Weiter geht’s! – Motiviert im Ehrenamt!

Weiter geht’s! – Motiviert im Ehrenamt!

Der Verein Rückenwind für Bürgerengagement e. V. und das Ehrenamtsmanagement des Landkreises Osnabrück sowie das Zentrum für ehrenamtliches Engagement an der Katholischen LandvolkHochschule Oesede laden zum Fachtag am 3. September im Kreishaus Osnabrück von 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr ein.

Die Corona-Pandemie hat in den Jahren 2020 und 2021 nicht nur das wirtschaftliche und kulturelle Leben sowie den Bildungsbereich und das private Umfeld massiv beeinflusst.

Auch das ehrenamtliche Engagement stand von einem Tag auf den anderen unter deutlich anderen Vorzeichen als in den vergangenen Jahren. Der Lock-down, Kontaktbeschränkungen und Hygieneverordnungen setzten dort Grenzen und eröffneten neue Herausforderungen, wo zuvor ein vielfältiges Engagement in unterschiedlichen Bereichen vorzufinden war. Außerdem sind Herausforderungen, die das Ehrenamt seit vielen Jahren zu bewältigen hat, in der Corona-Pandemie verstärkt worden.

An diesem Tag soll der Blick darauf geworfen werden, welche Auswirkungen diese außergewöhnliche Zeit auf das ehrenamtliche Engagement hatte und hat. Eine Grundlage dafür sind die Ergebnisse einer Online-Umfrage die im Landkreis Osnabrück durchgeführt wurde.

Es soll aber auch und vor allem nach vorn geschaut werden. Immer mehr Verantwortliche von Initiativen, Vereinen und Verbänden sehen sich der Herausforderung ausgesetzt, ihre Engagierten nach dieser langen „Durststrecke“ (neu) anzusprechen, einzubinden und zu motivieren. Die Befürchtung, dass verlässliche und wertvolle ehrenamtliche Mitarbeiter*innen verloren gegangen und nicht wieder angesprochen werden können, wird immer häufiger geäußert. Jedoch sind in dieser Zeit auch neue kreative Projekte umgesetzt worden, um das Engagement „am Köcheln“ zu halten.

Dazu wollen wir auch mit Landrätin Anna Kebschull und dem Sprecher der Bürgermeisterkonferenz, Reinhard Scholz, ins Gespräch kommen. Weil Sie die Expert*innen für das Engagement vor Ort sind, sollen Ihre Fragen und Einschätzungen dazu in die Veranstaltung einfließen. Senden Sie sie uns dazu gern auch schon im Vorfeld im Rahmen der Anmeldung Ihre Fragen zu!

Außerdem soll der Blick auf motivierende und gelungene Projekte gerichtet werden, die auch während der zurückliegenden Monate funktioniert haben und eine lebendige Zukunft versprechen, Mut machen und Anregungen für die eigene Arbeit geben.

Zudem wird der Landkreis Osnabrück an diesem Tag einen Ideenwettbewerb starten, mit dem kreative und zukunftsfähige Ansätze im ehrenamtlichen Engagement besonders gewürdigt werden.

Eine Anmeldung ist bis zum 27.08.2021 möglich unter https://www.landkreis-osnabrueck.de/anmeldung-fachtag-weiter-gehts-motiviert-im-ehrenamt

2021 09 03 Fachtag Ehrenamt Programm 001

2021 09 03 Fachtag Ehrenamt Programm 002

 

„Ehrenamtliche Seniorenbegleitung“: DUO-Kurs hat zum zweiten Mal als Online-Seminar stattgefunden

„Ehrenamtliche Seniorenbegleitung“: DUO-Kurs hat zum zweiten Mal als Online-Seminar stattgefunden

Kooperationspartner seit mehreren Jahren: Zum 14. Mal haben der Landkreis Osnabrück und die Katholische Landvolkhochschule Oesede (KLVHS) den DUO-Kurs „Ehrenamtliche Seniorenbegleitung“ organisiert. Doch wie schon im Vorjahr musste der Kurs aufgrund der Corona-Pandemie überwiegend im Online-Format stattfinden. Das Angebot richtet sich an Bürgerinnen und Bürger, die sich in ihrem Wohnort sozial engagieren möchten.

Der Bildschirm spielte somit für die sieben Teilnehmerinnen – in diesem Durchgang waren ausschließlich Frauen beteiligt – eine große Rolle. Jeden Montag schaltete sich die Gruppe zusammen. Geleitet wurden die Einheiten von den Dozenten Torsten Altz und Dirk Tietz. Begleitet und angeleitet wurden die Video-Meetings von Peter Klösener von der KLVHS.

Was sind die Aufgaben der Ehrenamtlichen Seniorenbegleiterinnen? Kurz gesagt: Sie begleiten ältere Menschen im Alltag. Sie leisten ihnen Gesellschaft, haben Zeit für Gespräche oder Spaziergänge, helfen bei Besorgungen oder begleiten bei Behördengängen oder bei Arztbesuchen.
An zehn Nachmittagen wurden praxisbezogene Grundkenntnisse aus den Bereichen Kommunikation und Gesprächsführung sowie Altersmedizin vermittelt. Dazu gehören Übungen und Tipps zu Beschäftigungsmöglichkeiten zu den Inhalten.

