Neues aus dem Rathaus

Hagener Kirmes 2021 abgesagt

Hagener Kirmes 2021 abgesagt

Die Arbeitsgruppe Märkte hat sich, in Abstimmung mit den ortsansässigen Gastwirten, am Mittwochabend, 25.08.2021 schweren Herzens darauf verständigt, die diesjährige Kirmes abzusagen. Unter den derzeit geltenden Hygieneregeln ist auch in diesem Jahr die beliebte Hagener Kirmes nicht realisierbar.

„Die Hürden und das Risiko sind einfach zu groß!“, so Bürgermeister Gausmann, der gerne ein letztes Mal das Fass angestochen hätte. Mit großem Bedauern haben sich die Verantwortlichen gegen die Durchführung der Hagener Kirmes ausgesprochen, die einem Superspreading-Event gleichen würde. Rat und Verwaltung der Gemeinde Hagen a.T.W. bitten um Verständnis, dass auch keine Kinderkirmes stattfinden kann. Hier sollen gerade die Kleinsten, die nicht geimpft sind und sich gerade im Schul- oder Kindergartenalltag eingefunden haben, geschützt werden.

Wi blivet to hus!

Briefwahl im Bürgerhaus in der Niedermark

Briefwahl im Bürgerhaus in der Niedermark

Um in der Niedermark ein Angebot zur Durchführung der Briefwahlen für die Kommunalwahl mit Bürgermeister/innenwahl am 12.09.2021 und der Bundestagswahl am 26.09.2021 zu schaffen, ist das Bürgerhaus seit Montag, 23.08.2021 zu den üblichen Rathaus-Öffnungszeiten für die Ausgabe und Abgabe der Briefwahl geöffnet.

Wer noch keine Wahlbenachrichtigungskarte für die Bundestagswahl erhalten hat, kann trotzdem schon Briefwahl beantragen. Zwei Mitarbeiter*innen der Gemeindeverwaltung werden hierfür für Ort sein. Weitere Informationen zur Wahl finden Sie auf der Homepage der Gemeinde unter www.hagen-atw.de .
Leider sind weitere Dienstleistungen des Bürgeramtes (z.B. Pass- und Meldeangelegenheiten) aus technischen Gründen vor Ort nicht möglich.

Neuzuschnitt der Wahlbezirke in der Obermark

Neuzuschnitt der Wahlbezirke in der Obermark

Zur bevorstehenden Kommunalwahl mit Direktwahl am 12.09.2021 und der Bundestagswahl am 26.09.2021 wurden die bisherigen 4 Wahlbezirke in nunmehr 5 Wahlbezirke in der Obermark neu zugeschnitten.

Hintergrund sind einerseits rechtliche Voraussetzungen, aber auch möglichst gleiche Verhältnisse für die Wahlvorstände. So dürfen die Wahlbezirke nicht mehr als 2.500 Einwohnerinnen und Einwohner umfassen und sollen möglichst gleich groß sein.

Durch den Neuzuschnitt, entfallen die bisherigen Bezeichnungen für die Wahlbezirke, da sich diese nicht mehr an den „alten“ Gemeindeteilen orientieren. Sie heißen nunmehr Wahlbezirk Nr. 1 bis 8.

Bitte prüfen Sie Ihren Wahlbezirk auf Ihrer Wahlbenachrichtigungskarte um Irrtümer am Wahltag zu vermeiden.

In der Niedermark waren keine Veränderungen erforderlich, sodass es bei 2 Wahlbezirken bleibt. Außerdem wurde ein zweiter Briefwahlbezirk eingerichtet.

Umwandlung der Aschebahn in eine Tartanbahn am Sportzentrum

Umwandlung der Aschebahn in eine Tartanbahn am Sportzentrum

Im Rahmen der Dorfentwicklung kann als nächstes Projekt nach dem Dorfplatz in Gellenbeck die Aschebahn am Sportzentrum modernisiert werden. So entstehen vier 400 m Rundlaufbahnen und sechs 100 m Kurzstreckenlaufbahnen. Zudem werden die Weitsprunganlage mit drei Anlaufbahnen und die Kugelstoßanlage erneuert.

Alters- und witterungsbedingt hat sich der vorhandene Aschebelag aus den 80er Jahren zersetzt und gewährleistet keine ausreichende Entwässerungsfunktion mehr. Um diesem Verletzungsrisiko entgegenzuwirken, besteht dringender Handlungsbedarf. Die Kosten belaufen sich auf rund 590.000 €. Die Gemeinde erhält aus dem Dorferneuerungsprogramm hierfür einen Zuschuss in Höhe von 500.000 €.

Die Sportanlage am Jägerberg ist nicht nur ein Ort der Bewegung, sondern auch ein Ort der Begegnung. Der Sportplatz gewinnt damit an Attraktivität und bietet den Nutzer*innen aller Generationen ein tolles sportliches Angebot.

 

Freianlage auf dem Gibbenhoff

Freianlage auf dem Gibbenhoff

Wer in letzter Zeit durch den Ortskern gekommen ist, dem wird die Baustelle am Fuße der Dorfstraße bzw. des Gibbenhoffs aufgefallen sein. Im Rahmen der Ortskernsanierung wird die ehemalige bewachsene Grünfläche zum Aufenthaltsort aufgewertet.

Eine großzügige Sitzbank samt Skulptur laden zukünftig ebenso zum Verweilen ein wie ein Pavillon. Die vorhandenen Infotafeln werden in der Gesamtanlage, die im ortstypischen Naturstein verlegt wird, integriert. In diesem Zusammenhang werden auch die Parkplätze am Gibbenhoff gegenüber den Garagen optisch in das Gesamtbild des historischen Ortskerns eingefügt.

Hintergrund war eine Anregung des Heimatvereins, den Bereich aufzuwerten, da von diesem Punkt sämtliche Zuwege zu den Terra.Tracks aus dem Ortskern zu den Wanderparkplätzen führen.