Für die meisten Teilnehmerinnen war das Lernen am Bildschirm eine neue Erfahrung. Zum Abschluss kam die Gruppe in der KLVHS zusammen, um die Vor- und Nachteile des Lernformats zu diskutieren. Der Tenor war: Ein Online-Kursformat hat den klaren Vorteil, von zuhause teilzunehmen zu können, weite Anfahrten entfallen. So hätte etwa eine Teilnehmerin aus Dissen, die jüngere Kinder hat, das Kursangebot nicht annehmen können. Allerdings wurde in der Abschlussrunde deutlich, wie wichtig persönliche Begegnungen und der Austausch in der Gruppe sind.

Wie geht es weiter? Die meisten Teilnehmerinnen sind bereits in einer örtlichen Helferinitiative engagiert oder werden sich mit dem Freiwilligenbüro in ihrer Kommune vernetzen. Der nächste Kurs im Herbst 2021 wird auch wieder im Hybrid-Format stattfinden, allerdings wird es mehr Gruppentermine vor Ort geben.

Weitere Informationen zum Angebot DUO-Ehrenamtliche Seniorenbegleitung sind erhältlich unter Telefon 0541/501-3831. E-Mail: .

Bild oben:
Zum Abschluss des Kurses „Ehrenamtliche Seniorenbegleitung“ trafen sich die Teilnehmerinnen und Dozenten in der Katholischen Landvolkhochschule Oesede.
Foto: Peter Klösener/KLVHS Oesede

Softwaregestützte Notrufabfrage: Regionalleitstelle Osnabrück führt neue Software ein

Softwaregestützte Notrufabfrage: Regionalleitstelle Osnabrück führt neue Software ein

„Notruf – Feuerwehr und Rettungsdienst. Wo genau ist der Notfallort?“ Mit dieser Einstiegsfrage nehmen Leitstellendisponenten auf der ganzen Welt tagtäglich Notrufe entgegen. Diese Information reicht zwar aus, um den Patienten zu finden, aber nicht, um ihm die bestmögliche Hilfe zukommen zu lassen. Um diese zu gewährleisten sind weitere Details nötig. Die Regionalleitstelle im Kreishaus Osnabrück setzt ab dem 1. Juli eine softwaregestützte Notrufabfrage ein, die das Sammeln der notwendigen Informationen erleichtert und beschleunigt.

Die Einstiegsfrage bleibt auch dann bestehen. Denn diese ist die Grundinformation, die die Rettungsleitstelle benötigt, damit der Disponent den Rettungsdienst auch dann zum Patienten leiten kann, wenn das Gespräch zu einem schwerverletzten oder schwerkranken Anrufer plötzlich abbrechen sollte. Die neue Notrufabfrage, für die die Software „ProQA“ verwendet wird, erleichtert dem Disponenten nun die weitere Vorgehensweise. So wird gewährleistet, dass er bei jedem Notruf – von der Reanimation über den Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person bis hin zur beginnenden Geburt mit Beckenendlage – genau die richtigen Fragen stellt und Erste-Hilfe-Anweisungen gibt.

„Unsere Disponenten verfügen über eine große Erfahrung. Dennoch stellt das neue Notrufsystem eine wichtige Unterstützung für das Team dar“, sagt Projektleiter Christian Kessens. Denn so werde sichergestellt, dass die Disponenten in dramatischen oder ungewöhnlichen Situationen sämtliche notwendigen Fragen in der richtigen Reihenfolge stellten. Das ist nicht zuletzt vor dem großen Volumen von Notrufen eine Verbesserung: 2020 hat die Regionalleitstelle Osnabrück rund 80.000 Notrufe über die Rufnummer 112 und etwa 45.000 Krankentransportanforderungen über die Rufnummer 19 222 angenommen. Hinzu kommen weitere Hilfeersuchen, die von der Polizei durchgestellt werden oder durch automatische Alarmierungsanlagen (z.B. Brandmeldeanlagen) die Leitstelle erreichen. Die Regionalleitstelle Osnabrück ist dabei für Hilfeersuchen von mehr als 520.000 Einwohnern aus Landkreis und Stadt Osnabrück zuständig.

„ProQA“ hat sich in mehr als 3.700 Leitstellen in 54 Ländern bewährt. In Deutschland nimmt nun die Regionalleitstelle Osnabrück eine Vorreiterrolle ein, da die Software hierzulande bislang nur in wenigen Leitstellen verwendet wird. Durch jahrzehntelange Weiterentwicklung und wissenschaftliche Begleitung wurden die Notrufabfrage und die Erste-Hilfe-Anweisungen in der Notrufabfragesoftware immer weiter optimiert.

Bei akut lebensbedrohlichen Notfällen werden bereits parallel zur Abfrage die Rettungsmittel alarmiert. Wichtige Informationen aus der Abfrage können aus dem Leitstellenrechner direkt dorthin übertragen werden, so dass Notärzte und Notfallsanitäter sich bereits im Vorfeld ein Bild von der Situation vor Ort machen und sich hierauf vorbereiten können.