Hagen hilft Hagen

Hagen hilft Hagen

Regenfälle und Überflutungen haben zu immensen, unvorstellbaren Schäden und Zerstörungen mitten in Deutschland geführt. Die Rettungskräfte des Katastrophenschutzes und Hilfsorganisationen sind unermüdlich im Einsatz, so auch in der Stadt Hagen.

In Hagen a.T.W. sind uns Hochwasser und Überflutungen nach starken Regenfällen nicht unbekannt. Doch das ist nicht mit dem vergleichbar, was diese Unwetter an Schäden und Zerstörungen angerichtet haben. Die Beseitigung der Schäden wird noch Wochen, Monate und Jahre andauern.

Mit der Aktion "Hagen hilft Hagen" der Freiwilligen Feuerwehr Hagen a.T.W. soll ein Beitrag geleistet werden, um Hilfeersuchenden aus Hagen (NRW) zu unterstützen. Die Stadt Hagen in NRW ist besonders von der Flutkatastrophe betroffen. Familien, Betriebe, Einrichtungen, Vereine und Verbände haben alles verloren und stehen vor dem Nichts. Es besteht ein direkter Kontakt nach Hagen. Mit der Aktion soll den Betroffenen vor Ort mit Geldspenden geholfen werden.

Eine groß angelegte Spendenaktion, wie sie vor Jahren in Hagen a.T.W. im Zuge der Elbehochwasser durchgeführt wurde, ist coronabedingt nicht möglich. Deshalb möchten wir Sie bitten, mit vielen kleinen Aktionen in Ihren Vereinen, Verbänden und Betrieben diese Hilfsaktion breit aufzustellen und zu unterstützen.

Die Spenden werden auf dem Konto der Gemeinde Hagen a.T.W. verwahrt und nach der Aktion vollständig ausgezahlt. Konto: DE42 2655 0105 1643 1060 06 (NOLADE22XXX), Zweck: Hagen hilft Hagen. Wenn Sie die Aktion unterstützen möchten und Ideen für Maßnahmen innerhalb Ihrer Organisation haben, melden Sie sich bitte unter der Email .

Jetzt für Wunsch-Kirschbaum anmelden

Jetzt für Wunsch-Kirschbaum anmelden

Jedes Jahr verschenkt die Gemeinde Hagen a.T.W. als stolzer Erhaltungsstandort für wertvolle Süßkirschensorten 50 Bäume an ihre Bürger*innen. Einzige Bedingung: Die Bäume müssen in Hagen a.T.W. gepflanzt werden.

Dabei können die Interessierten direkt ihre Wunschsorte nennen! Um die Sorte entsprechend vorzubereiten, muss die Anmeldung bis Ende Dezember erfolgen! Wer also einen Kirschbaum im Rahmen dieser Aktion möchte, meldet sich bitte mit Namen, postalischer Adresse, Mail Adresse und Telefonnummer im Rathaus bei Jenny Menkhaus, Tel. 05401-97759 oder per Email an .

Hintergrund ist, dass für die gewünschten Sorten Reiser geschnitten werden müssen. Reiser werden aus bestimmten Wuchstrieben gewonnen, aus denen dann die Bäume zu der gewünschten Sorte veredelt werden. Dieser Reiserschnitt erfolgt im Januar bei möglichst kaltem Wetter. Im Herbst 2022 sind dann die kleinen Bäumchen bei Baumschule Schönhoff abholbereit. Die Baumschule Schönhoff ist Partner und Teil des Konzepts, wodurch alles in Hagen a.T.W. bleibt.

Tipps rund um die perfekte Sorte findet man unter https://www.hagen-atw.de/tourismus/die-kirsche-in-hagen-a.t.w.html – dort sind zum Beispiel alle bisherigen Kirschen des Jahres detailliert beschrieben. Hier sehen Sie auch eine Liste mit allen in Hagen stehenden Sorten. Naschen im Lehrpfad ist ja aktuell leider nicht möglich. Wer Sortenvielfalt dennoch probieren möchte, kann das bei den sortenreinen Fruchtaufstrichen – erhältlich in der Tourist-Information im Rathaus und im Hofladen Ehrenbrink Brockmeyer. Dies oder der echte Hagener Kirschlikör bieten sich perfekt als Geschenk-Idee an.

Für 48,00 € können Interessierte, die nicht aus Hagen a.T.W. kommen oder den Baum nicht in Hagen a.T.W. pflanzen möchten, sondern z.B. Verschenken möchten, ihre Wunschsorte bei Baumschule Schönhoff bestellen.

Wie aus den Reisern ein Kirschbaum entsteht, sehen Sie in diesen drei Videos:

https://youtu.be/18sikfAbsWo

https://youtu.be/FV2MrFx9cjU

https://youtu.be/A1Wd-wBxFSQ

Erinnerungsort für Pater Lambert Rethmann

Erinnerungsort für Pater Lambert Rethmann

Der Erinnerungsort entsteht auf dem Grundstück an der Schule Natrup-Hagen. Pater Rethmann stammte aus Natrup-Hagen und von der Schule aus ist das Haus zu sehen, wo sein Geburtshaus stand. Das Denkmal wird zweiteilig: Ein aus heimischen Ziegelsteinen gemauerter Schiffsbug erinnert einerseits an die Auswanderer, andererseits daran, dass er aus einer Familie stammte, die nicht nur als Heuerlinge, sondern auch als Ziegler des Hofes Meyer zu Natrup ihren Lebensunterhalt erwarb. Eine Sandstein-Stele zeigt das Porträt des Paters, seinen Namen, seine Tätigkeit und seine wichtigsten Lebensdaten.

Hintergrund

Der aus Natrup-Hagen stammende Pater Lambert Rethmann (1824-1908) war von 1854 bis 1903 als deutscher Priester in Le Havre tätig. Dort war er in erster Linie mit der Seelsorge und Fürsorge für die deutschen Auswanderer betraut. Sein selbstloses und unermüdliches Engagement brachte ihm den Titel „Apostel der Auswanderer“ ein. In seiner Zeit hat Pater Rethmann zusammen mit dem Kaufmann Peter Paul Cahensly die gemeinsame Fürsorge für Auswanderer so intensiv wahrgenommen, dass auf ihr Betreiben hin im September 1865 nach einer Resolution vom Katholikentag in Trier der „St. Raphaels-Verein“ gegründet worden ist.