Bild: Die Software „ProQA“ kommt nun auch in der Regionalleitstelle Osnabrück bei Notrufen zum Einsatz. Foto: Landkreis Osnabrück/Henning Müller-Detert

Aktivitäten der Vereine

Kolping-Kompakt: Aktion Schutzengel

Kolping-Kompakt: Aktion Schutzengel

In den letzten Jahren hat das Hilfswerk missio gemeinsam mit vielen Menschen in Deutschland für Familien in Not in der Demokratischen Republik Kongo engagiert. Die Projektpartnerinnen und -partner konnten vielen Menschen eine neue Perspektive bieten, unter anderem auch mit Hilfe des Erlöses aus über 210.000 gespendeten Handys. Auch die Kolpingsfamilie Gellenbeck hat durch das Sammeln von Handys zum Erfolg der Kampagne beigetragen! Dafür sagt missio von Herzen: Danke!

Doch nicht nur in den Coltanminen des Ostkongo, auch weltweit leben Millionen Menschen unter ausbeuterischen und unfreien Bedingungen. Deshalb ist es für die Aktion Schutzengel Zeit, sich einem neuen Schwerpunkt zu widmen:„Eine Welt. Keine Sklaverei.“

Offiziell ist Sklaverei seit mehr als 150 Jahren weltweit abgeschafft – das gilt jedoch nur auf dem Papier. Tatsächlich sind mehr als 40 Millionen Menschen weltweit Opfer moderner Sklaverei. Projektpartnerinnen und -partner in verschiedenen Ländern Afrikas und Asiens wünschen sich weltweite Unterstützung in ihrem Einsatz gegen moderne Sklaverei. Moderne Sklaverei hat viele Gesichter, die sexuelle Ausbeutung von Minderjährigen im Internet ist eine der perfidesten Formen.

Es passiert täglich auf Plattformen wie Facebook: Vor laufender Kamera müssen Mädchen und Jungen aus armen Familien, zum Beispiel in den Philippinen, die Wünsche der Täter aus Deutschland und anderen westlichen Ländern erfüllen. Das dürfen wir nicht hinnehmen! Schützen Sie
Kinder vor Online-Missbrauch! Bitte unterschreiben Sie eine Petition an die Bundesregierung in der missio eine klare Priorität für den Kindesschutz auf den Internetplattformen fordern.

Missio und auch die Kolpingsfamilie Gellenbeck setzen sich mit vollem Herzen für die Abschaffung moderner Sklaverei ein und würden sich freuen, wenn Sie mit einer Petition auch weiterhin unterstützen!

Die Stimmen aller Unterzeichnerinnen und Unterzeichner werden im Juni 2022 der Bundesregierung übergeben. Weitere Informationen im Internet unter https://aktion.missio-hilft.de/petition-schutzengel oder auch gern bei der Kolpingsfamilie Gellenbeck unter Mobil-Tel: 0175-8557245.

GO SPORTS Ferientour 2021

GO SPORTS Ferientour 2021

Die Sportjugend Osnabrück-Land und die Koordinierungsstelle Integration bieten 10 Ferienaktionen im Landkreis an.

Auch in diesem Jahr bietet die von der Sportjugend Osnabrück-Land ins Leben gerufene GoSports Ferientour eine Alternative für ausbleibende Ferienfreizeiten. Im Zeitraum vom 02.-13.08. werden an 10 Standorten im Landkreis Osnabrück sportliche Ferienaktionen angeboten. Die Veranstaltungen finden alle unter freiem Himmel statt und sind für Kinder im Alter von 6-12 Jahren gedacht.

Was soll geboten werden?
Neben einem großen Team von engagierten Trainierinnen und Trainern, sind mit dabei das LSB-Sportmobil mit vielen Sport- und Spielgeräten, ein Bubble-Soccer Paket, ein Airtrack, sowie in Abhängigkeit der Möglichkeiten weitere Trendsportgeräte (Longboards, Streetbasketballkorb u.s.w.). Den Kindern wird ein Platz zum Spielen und Toben ermöglicht, gemeinsam und unter den zulässigen Bedingungen. Dafür sorgen die entsprechenden Hygienemaßnahmen. In Gruppen werden die Kinder verschiedene Sportarten und Bewegungsstationen besuchen und dabei die ein oder andere Challenge absolvieren.

Wann findet die Tour statt und wie lange dauern die einzelnen Ferienaktionen?
In Hagen a.T.W. macht die Tour am 06.08.2021 Station. Jede Aktion vor Ort dauert 3 Stunden und wird nach Absprache vor- oder nachmittags stattfinden. Die teilnehmenden Kinder sollten pünktlich zur Startzeit vor Ort sein, um in Gruppen eingeteilt werden zu können.

Für welche Altersgruppe ist das Angebot?
Grundsätzlich sind alle Kinder willkommen, die laufen, spielen, toben und miteinander Spaß haben möchten. Vorrangig richtet sich das Angebot aber an Kinder im Alter von 6- 12 Jahren.
Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich, erspart uns jedoch vor Ort Zeit und hilft bei der Planung und Einteilung der Gruppen.