Diese herausragende Persönlichkeit, die - so Aussage im Profilheft der kath. Pfarreiengemeinschaft Hagen a.T.W. im Jahre 2018 - „sogar bei der französischen Kaiserin und auch beim Papst in hohem Ansehen stand“, ist es Wert, ihr einen Erinnerungsort in der Heimat zu stiften.

Anstoß für den Projektauftakt „Erinnerungsort für Pater Lambert Rethmann“ war der Sonderdruck des Hagener Heimatvereins im Jahre 2018 zu Pater Lambert Rethmann. Die konkrete Umsetzung durch eine Projektgruppe des Kirchenvorstandes (KV) Mariä Himmelfahrt hat sich dadurch ergeben, dass sich durch die Aufnahme der Gemeinde Hagen a.T.W. in das Dorferneuerungsprogramm weitere finanzielle Möglichkeiten auftaten.

Nach Gesprächen mit Bürgermeister Gausmann, dem Planungsbüro für Dorferneuerung und dem KV Mariä Himmelfahrt ist es zur Bildung einer Projektgruppe gekommen, die sich um die Verwirklichung des Erinnerungsortes für Pater Lambert Rethmann kümmert. Projektgruppenmitglieder sind Pfarrer Hermann Hülsmann (Leiter Pfarreiengemeinschaft u. KV-Vorsitzender), Markus Hestermeyer (beratend Gemeinde Hagen a.T.W.) Johannes Brand (Heimatverein Hagen a.T.W.), Alexander Meyer zu Natrup (KV) und Wolfgang Konersmann (Projektmoderator).

2019 ist mit der Projektarbeit begonnen worden. Bedingt durch die Corona-Beeinträchtigungen konnte die Projektarbeit erst im Frühsommer 2021 wieder aufgenommen werden und steht im September 2021 vor ihrem Abschluss. Am 18.09.2021 findet um 17.30 Uhr die feierliche Einweihung statt.

2021 08 23 09.20.36
Maurer Willi Hülsmann bei der Herstellung des Schiffbugs.

 

Imagefilm

Imagefilm

Hagen a.T.W. im Osnabrücker Land liegt malerisch eingebettet in eine Talmulde des Teutoburger Waldes und damit mitten im UNESCO Global GeoparkTERRA.vita. Bereits im 16. Jahrhundert wurden in der Gemeinde Hagen a.T.W. nachweislich Süßkirschen in größerem Umfang angebaut.

Auf dem hübsch angelegten Kirschenlehrpfad am Jägerberg können Besucher den „Kronprinz von Hannover“, die „Schöne aus der Marienhöhe“ oder „Jakobs Schnapskirsche“ bewundern - gemeinsam mit ihren weiteren 400 Artgenossen, die auf dem 2,5 Kilometer langen Lehrpfad siedeln. In Kirschmarmeladen, Kirschsaft, Kirschlikör und weiteren phantasievollen Kreationen finden sie dann ihren Weg in die Küchen der Feinschmecker.

Zwei andere Dinge sollten Sie sich in Hagen a.T.W. nicht entgehen lassen: Hagen a.T.W. wird von Wanderern besonders wegen seiner zahlreichen, ausgeprägten Wanderwege geschätzt, die durch die freie Feldmark vorbei an gepflegten Bauernhöfen mit den typischen niedersächsischen Fachwerkhäusern führen. Auch der weit über die Grenzen der Region hinaus bekannte Hermannsweg und der Ahornweg streifen den Erholungsort und bieten einige wunderschöne Ausblicke. Als Videograf stand Markus Noldes hinter der Kamera. Den Film finden Sie hier: https://youtu.be/hcEeh-dsjYA

Hagen a.T.W. als Wegbereiter

Hagen a.T.W. als Wegbereiter

Im Mai 2020 hat die Landesregierung mit der Landwirtschaft und dem Naturschutz einen bislang einmaligen Vertrag abgeschlossen. Gemeinsam wollen die Vertragspartner den großen Herausforderungen des Natur-, Arten- und Gewässerschutzes begegnen.

Dafür wurde die Aktion „Wegbereiter, wir gehen den Niedersächsischen Weg“ ins Leben gerufen, für die sich die Gemeinde Hagen a.T.W. beworben hat. Mit den Aktionen Unterstützung zur Neuanpflanzungen von Obstbaumwiesen, Herausgabe von regionalem Saatgut, Anlegung von Blühwiesen, Bau von Insektenhotels, mechanische Unkrautvernichtung durch den Bauhof, Flächenentsiegelung und Bezuschussung konnte die Gemeinde punkten und erhielt die entsprechende Auszeichnung.

Neues Niedersächsisches Grundsteuergesetz (NGrStG)

Neues Niedersächsisches Grundsteuergesetz (NGrStG)

Der Niedersächsische Landtag hat am 07.07.2021 ein Grundsteuergesetz verabschiedet, welches ab 2025 erste Anwendung findet.

Für die Berechnung der Grundsteuer wird künftig das Flächen-Lage-Modell verwendet. Grundlage der Berechnung für das jeweilige Grundstück sind die Flächen des Grund und Bodens und des Gebäudes multipliziert mit einer Äquivalenzzahl (bestimmter Zahlenwert je qm Boden und Gebäudefläche) und einem Lage-Faktor (Zu- oder Abschlag für die Lage des Grundstücks).
Aufgrund der neuen Grundsteuerreform sind Sie als Grundstückseigentümer*in im Jahr 2022 verpflichtet, eine elektronische Feststellungserklärung beim Finanzamt abzugeben. Die papierlose Übermittlung der Feststellungserklärung können Sie ab jetzt unter www.elster.de registrieren.
Weitere Informationen zur Registrierung finden Sie unter: https://www.elster.de/eportal/registrierung-auswahl.
Bei Problemen mit der Registrierung wenden Sie sich bitte an das zuständige Finanzamt.
Hier finden Sie weitere Informationen zur neuen Grundsteuerreform in Niedersachsen: https://lstn.niedersachsen.de/steuer/grundsteuer

Deutschsprachkurs für geflüchtete Frauen

Deutschsprachkurs für geflüchtete Frauen

Die Volkshoschule Osnabrücker Land bietet ab dem 28. September diestags, donnerstags und freitags jeweils in der Zeit von 8.30-11:00 Uhr im Pfarrheim St. Martinus einen Deutschsprachkurs für geflüchtete Frauen auf dem Sprachniveau A1/A2 mit insgesamt 200 Unterrichtseinheiten an. Die Teilnahme an einer Sprachprüfung ist möglich. Der Kurs richtet sich an geflüchtete Frauen aus Hagen und Umgebung, die keine Berechtigung oder Verpflichtung für einen Integrationskurs besitzen. Die Kursteilnahme ist kostenlos.

Interessierte Frauen sind am 23. September um 9 Uhr zu einer Informationsveranstaltung inklusive Einstufung in das Pfarrheim St. Martinus, Martinistraße 17, eingeladen.

Kursinhalte:

  • Kindergarten und Schule
  • Elternabend, Gespräche mit Lehrerinnen und Lehrern
  • Digitale Medien, Nutzung von Smartphones im Alltag
  • Kontakt zu anderen Frauen knüpfen
  • Wohnumfeld und wichtige Institutionen und Personen kennenlernen
  • Erkundung von verschiedenen Berufsfeldern

Weitere Informationen und Anmeldung bei Annika Kellermeyer, Tel. 0541 501-2915, , oder Julia Stodtmeister, Tel. 0541 501-2715, .
Bei der Vermittlung einer Kinderbetreuung während der Kurszeit sind Frau Kellermeier und Frau Stodtmeister gerne behilflich.

Medienlotsen*innen in Hagen a.T.W.

Medienlotsen*innen in Hagen a.T.W.

Die Nutzung von digitaler Technik bzw. digitalen Medien fällt vielen älteren Menschen nicht gerade leicht. Dabei können das Internet sowie die digitale Technik das Leben und den Alltag bereichern. Ja, es wird sogar zunehmend dringlicher, sich damit zu beschäftigen. Manchmal fehlen nur Informationen über vorhandene Möglichkeiten oder ein verlässlicher Ansprechpartner/ Ratgeber.

Fragen wie: Welches ist das richtige Handy für mich? Wer unterstützt mich beim Einrichten meines Tablets? Warum druckt mein Drucker nicht mehr? Unsere ehrenamtlichen Helfer*innen werden Ihnen bei diesen und ähnlichen Fragen zur Seite stehen. Sie geben Tipps und zeigen direkt vor Ort, wie es funktioniert. In der Gemeinde Hagen a.T.W. arbeiten die Medienlotsen*innen mit dem örtlichen Repair Cafe zusammen. Ferner kann durch die Medienlotsen*innen auch eine häusliche Einweisung/Hilfestellung in die Medienwelt erfolgen.

Außerdem suchen wir Menschen, die sich als ehrenamtliche Medien- und Techniklotsen*innen engagieren wollen. Wenn Sie sich im Berufsleben oder in Ihrer Freizeit eine gewisse Kompetenz für digitale Medien und Technik angeeignet haben und Ihr Wissen, an andere Personen weitergeben möchten, sind Sie bei uns richtig. Wir freuen uns auf Ihre Mithilfe. Melden Sie sich dazu bei Ruth Schulte to Bühne, Tel. 05401/97742 oder . Weitere Infos finden Sie hier.

 

 

 

Jetzt für das AWIGO-Abfallsammelwochenende anmelden

Jetzt für das AWIGO-Abfallsammelwochenende anmelden

Aber jetzt! Die AWIGO GmbH unternimmt seit März 2020 nun den dritten Anlauf, um für das 18. AWIGO-Abfallsammelwochenende aufzurufen. Alle Einwohner im Landkreis Osnabrück sind am Freitag, 17., und Samstag, 18. September, herzlich zum Großreinemachen eingeladen.

Jede helfende Hand ist willkommen, um öffentliche Flächen wie Spielplätze, Parks oder Waldwege gründlich von achtlos weggeworfenen Abfällen zu befreien. Ab sofort kann man sich über ein Formular auf www.awigo.de zur Veranstaltung anmelden.

Daneben werden kostenlose Müllbeutel im Rathaus zur Verfügung gestellt. Die vollen Mülltüten können dann beim Bauhof abgegeben werden. Für weitere Fragen steht Umweltschutzbeauftragter Ulrich Elixmann, Mobil: 0152 09450756 zur Verfügung.

„Egal, ob große Gruppen oder Institutionen wie Städte, Gemeinden, Schulen, Vereine und Verbände oder auch Einzelpersonen und Familien – wir unterstützen gern alle fleißigen Sammlerinnen und Sammler aus dem Osnabrücker Land“, erklärt AWIGO-Geschäftsführer Christian Niehaves. Angemeldeten Teilnehmern werden kostenlos Abfallsäcke und Container zur Verfügung gestellt. Und natürlich kümmert sich die AWIGO um die fachgerechte Entsorgung der eingesammelten Abfälle.

Nach wie vor lassen sich viel zu häufig sogenannte „wilde Müllablagerungen“ in Form von Plastikverpackungen, Dosen oder Ähnlichem in der freien Natur finden. Auch illegal entsorgte Müllsäcke, Autoreifen, Farbreste oder Elektrogeräte sind immer wieder ein Problem. Umso mehr freut sich die AWIGO über jegliche tatkräftige Unterstützung. „Alle Teilnehmenden können durch ihr Engagement ein starkes Signal für einen aktiven und nachhaltigen Umweltschutz setzen. Und damit sind sie nicht allein: Denn erstmals findet unsere Aktion parallel zum World Cleanup Day (www.worldcleanupday.de) statt, an dem sich weltweit mehrere Millionen Menschen für eine saubere Umwelt einsetzen“, fügt Niehaves hinzu.