Weitere Informationen zu den Standorten, dem Programm und der Anmeldung finden Interessierte auf der Homepage des Kreissportbunds Osnabrück-Land.
https://www.ksb-osnabrueck.de/projekte/gosports-ferientour-2021/

 

Tipps zum sicheren Grillen

Tipps zum sicheren Grillen

Wussten Sie, dass jedes Jahr allein in Deutschland 6.000 Kinder und Jugendliche so schwere Verbrennungen und Verbrühungen beim Grillen erleiden, dass sie stationär im Krankenhaus behandelt werden müssen? Dazu kommen noch die Zahlen der verletzten Erwachsenen.
Schützen Sie sich und Ihre Kinder! Wir haben Tipps zum sicheren Grillen für Sie!

- Achten Sie darauf, dass der Grill einen sicheren Stand hat. Bauen Sie keine Behelfskonstruktionen.
- Wenn Sie an einem Lagerfeuer grillen, sorgen Sie für einen nicht brennbaren Streifen (Erde, Sand, Steine) rund um den Grillplatz.
- Beaufsichtigen Sie den Grill – vor allem, wenn Kinder in der Nähe sind. So können Verletzungen vermieden werden.
- Gießen Sie niemals Spiritus oder andere brennbare Flüssigkeiten in die Glut! Die dabei entstehende Stichflamme führt zu gefährlichen Verbrennungen.
- Auch wenn schlechtes Wetter Sie aus dem Garten oder vom Balkon vertreibt – grillen Sie nie in geschlossenen Räumen. Auch zum Abkühlen hat der erloschene Grill hier nichts verloren: Es besteht Lebensgefahr durch tödliche Brandgase!
- nur feste Grillanzünder aus dem Fachhandel verwenden
- niemals Spiritus oder andere Brandbeschleunigern verwenden
- den Grill nicht unbeaufsichtigt lassen
- den Grill nicht von Kindern bedienen oder anzünden lassen
- Kinder dürfen nicht in Reichweite des Grills spielen – Sicherheitsabstand von mindestens 2 bis 3 Metern
- Grillfeuer und die Glut nach dem Grillen vollständig löschen und auskühlen lassen – auch dabei nicht unbeaufsichtigt lassen
- einen Kübel mit Sand, Feuerlöscher oder Löschdecke zum Löschen des Grillfeuers bereithalten
- brennendes Fett niemals mit Wasser, sondern durch Abdecken löschen
- nicht in geschlossenen Räumen grillen und den Grill niemals zum Auskühlen ins Zimmer/in die Wohnung stellen – Es besteht Vergiftungsgefahr!
- Grillgeräte kippsicher im Windschatten und in sicherer Entfernung von anderen brennbaren Materialien aufstellen
- Wenn die Party vorbei ist, lassen Sie die Asche komplett abkühlen, ehe Sie sie entsorgen – aber nie in Kartons oder Plastikbehälter

Erste-Hilfe-Maßnahme bei Verbrennungen:
Die verbrannten Stellen sofort für 10 bis 15 Minuten mit Wasser (kein Eis, kein eiskaltes Wasser sondern lauwarm kühlen.
Rufen Sie bei größeren Verletzungen sofort Hilfe über den Notruf 112!


Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e.V.

Die Gründerinnen von Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e.V., Dr. Gabriela Scheler und Adelheid Gottwald, mussten in der Behandlung ihrer brandverletzten Kinder erleben, dass ihre Kinder erst durch Zufälle in die Behandlung von spezialisierten Ärzten kamen. Aus dieser Erfahrung heraus gründeten sie 1993 Paulinchen e.V. Weitere Informationen: www.paulinchen.de

 

 

Telgter Wallfahrt in Kirschenhagen

Telgter Wallfahrt in Kirschenhagen

„Es werden wieder Zeiten kommen, in denen das einzig ansteckende das Lachen ist! Bis wir wieder gemeinsam lachen und wallfahren können, wird es hoffentlich nur noch eine „kurze Zeit“ dauern. Dennoch fallen in diesem Jahr alle größeren Fußwallfahrten aus.“
Mit diesen eindrucksvollen Worten begrüßte Werner Obermeyer vom Wallfahrtsverein St. Marien Gellenbeck die gut 100 Pilger:innen aus der Pfarreiengemeinschaft Hagen a.T.W. am Wallfahrtssamstag um 10.30 Uhr an der Klause Wittenbrink auf dem Dörenberg (zwischen Hagen und Bad Iburg), genau zu der Zeit, zu der sonst eine Andacht an der Klause in Oedingberge (B51) gehalten wird.