Die AWIGO weist darauf hin, dass alle angemeldeten Teilnehmenden selbst für die Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygienemaßnahmen während ihrer Sammlungen vor Ort verantwortlich sind. Außerdem kann natürlich zu diesem Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden, dass die geplante Aktion wider Erwarten aufgrund sich verändernder Regelungen und Vorgaben zur Eindämmung der Pandemie nicht durchgeführt werden kann. Eine generelle Absage behält sich die AWIGO aus diesen Gründen vor und bittet um Verständnis.

Die jüngsten Sammelnden können mit etwas Glück sogar zusätzlich gewinnen: Unter allen teilnehmenden Kindergärten werden drei Besuche der Müllabfuhr verlost, bei denen die Müllwerker gerne ihr Fahrzeug präsentieren und Fragen zum Tagesgeschäft beantworten. Schulklassen der Jahrgänge 1 bis 6 haben hingegen die Chance, eine Ausgabe des AWIGO-Lerntheaters in ihrem Klassenraum zu gewinnen. In dem abwechslungsreichen, 90-minütigen Unterrichtsprogramm üben die Schüler die richtige Abfalltrennung und entdecken, dass Abfälle Wertstoffe sind, die sich unter anderem kreativ zu Musikinstrumenten umbauen lassen.

Interessierte melden sich bitte bis spätestens Freitag, 03. September, über das Formular auf www.awigo.de an. Für Rückfragen steht das Service Center unter der Telefonnummer (0 54 01) 36 55 55 gern zur Verfügung.

Zurück in den Beruf

Zurück in den Beruf

Flyer Wiedereinsteiger

Frauenfahrt nach Niebüll

Frauenfahrt nach Niebüll

46 Teilnehmerinnen waren der Einladung der Gleichstellungsbeauftragten Edeltraud Plogmann nach Niebüll gefolgt. Unter dem Motto Frauen, Politik und Kultur hatte sie ein buntes Programm im Herzen von Schleswig-Holstein zusammengestellt.

Die viertägige Reise vom 26. bis 29.07.2021 startete mit einem Aufenthalt in Friedrichstadt und einer Grachtenfahrt. Am 2.Tag ging es mit einem Reiseleiter zunächst nach Flensburg. Dort überraschte er mit einer Rumverkostung. Wer am Morgen noch keinen Alkohol mochte, konnte den Rum später im Kakao trinken oder ihn übers Eis gießen. Weiter ging es nach Kappeln an der Schlei. Nach der Mittagspause stand eine kurze Raddampferfahrt bis Maasholm auf dem Programm. Bevor es nach Niebüll zurückging hatten die Frauen die Möglichkeit den Bismarckturm zu besteigen und das schleswig-holsteinische Land und die Weite zu bestaunen. Am 3.Tag war Hallig Hooge angesagt. Dort erwartete die Frauen nicht nur eine Kutschfahrt von Warft zu Warft, sondern auch die persönliche Begrüßung der Bürgermeisterin Katja Just. Diese erzählte von ihrem Weg zur Bürgermeisterin, ihrer Arbeit auf der Hallig und stand den Hagenerinnen Rede und Antwort. Katja Just, die bereits 2018 in Hagen aus ihrem ersten Buch „Barfuß auf dem Sommerdeich“ gelesen hat, wird am 19.10.2021 wieder nach Hagen kommen und in der Ehemaligen Kirche aus ihrem zweiten Buch „Frische Brise auf dem Sommerdeich“ lesen. Am letzten Tag stand eine Stadtführung durch Husum auf dem Programm. Ein letzter Höhepunkt war die Besichtigung der Backensholzer Hofkäserei mit Käseverkostung. Die Besitzerin Martina Metzker-Petersen geborene Mazzega kommt, wie der Name schon vermuten lässt, aus Hagen a.T.W. Sie freute sich sehr über den Besuch aus ihrer Heimatgemeinde und es wurden zusammen viele Erinnerungen ausgetauscht.

Dies war gleichzeitig die letzte organisierte Fahrt „Frauen, Politik und Kultur“ von Edeltraud Plogmann, die ab November in den Ruhestand geht. Die ersten organisierten Städtetouren gingen mit den Teilnehmerinnen der Politikkurse nach Berlin. Ab 2005 wurden die Fahrten für politisch interessierte Frauen angeboten und viele Städte und Regionen besucht. Die teilnehmenden Frauen bedankten sich bei Edeltraud Plogmann für das stets abwechslungsreiche Programm und die hervorragende Organisation.

Berufliche Weiterbildung

Berufliche Weiterbildung

Die Gleichstellungsbeauftragte Edeltraud Plogmann macht auf das neue Programmheft 2/2021 der Koordinierungsstelle Frau & Betrieb e.V. aufmerksam. Unter dem Motto "Für die Frauen. Für die Betriebe." finden Sie eine Vielzahl von Anregungen zu Ihren beruflichen Weiterbildungsmöglichkeiten.

Das Programmheft können Sie hier einsehen oder auf der Homepage der Koordinierungsstelle runterladen: https://frau-und-betrieb-os.de/wp-content-uploads-2021-01-kostelle_frau_betrieb_2021_1-pdf/
Bei weiteren Fragen steht die Koordinierungsstelle Frau & Betrieb, Schlossstraße 9, 49074 Osnabrück, Tel. 0541/27026 oder die Gleichstellungsbeauftragte Edeltraud Plogmann, Tel. 05401/980272 oder gerne zur Verfügung.

Aktivitäten der Vereine

„Reiter helfen Kindern“: Mehr als nur ein Reitturnier

„Reiter helfen Kindern“: Mehr als nur ein Reitturnier

Rieskamp-Goedeking siegt erneut in Hagen a.T.W. – Hohe Spendensumme erwartet
Fünf Tage großer Reitsport für den guten Zweck: Das traditionelle Benefizturnier „Reiter helfen Kindern“ des Reitvereins St. Martinus Hagen war auch in diesem Jahr ein ganz besonderes Event. Auf der Anlage der Familie Haunhorst kämpften über 300 Reiterinnen und Reiter in 24 Springprüfungen um den Sieg. Im abschließenden Großen Preis von Hagen hatte Vorjahressieger Tim Rieskamp-Goedeking die Nase vorn.

„Fehlerfrei in 39,05 Sekunden“ lautete das Ergebnis für Tim Rieskamp-Goedeking und seine neunjährige Stute Pepina G. Das bedeutete den Sieg im S**-Springen, der schwersten Springprüfung des diesjährigen Hagener Benefizturniers. Die Parcoursbauer hatten Pferden und Reitern eine anspruchsvolle Aufgabe gestellt. Von insgesamt 57 Startpaaren blieben 15 im Umlauf fehlerfrei und lieferten sich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen im anschließenden Stechen. Platz zwei und drei hinter Rieskamp-Goedeking gingen an Katrin Eckermann. Den vierten Platz konnte Lokalmatador Frederick Troschke belegen, er war damit der erfolgreichste Reiter des Hagener Reitvereins.

Kurz vor dem großen Preis gehörte noch dem Nachwuchs die Bühne. In der Führzügelklasse gewann Elly Rieskamp-Goedeking, Tochter von Tim Rieskamp-Goedeking, die goldene Schleife. Sie machte das Wochenende somit zu einem erfolgreichen für die gesamte Familie. Als jüngste Teilnehmerin mit gerade einmal zwei Jahren ging Charlotte Szabadi mit ihrem Pony Ringo Star an den Start. Unter dem Applaus der Zuschauer genossen die Siegerin und alle sechs Platzierten ihre Ehrenrunde auf dem neuen Turnierplatz mit Blick auf den Teutoburger Wald sichtlich. „Das ist eine super Anlage hier, eine super nette Familie. Alle geben sich sehr viel Mühe und es macht einfach Spaß, beim Benefizturnier zu reiten“, macht Tom Sanders, der mit fünf Pferden aus Dinslaken angereist ist, die geteilte Meinung seiner Reiterkolleginnen und -kollegen deutlich.

Ein besonderes Ambiente für Teilnehmer und Zuschauer
Auch die Zuschauer des Hagener Benefizturniers, die Dank Hygienekonzept die Veranstaltung besuchen durften, waren von der herzlichen Atmosphäre und der liebevollen Aufmachung des Turniers begeistert. „Wir erhalten sehr viel positives Feedback. Es ist wirklich toll, was das gesamte Team und die vielen ehrenamtlichen Helfer hier auf die Beine stellen“, sagt Veronika Menkhaus, Geschäftsführerin des Reitvereins St. Martinus Hagen. „Selbst Personen, die nicht direkt mit dem Reitverein Hagen verbunden sind, unterstützen das gesamte Wochenende über und sorgen dafür, dass „Reiter helfen Kindern“ zum Erfolg wird.“ Schon längst ist das Hagener Benefizturnier für viele mehr als nur ein Reitturnier. Die guten Bedingungen, der neue Reitplatz, der tolle Sport, die Atmosphäre, das Rahmenprogramm und die soziale Ausrichtung machen das Event zu einem wahren Highlight in dem Veranstaltungskalender der Region.

Versteigerung bringt über 50.000 Euro ein
Der gesamte Erlös des Hagener Benefizturniers geht dieses Jahr an die Kinderkrebshilfe Münster und den ambulanten Kinderhospizdienst Osnabrück. „Wir wissen alle, dass die Gesundheit das Wichtigste ist, vor allem die Gesundheit unserer Kinder. Mit unserer Spende können wir die Arbeit dieser wundervollen Institutionen unterstützen“, sagt Melanie Haunhorst, erste Vorsitzende des Hagener Reitvereins. Darüber hinaus möchte der Reitverein die Opfer der Flutkatastrophe 2021 finanziell unterstützen. Das Spendenkonto wurde vor allem beim Sponsorenabend am Freitag gut gefüllt, denn bei der Versteigerung für den guten Zweck kamen über 50.000 Euro zusammen. Ein Schmuckstück im Auktionskatalog stellten vier Kugellampen dar. Sie wurden aus den Hufeisen der Springpferde, die für Deutschland bei Olympia an den Start gingen, zusammengeschweißt und waren den Höchstbietenden ganze 42.000 Euro wert.

„Als wir beim letzten Turnier 100.000 Euro spenden konnten, haben wir mit dem Gedanken gespielt, aufzuhören“, gibt Melanie Haunhorst ehrlich zu. Man solle ja bekanntlich aufhören, wenn es am Schönsten ist. „Aber dieses Turnier für den guten Zweck macht uns allen einfach unfassbar viel Spaß. Hier steckt enorm viel harte Arbeit, aber auch Herzblut drin. Zum Glück haben wir uns fürs Weitermachen entschieden“, schmunzelt Haunhorst. Die Verantwortlichen des Reitvereins St. Martinus Hagen werden in den nächsten Wochen und Monaten den genauen Erlös des Turniers ermitteln. „Wir sind optimistisch, an die hohen Spendensummen der letzten Jahre anknüpfen zu können“, gibt die erste Vorsitzende schon einmal die Tendenz bekannt.

KuL: Fahrt nach Gronau ins rock’n‘popmuseum

KuL: Fahrt nach Gronau ins rock’n‘popmuseum

Es geht wieder los!
Wir freuen uns darauf, endlich wieder KuLtur anbieten zu können und beginnen am Samstag, den 18. September mit einer Fahrt nach Gronau ins rock’n‘popmuseum.

Hier ein Auszug aus der Homepage des rock’n’popmuseums:

Hören, sehen, fühlen:
Das rock’n’popmuseum schafft mit seinem Ausstellungskonzept Gänsehaut-Momente wie bei einem Live-Konzert. In der Ausstellung finden alle Altersgruppen ein multimediales Erlebnis aus Sounds, Bildern und Exponaten. Multimediale und interaktive Elemente machen den Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ein Höhepunkt wartet bereits am Eingang auf die Besucher: Gronaus berühmtester Sohn, Rocklegende Udo Lindenberg, begrüßt auf einer Multimonitor - Animation jeden höchstpersönlich.