Zu dieser Zeit wurden auch von anderen Wallfahrtsvereinen an ihren Klausen Andachten gehalten, um dann an vielen Orten im Gebet miteinander verbunden zu sein.Pastor Jörg Ellinger, Mitglied im Wallfahrtsverein, hat es sich nicht nehmen lassen, den virtuellen Wallfahrtsweg nach Telgte mit den Wallfahrern zu gehen. Die gelb/weiße Telgter Wallfahrtsflagge war schon von weitem zu sehen, eine Wallfahrtsfahne und die Pfarreiengemeinschaftsfahne schmückten die Klause mit der schmerzhaften Mutter von Telgte. Am Wallfahrtssonntag endete um 18:45 Uhr der virtuelle Wallfahrtsweg nach Telgte vor der Kirche Sankt Martinus in Hagen zur sonst üblichen Rückkehrzeit.Pfarrer Hermann Hülsmann, Mitglied im Wallfahrtsverein, begrüßte bei zunächst gutem aber dann später regnerischem Wetter 75 Wallfahrer: innen. Die schmerzhafte Mutter aus Telgte als Statue aufgebaut und Fahnenabordnungen aus beiden Wallfahrtsvereinen schmückten den Kirchplatz.Aus der Broschüre „Der virtuelle Wallfahrtsweg nach Telgte“ wurden Gruß- und Dankesworte von dem Osnabrücker Bischof Dr. Franz-Josef Bode vorgetragen: „DANKE für alle Vorbereitungen und Mühen um diesen virtuellen Weg! Ich wünsche dieser anderen Form der Wallfahrt Gottes reichen Segen und begleite Sie alle durch mein Gebet“ so der Bischof von Osnabrück. Am Donnerstag nach dem Wallfahrtswochenende trafen sich 50 Gemeindemitglieder zu einer Abendmesse in der Kirche Mariä Himmelfahrt Gellenbeck, um für die lebenden und verstorbenen Wallfahrer zu beten.
Motto über das Wallfahrtsjahr 2021
- 169. Osnabrücker-Telgter Wallfahrt – „Ich will Euch Hoffnung und Zuversicht geben!“ (Motto der Osnabrücker)
- Telgter Wallfahrt – „Atme in uns, Heiliger Geist!“ (Motto der Telgter)

Text: Werner Obermeyer
Fotos: Reinhard Frauenheim; Rupert Wöhrmann
Weitere Fotos: https://www.eins.website/aktuelles/berichte-und-artikel/berichte-2021/1240-ich-will-euch-hoffnung-und-zuversicht-geben

Hospizverein Hagen a.T.W.

Hospizverein Hagen a.T.W.

"Singen mit Michael"
Neustart mit alten und neuen Liedern

Nachdem im Juni mehr Freiheiten, mehr Aktivitäten und mehr Miteinander durch die neue Corona-Verordnung möglich wurden, fand am Freitag, den 18. Juni wieder einmal ein gemeinsames Singen mit Michael Schönhoff statt, der die Teilnehmer mit Stimme und Gitarre begleitete. Eingeladen waren alle, die gerne in Gemeinschaft singen.

So kamen im Bürgerhaus in Natrup-Hagen rund 20 Sänger und Sängerinnen zusammen, die zwanglos und entspannt bei schönstem Wetter unter Schatten spendenden Bäumen und gebührendem Abstand gemeinsam auf musikalische Reise gingen. Das Programm reichte von Pop bis Rock, von Schlager über Volkslieder bis hin zu Folk und Musical. Für alle Gäste war es ein wunderbarer Abend und es wurde sich verabschiedet mit der Hoffnung, sich bald zu einem solch schönen Konzert wiederzutreffen.

michael
Foto: G. Loheider

„Auf bunten Flügeln in eine andere Welt-Geschichten vom Leben und Abschied“

Eine weitere Veranstaltung fand ebenfalls im Bürgerhaus statt. In Zusammenarbeit mit dem Erzähltheater Osnabrück wurden am 20. Juni Familien mit ihren Kindern, Großeltern und Freunde zu einem Märchennachmittag nach Natrup-Hagen eingeladen. Hier näherten sich draußen unter freiem Himmel die Erzählerin und Trauerbegleiterin Sonja Fischer und die Musikerin und Religionspädagogin Marie Pieck behutsam und kindgerecht dem Thema Leben und Abschied an. Rund 50 Zuhörerinnen und Zuhörer kamen in den Genuss, die erste Aufführung dieses Stückes erleben zu dürfen.
Die Entwicklung des Projekts wurde gefördert durch Mittel des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur, des Landschaftsverbandes Osnabrücker Land e.V. und aus dem Programm „Niedersachsen dreht auf“. Ein Familienmärchennachmittag zum Mutmachen und Gutmachen.

Theater
Foto: S. Meyer

 „Gemeinsam auf dem Weg“
Trauerwanderung am Samstag, den 7. August, 14.00-17.00 Uhr
Zu dieser Wanderung sind alle herzlich eingeladen, die um einen lieben Verstorbenen trauern. Beim gemeinsamen Wandern durch unsere schöne Natur können Sie in einem geschützten Rahmen Menschen in ähnlichen Situationen begegnen. Sie dürfen dabei Ihre Trauer leben und wenn Sie mögen, über sie sprechen und sich austauschen. Ansprechpartnerin: Maria Dörfler, Telefon 05401-32041.

„Das Glück am Ende des Weges“
Ein Märchennachmittag mit Geschichten vom Tod, vom Abschied und vom Leben
Diese Veranstaltung, wiederum in Teamwork mit dem Erzähltheater Osnabrück, findet am Sonntag, den 26. September 2021 im Landcafè am Goldbach, Gaster Weg 6, in Lotte statt. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos hierzu erhalten Sie u. a. in der nächsten Ausgabe der Newsletter der Gemeinde Hagen, in der örtlichen Presse und in unserem Schaukasten in der Dorfstraße sowie auf unserer Homepage www.hospizverein-hagen-atw.de.Selbstverständlich werden wir auch hier zeitnah darauf hinweisen, falls eine der geplanten Jahresveranstaltungen wider Erwarten doch nicht durchgeführt werden kann. Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer! Bleiben Sie gesund.

Kolping Kompakt: Gebetstag um geistliche Berufungen

Kolping Kompakt: Gebetstag um geistliche Berufungen

Am Priesterdonnerstag, 5. August findet um 19.00 Uhr in der Kirche Mariä Himmelfahrt in Hagen-Gellebeck eine Kolpingabendmesse um geistliche Berufungen statt.
Das Leitwort lautet: „Seht, ich mache alles neu (Offb.21,5). Weitere Informationen bei der Kolpingsfamilie Gellenbeck unter Mobil-Tel.: 0175-8557245.

Kolpingmesse zum Kolpinggründungstag
Die Kolpingsfamilie Gellenbeck lädt die Pfarreiengemeinschaft am Sonntag, 22. August um 10:00 Uhr zur Kolpingmesse (zum Kolpinggründungstag *22-08-1948) in die Kirche Mariä Himmelfahrt Gellenbeck ein. Präses und Pastor Jörg Ellinger wird die Hl. Messe halten. Der anschl. Frühschoppen mit Pfannkuchenessen auf dem Kirchplatz fällt Jahr aus. Weitere Informationen bei der Kolpingsfamilie unter Tel.-Mobil: 0175-8557245.

Kolping Kompakt: Flutopfer brauchen schnelle Hilfe

Kolping Kompakt: Flutopfer brauchen schnelle Hilfe

Das Kolpingwerk und die Kolpingsfamilie Gellenbeck rufen auf zu Spenden für die betroffenen Opfer in den Hochwassergebieten.

Angesichts der Flutkatastrophe und des Leides in den betroffenen Bundesländern sind viele geschockt und tief betroffen.Kolping erreichen zahlreiche Anfragen: Viele möchten den von der Flut schwer getroffenen Menschen helfen und spenden. Viele Menschen haben alles verloren; ihre Existenz ist zerstört. Viele trauern um Angehörige und Nachbarn, die in der Flut umgekommen sind. Das Kolpingwerk drückt allen sein tiefstes Mitgefühl aus und schließt sie ins Gebet ein. Ausdrücklich dankt der Verband den Rettungskräften, Ehrenamtlichen und Freiwilligen, die bis zur Erschöpfung helfen und gerade Unglaubliches leisten!

Um diese Arbeit wirkungsvoll zu unterstützen, ist jetzt schnelle finanzielle Hilfe dringend erforderlich. Hilfsorganisationen können Geldspenden gezielt und entsprechend den Bedürfnissen der Flutopfer einsetzen. Spenden sind möglich unter dem Stichwort "Flutkatastrophe" an IBAN: DE95 3706 0193 3002 3130 21, Konto des Kolpingwerk in der Diözese Trier e.V. bei der Pax Bank Trier, BIC: GENODED1PAX. Auch das Kolpingwerk im Diözesanverband Köln hat ein Spendenkonto eingerichtet. Dort heißt es unter www.kolping-koeln.de: „Unter der Kontonummer DE77 3706 0193 0036 3840 18 sammelt Kolping unter dem Verwendungszweck Flutkatastrophe 2021 Spenden für die Betroffenen.“ Allen Spendern ein Vergelt`s Gott und Treu Kolping! Werner Obermeyer, Teamsprecher Kolpingsfamilie Gellenbeck, Tel.-Mobil: 0175-8557245.

Pfarreiengemeinschaft Hagen-Gellenbeck

Pfarreiengemeinschaft Hagen-Gellenbeck

Im Dialog
leben – glauben – reden

Neu! Einmal monatlich: Glaubensgespräche im Zoom-Format.
Mit Hilfe von kurzen, verständlichen, theologischen oder religiösen Texten miteinander ins Gespräch kommen!

Die Pandemie hat große gesellschaftliche Veränderungen mit sich gebracht.
Deutlich ist: auch die Kirche wandelt sich. Was ist unser Verständnis von Christsein heute? Welche Antworten auf die großen Fragen des Lebens kann die Kirche geben?
Wie kann Glaubensleben und Spiritualität in uns selbst lebendig bleiben?
Wo wir von Gott sprechen, da kann Gott wirken.
„Im Dialog“: An jedem letzten Montag im Monat von 20:00 – 21:15 Uhr
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Für Interessierte, ob jung, ob alt!
Den Zoom-Link finden Sie jeweils auf unserer Homepage: www.eins.website
Anmeldung und weitere Informationen über:

Atemholen im September
„Aufbruch in den Alltag“

Nach der Sommerpause wird die Atemholen-Reihe fortgesetzt.
Am Mittwoch, dem 1. September, um 19:00 Uhr, gibt es wieder die Gelegenheit, für eine halbe Stunde zur Ruhe zu kommen, dem eigenen Atem nachzuspüren und in dieser Ruhe vor Gott zu sein.
Bilder, Musik und Texte unterstützen die meditative Atmosphäre.
Am 1. September findet das Atemholen wieder in der Kirche Mariä Himmelfahrt in Gellenbeck statt. Herzlich willkommen!
Sind Sie interessiert daran, ein Atemholen mitzugestalten?
Kontaktieren Sie Gemeindeassistentin Beate Vennemann:

Wir sind für Sie da!