Die Besucher dürfen sich auf einen thematisch und gestalterisch faszinierenden Gang durch die Dimensionen der Popmusik freuen. Aufwändig inszenierte Showcases formieren Themeninseln, die sich inhaltlich um Begriffe wie Rebellion, Live on Stage oder Performance gruppieren.
Außerdem gibt es eine Ausstellung zu Ludwig van Beethoven. Im Museum gelten die zzt. bestehenden Coronaregeln. Die Registrierung erfolgt über die Luca-App.

Im Anschluss an den Museumsbesuch geht es gegen 12:30 Uhr zum gemeinsamen Mittagessen in das nahegelegene Restaurant Seeblick, Brechter Weg 15, 48599 Gronau. Hier haben wir ein Drei-Gang-Menü vorbestellt (Suppe, Schnitzel und Hühnchen, vegetarisch, Dessert).
Die Anreise wird im Privat-PKW sein. Wir treffen uns um 11.00 Uhr am Udo-Lindenberg-Platz 1, 48599 Gronau. Fahrtzeit ca. 1 Std. über die A30 und A31.

Für Mitglieder berechnen wir einen Kostenbeitrag von 10 € inclusive Eintritt in das rock’n’popmuseum und Essen im Restaurant Seeblick. Für Nichtmitglieder, die selbstverständlich herzlich willkommen sind, berechnen wir 20 € für Eintritt und Essen.

Die Überweisung bis spätestens 4. September auf das KuL-Konto gilt als verbindliche Anmeldung.

Zahlungsempfänger: KUL, IBAN: DE 20 2656 5 928 4808 384400, Verwendungszweck “Gronau“ plus teilnehmender Personenzahl.

Alle aktuellen Infos können auch auf der KuL-Homepage www.kul-hagen-atw.de oder www.rock-popmuseum.de abgerufen werden.

Wir freuen uns darauf, Sie und Euch wiederzusehen.
Herzliche Grüße
Der KuL-Vorstand

PS.: Bitte schon mal vormerken: für den 7. November planen wir eine KuL-Wanderung.

Märchennachmittag des Hospizvereins Hagen a.T.W. und Erzähltheaters Osnabrück

Märchennachmittag des Hospizvereins Hagen a.T.W. und Erzähltheaters Osnabrück

Der Hospizverein Hagen und das Erzähltheater Osnabrück veranstalten am Sonntag, den 26. September 2021 um 15.30 Uhr einen Märchennachmittag für Erwachsene.

„Das Glück am Ende des Weges“
Geschichten vom Tod, vom Abschied und dem Leben

Hierzu laden wir herzlich ein.

hospizverein

Diesen speziellen Märchennachmittag haben Sonja Fischer, Erzählerin und Trauerbegleiterin und Marie Pieck, Musikerin und Religionspädagogin zusammen mit der Erzähltheater Osnabrück entwickelt. Mit ihren Geschichten, Texten und Melodie malen die Künstlerinnen den Zaubergarten des Glücks vor unseren Augen und zeigen uns behutsam, dass wir nie näher, dichter und wahrer am Leben dran sind, als in dem Augenblick, in dem wir dem Tod begegnen.

„Märchen sind wie Augenblicke, die zwischen Gestern und Heute leben. Sie führen auf verschlungenen Wege in den Zaubergarten des Glücks, in dem wir frei leben, wünschen und träumen können. Doch kaum ist das Märchen zu Ende erzählt, sind sie auch schon wieder vorüber diese Märchenaugenblicke. Aber das Glück, ja das Glück bleibt für uns in unseren Herzen bis am Endes des unseres Weges." (Sabine Meyer, Erzähltheater Osnabrück)
Veranstaltungsort ist das Landcafè am Goldbach, Gaster Landweg 6 in 49504 Lotte. Eine Anmeldung beim Landcafè unter Tel. 05405-94256 ist erforderlich, der Eintritt ist frei.
Das Projekt wurde mit Mittel aus dem Programm „Niedersachsen dreht auf“, mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft und Kultur und vom Landschaftsverband Osnabrücker Land e.V. finanziert.

Weitere Veranstaltungshinweise finden Sie auf unserer Homepage www.hospizverein-hagen-atw.de

Autorinnenlesung "Frische Brise auf dem Sommerdeich: Neues von der Hallig" mit Katja Just

Autorinnenlesung "Frische Brise auf dem Sommerdeich: Neues von der Hallig" mit Katja Just

Die Gleichstellungsbeauftragte Edeltraud Plogmann und die Leiterin der kath. Bücherei Dorothea Ambrozus laden zu einer Autorinnenlesung mit Katja Just ein. Am Dienstag, dem 19.10.2021 kommt Katja Just in die Ehemalige Kirche um aus ihrem neuen Buch „Frische Brise auf dem Sommerdeich“ zu lesen.

Die kleine Hallig Hooge ist seit zwanzig Jahren Katja Justs neue Heimat. Wind und Wetter, Ebbe und Flut, Sorge und Liebe für Mensch und Tier prägen ihren Alltag. Die gebürtige Münchnerin ist für viele zu einer Halligbotschafterin geworden. Sehr persönlich erzählt die Autorin von Traditionen, Leuchtfeuern und der besonderen Spurensuche im Wattenmeer.

Karten bekommen Sie im Rathaus, Zimmer 1 oder zu den Öffnungszeiten der Büchereien. Sie kosten im Vorverkauf 8,00 € und an der Abendkasse 10,00 €.

Veranstaltungskalender

Die nächsten Veranstaltungen in Hagen a.T.W.