Auch wenn der persönliche Kontakt und das persönliche Gespräch stark eingeschränkt sind - sind wir weiterhin für seelsorgliche Gespräche, persönliche Anliegen, per Telefon oder Mail ansprechbar und für Sie da! Die Priester können gerne für die Krankensakramente angesprochen werden. Auch die Hauskommunion ist möglich.

Das pastorale Team
der Pfarreiengemeinschaft:

Pfarrer Hermann Hülsmann
Tel. (05401) 84258-11

Pastor Jörg Ellinger
Tel. (05405) 809115

Kaplan Coffi Regis Akakpo
Tel. (05401) 8814667

Kaplan Michael Schockmann
Tel. (05401)8425817
Gemeindereferentin Sr. M. Peregrina
Tel. (05405) 809116

Gemeindeassistentin Beate Vennemann
Tel. (05401) 3659477

Gemeindereferentin Johanna Richter
Tel. (05401) 8425812

Jugendpflegerin Gellenbeck - Marina Feld
Tel. (05405) 809302

Jugendpfleger Hagen - Christian Bolten
Tel. (05401) 99665

 

Hagener Benefizreitturnier 2021

Hagener Benefizreitturnier 2021

Vom 18. bis 22. August findet auf der Reitanlage der Familie Haunhorst am Erikasee das traditionelle Benefizturnier “Reiter helfen Kindern” statt.

Neben dem sozialen Engagement steht professioneller Sport von der Führzügelklasse bis zu schweren Springen im Fokus. “Wir hoffen, dass wir auch dieses Jahr fast wie gewohnt Besucher begrüßen dürfen. Momentan sieht es so aus, als ob die Situation dies zulässt”, ist Veronika Menkhaus, Geschäftsführerin des Reitvereins St. Martinus Hagen e.V. optimistisch. “Aber wir müssen die Entwicklung der Corona-Zahlen natürlich im Auge behalten.” Wenn alles gut läuft, können Zuschauer in familiärer Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen den Sport beim Benefizturnier verfolgen. Der gesamte Erlös des Turniers wird dieses Jahr der Kinderkrebshilfe Münster und dem Ambulanten Kinderhospizdienst Osnabrück zugute kommen. “Darüber hinaus wollen wir mit einer Spende die Opfer der Flutkatastrophe unterstützen”, so Melanie Haunhorst, 1. Vorsitzende des Reitvereins. In den vergangenen Jahren konnte der Reitverein St. Martinus Hagen mithilfe der Unterstützung zahlreicher (Hagener) Sponsoren, Helfer und Gäste mehr als 200.000 Euro für den guten Zweck spenden. “Damit wollen wir 2021 fortfahren und freuen uns über jeden Unterstützer und Zuschauer”, sagt Haunhorst. Weitere Infos zum Turnier und zu Spendemöglichkeiten gibt es unter www.rvhagenatw.de.

Ann-Cathrin Loose

Veranstaltungskalender

Die nächsten Veranstaltungen in Hagen a.T.W.

Mi, 29.09.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 29.09.2021 , 18:00
Sitzung des Finanz-, Wirtschafts- und Werksausschusses
Rathaus Hagen, Schulstraße 7, Hagen am Teutoburger Wald

Do, 30.09.2021 , 20:00
Vanessa Peters
Stock, Zum Jägerberg 2, Hagen am Teutoburger Wald

Sa, 02.10.2021 , 15:30
abgesagt: Hagener Kirmes
Ortskern Obermark, Kirchplatz / Dorfstraße / Gibbenhoff, Hagen am Teutoburger Wald
Abgesagt

So, 03.10.2021 , 11:00
abgesagt: Hagener Kirmes
Ortskern Obermark, Kirchplatz / Dorfstraße / Gibbenhoff, Hagen am Teutoburger Wald
Abgesagt

Mo, 04.10.2021 , 09:00
abgesagt: Hagener Kirmes
Ortskern Obermark, Kirchplatz / Dorfstraße / Gibbenhoff, Hagen am Teutoburger Wald
Abgesagt

Mi, 06.10.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

So, 10.10.2021 , 09:00
Herbstfrühstück
Bürgerhaus, Theodor-Heuss-Straße 19, Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 13.10.2021 , 09:00
Frauenfrühstück zum Erntedank
Pfarrheim St. Martinus , Martinistraße 15, Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 13.10.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Do, 14.10.2021 , 19:00
Sitzung des Gemeinderates
Sporthalle St. Martin, Schulstraße 8, Hagen am Teutoburger Wald