Mi, 29.09.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 29.09.2021 , 18:00
Sitzung des Finanz-, Wirtschafts- und Werksausschusses
Rathaus Hagen, Schulstraße 7, Hagen am Teutoburger Wald

Do, 30.09.2021 , 20:00
Vanessa Peters
Stock, Zum Jägerberg 2, Hagen am Teutoburger Wald

Sa, 02.10.2021 , 15:30
abgesagt: Hagener Kirmes
Ortskern Obermark, Kirchplatz / Dorfstraße / Gibbenhoff, Hagen am Teutoburger Wald
Abgesagt

So, 03.10.2021 , 11:00
abgesagt: Hagener Kirmes
Ortskern Obermark, Kirchplatz / Dorfstraße / Gibbenhoff, Hagen am Teutoburger Wald
Abgesagt

Mo, 04.10.2021 , 09:00
abgesagt: Hagener Kirmes
Ortskern Obermark, Kirchplatz / Dorfstraße / Gibbenhoff, Hagen am Teutoburger Wald
Abgesagt

Mi, 06.10.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

So, 10.10.2021 , 09:00
Herbstfrühstück
Bürgerhaus, Theodor-Heuss-Straße 19, Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 13.10.2021 , 09:00
Frauenfrühstück zum Erntedank
Pfarrheim St. Martinus , Martinistraße 15, Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 13.10.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Do, 14.10.2021 , 19:00
Sitzung des Gemeinderates
Sporthalle St. Martin, Schulstraße 8, Hagen am Teutoburger Wald

Sa, 16.10.2021 , 11:00
Repair Café
Gustav-Görsmann-Haus, Kirchstraße 5, Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 20.10.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Fr, 22.10.2021 , 20:00
Jane, Epitaph, Fargo
Stock, Zum Jägerberg 2, Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 27.10.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Do, 28.10.2021 , 14:30
KAB Spielenachmittag
Pfarrheim St. Martinus , Martinistraße 15, Hagen am Teutoburger Wald
Abgesagt

Sa, 30.10.2021 , 20:00
The Fugitives
Stock, Zum Jägerberg 2, Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 03.11.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Fr, 05.11.2021 , 18:00
Hagener Schlachtefest - Benefizveranstaltung der KAB Hagen St. Martinus
Bürgerhaus, Theodor-Heuss-Straße 19, Hagen am Teutoburger Wald
Abgesagt

Mi, 10.11.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Fr, 12.11.2021 , 15:00
Martinsmarkt "Markt der Möglichkeiten" der Grundschule St. Martin
Grundschule St. Martin, Schulstraße 8, Hagen am Teutoburger Wald

Fr, 12.11.2021 , 20:00
CCR Revival Band, Magic Buzz (The Who-Cover)
Stock, Zum Jägerberg 2, Hagen am Teutoburger Wald

Sa, 13.11.2021 , 19:30
Christian Falk & Friedemann Eich
Gasthaus Beckmanns, Dorfstraße 11, Hagen am Teutoburger Wald

So, 14.11.2021 , 15:00
Herbstfest für Senioren
Bürgerhaus, Theodor-Heuss-Straße 19, Hagen am Teutoburger Wald

So, 14.11.2021 , 16:30
Martinsspiel mit Laternenumzug
Pfarrkirche St. Martinus, Martinistraße 15, Hagen am Teutoburger Wald
Abgesagt

Mi, 17.11.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Sa, 20.11.2021 , 11:00
Repair Café
Gustav-Görsmann-Haus, Kirchstraße 5, Hagen am Teutoburger Wald

Sa, 20.11.2021 , 20:00
Miron Aiden, Crusader
Stock, Zum Jägerberg 2, Hagen am Teutoburger Wald

Mi, 24.11.2021 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald

Do, 25.11.2021 , 18:00
Hagener Nussknackermarkt
Rathaus und Rathausplatz, Schulstraße 7, Hagen am Teutoburger Wald

Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie unter www.hagen-atw.de

Ärzte-Notdienst

Ärztlicher Notdienst außerhalb der Sprechstunden

Ärztlicher Notdienst außerhalb der Sprechstunden

Dienstbereitschaft der Hagener Ärzte

Freitag 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr (Bitte unbedingt vorab telefonisch anmelden!)
Samstag 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

September

04.09.2021

Herr Schmidt

11.09.2021

Dr. Cromme

18.09.2021

Dr. Schiotka

25.09.2021

Herr Weisgerber

Telefonnummern der Hagener Hausärztinnen/-ärzte:

Dres. Schmidt / Warnecke 05401/99422 und 98151
Dres. Cromme / Dieckerhoff / Herr Weisgerber
Frau Roggenkamp / Herr Jostwerth
05401/82500
Dr. Große Kracht 05405/890283
Dr. Herkenhoff 05401/9400
Dres. Feld/Schiotka 05405/98080

 

 

Notfalldienstambulanz Osnabrück, Bischofsstr. 28

Telefonnummer: 116117 (ist nachts durchgehend bis 08.00 Uhr besetzt)
Sprechstunden: täglich bis 22.00 Uhr

Notdienstzeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag 18.00 Uhr bis 7.00 Uhr des Folgetages
Mittwoch 13.00 Uhr bis 7.00 Uhr des Folgetages

Unter der obigen Telefonnummer können auch Hausbesuche angefordert werden.

Kinderärztlicher Notdienst

Zentrale Anlaufpraxis für die niedergelassenen Kinder- und Jugendärzte aus der Stadt und dem Landkreis Osnabrück ist das Christliche Kinderhospital Osnabrück (CKO).

Christliches Kinderhospital Osnabrück

Johannisfreiheit 1, 49074 Osnabrück, Tel. 0541 70006969
Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres werden hier außerhalb der Sprechstunden vorsorgt.

Die Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag und Donnerstag von 19.00 bis 22.00 Uhr
Mittwoch und Freitag von 16.00 bis 22.00 Uhr
an Wochenenden und Feiertagen von 09.00 bis 22.00 Uhr

Apotheken-Notdienst

Der Jahresnotdienstkalender der Apotheken ist als Bro­schüre in den Apotheken erhältlich und wird veröf­fent­licht auf der Homepage der Gemeinde Hagen a.T.W. unter www.hagen-atw.de/gesundheit/apotheken

Anmeldung zum Newsletter

Sie möchten informiert werden, sobald der neue Newsletter online ist?

Melden Sie sich hier an.