Sa, 16.10.2021 , 11:00
Repair Café
Gustav-Görsmann-Haus, Kirchstraße 5, Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 20.10.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Fr, 22.10.2021 , 20:00
Jane, Epitaph, Fargo
Stock, Zum Jägerberg 2, Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 27.10.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Do, 28.10.2021 , 14:30
KAB Spielenachmittag
Pfarrheim St. Martinus , Martinistraße 15, Hagen am Teutoburger Wald
Abgesagt

Sa, 30.10.2021 , 20:00
The Fugitives
Stock, Zum Jägerberg 2, Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 03.11.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Fr, 05.11.2021 , 18:00
Hagener Schlachtefest - Benefizveranstaltung der KAB Hagen St. Martinus
Bürgerhaus, Theodor-Heuss-Straße 19, Hagen am Teutoburger Wald
Abgesagt

Mi, 10.11.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Fr, 12.11.2021 , 15:00
Martinsmarkt "Markt der Möglichkeiten" der Grundschule St. Martin
Grundschule St. Martin, Schulstraße 8, Hagen am Teutoburger Wald

Fr, 12.11.2021 , 20:00
CCR Revival Band, Magic Buzz (The Who-Cover)
Stock, Zum Jägerberg 2, Hagen am Teutoburger Wald

Sa, 13.11.2021 , 19:30
Christian Falk & Friedemann Eich
Gasthaus Beckmanns, Dorfstraße 11, Hagen am Teutoburger Wald

So, 14.11.2021 , 15:00
Herbstfest für Senioren
Bürgerhaus, Theodor-Heuss-Straße 19, Hagen am Teutoburger Wald

So, 14.11.2021 , 16:30
Martinsspiel mit Laternenumzug
Pfarrkirche St. Martinus, Martinistraße 15, Hagen am Teutoburger Wald
Abgesagt

Mi, 17.11.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Sa, 20.11.2021 , 11:00
Repair Café
Gustav-Görsmann-Haus, Kirchstraße 5, Hagen am Teutoburger Wald

Sa, 20.11.2021 , 20:00
Miron Aiden, Crusader
Stock, Zum Jägerberg 2, Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 24.11.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Do, 25.11.2021 , 18:00
Hagener Nussknackermarkt
Rathaus und Rathausplatz, Schulstraße 7, Hagen am Teutoburger Wald

Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie unter www.hagen-atw.de

Ärzte-Notdienst

Ärztlicher Notdienst außerhalb der Sprechstunden

Ärztlicher Notdienst außerhalb der Sprechstunden

Dienstbereitschaft der Hagener Ärzte

Freitag 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr (Bitte unbedingt vorab telefonisch anmelden!)
Samstag 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

August

 07.08.2021

Dr. Dieckerhoff

 14.08.2021

Dr. Große Kracht

21.08.2021

Dr. Feld

28.08.2021

Herr Jostwerth

September

 

04.09.2021

Herr Schmidt

11.09.2021

Dr. Cromme

18.09.2021

Dr. Schiotka

25.09.2021

Herr Weisgerber

Telefonnummern der Hagener Hausärztinnen/-ärzte:

Dres. Schmidt / Warnecke 05401/99422 und 98151
Dres. Cromme / Dieckerhoff / Herr Weisgerber
Frau Roggenkamp / Herr Jostwerth
05401/82500
Dr. Große Kracht 05405/890283
Dr. Herkenhoff 05401/9400
Dres. Feld/Schiotka 05405/98080

 

 

Notfalldienstambulanz Osnabrück, Bischofsstr. 28

Telefonnummer: 116117 (ist nachts durchgehend bis 08.00 Uhr besetzt)
Sprechstunden: täglich bis 22.00 Uhr

Notdienstzeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag 18.00 Uhr bis 7.00 Uhr des Folgetages
Mittwoch 13.00 Uhr bis 7.00 Uhr des Folgetages

Unter der obigen Telefonnummer können auch Hausbesuche angefordert werden.

Apotheken-Notdienst

Der Jahresnotdienstkalender der Apotheken ist als Bro­schüre in den Apotheken erhältlich und wird veröf­fent­licht auf der Homepage der Gemeinde Hagen a.T.W. unter www.hagen-atw.de/gesundheit/apotheken

Kinderärztlicher Notdienst

Zentrale Anlaufpraxis für die niedergelassenen Kinder- und Jugendärzte aus der Stadt und dem Landkreis Osnabrück ist das Christliche Kinderhospital Osnabrück (CKO).

Christliches Kinderhospital Osnabrück

Johannisfreiheit 1, 49074 Osnabrück, Tel. 0541 70006969
Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres werden hier außerhalb der Sprechstunden vorsorgt.

Die Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag und Donnerstag von 19.00 bis 22.00 Uhr
Mittwoch und Freitag von 16.00 bis 22.00 Uhr
an Wochenenden und Feiertagen von 09.00 bis 22.00 Uhr

Anmeldung zum Newsletter

Sie möchten informiert werden, sobald der neue Newsletter online ist?

Melden Sie sich hier an.