Ausgabe Juni 2022

Neues aus dem Rathaus

Jubiläumsfeier

Jubiläumsfeier

Es gibt viel zu feiern im Jahr 2022. Seit 50 Jahren existiert Hagen a.T.W. so wie wir es heute kennen mit seinen sechs Ortsteilen. Obendrein jährt sich die erste urkundliche Erwähnung zum 925. Mal. Zu diesem Anlass haben wir etwas ganz Besonderes geplant.

Bereits am Donnerstag, den 30. Juni um 19 Uhr wird eine zweiwöchige Ausstellung des Heimatvereins in der Ehemaligen Kirche zum 50jährigen Bestehen der Gemeinde Hagen a.T.W und der 925. Jährung der ersten urkundlichen Erwähnung eröffnet.

Am Freitag, den 01. Juli um 19.30 Uhr findet eine Buchvorstellung mit Lesung im Bürgerhaus statt. Erstmalig wird hier das Jubiläums-Buch, verfasst von Karl Große Kracht, "50 Jahre Gemeinde Hagen a.T.W." präsentiert.

Das Highlight ist dann das große Jubiläumsfest am Samstag, den 2. Juli ab 14:00 Uhr im Hagener Ortskern

Zu dieser Festivität haben sich Kirschtrolle angekündigt, die durch Hagen a.T.W. schleichen wollen! Die gehören hier nicht hin, finden Kirschmonster und Kirschkönigin und rufen alle Festbesucherinnen und Festbesucher auf, dabei zu helfen, die nervigen kleinen Trolle wieder zu vertreiben. Im "Spiel um Hagen a.T.W." müssen Kinder, Jugendliche und jung Gebliebene an sechs Ortsteilstationen gegen die Kirschtrolle antreten. Dabei wartet jede Station mit anderen witzigen Herausforderungen, so dass von Jung bis Alt jeder seinen Teil beitragen kann, um alle Ortsteilstationen gemeinsam zurück zu gewinnen. Die große Frage ist: gelingt es den Besucherinnen und Besuchern, alle sechs Trolle zu vertreiben und somit alle Ortsteile zu gewinnen? Sollte dies gelingen, hat die Gemeinde eine Belohnung parat. Neugierig? Dann schaut vorbei und helft mit! Wir versprechen jede Menge Spaß!

Zur Verstärkung haben sich im Übrigen alle ehemaligen Kirschköniginnen angekündigt. Im April 2022 wurde die 10. Hagener Kirschkönigin proklamiert. Dieses Jubiläum wird mit einer Autogramm-Meile gebührend gefeiert.

Endlich wieder Party heißt es von 15:00 bis 16:00 Uhr für unsere kleinen Gäste bei der Zappeltiershow von Frank und seinen Freunden. Abends ist dann Feiern für die Großen angesagt. Auf zwei Bühnen ist für jeden Musikgeschmack gesorgt: Auf der „Fachwerk-Bühne“ werden lokale Bands für Stimmung sorgen und auf der „Gibbenhoff-Bühne“ heizt die Top-40-Cover-Band „Mirage“ das Publikum ein. Stets eine Attraktion bieten die Walking Acts. Für das entsprechende Sommerfeeling sorgt der Beach-Bereich samt Cocktailstand. Wir können es kaum erwarten und laden jeden ein, der Lust hat, mit uns zusammen zu feiern.

Mit etwas Glück wird das Fest unterstützt aus dem Programm "Perspektive Innenstadt" - ein Förderprogramm aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Die Daumen sind gedrückt.

 

Kirschblütentreffen 2022

Kirschblütentreffen 2022

Am 06. Mai begrüßte Bürgermeisterin Christine Möller im Bürgerhaus endlich wieder Vereins- und Verbandsvorsitzende sowie Träger öffentlicher Funktionen zum Kirschblütentreffen.

In ihrer Ansprache ging sie besonders auf das starke Ehrenamt in Hagen a.T.W. und die Bedeutung der Nachhaltigkeit ein.

Gemeinde Hagen a.T.W.Der Abend wurde musikalische von Wolfgang Wöbse mit Gitarre und Elifranc Gutsche an der E Gitarre untermalt. Zehn Personen wurden für ihr langjähriges Engagement geehrt. Im Bereich Sport wurden Heinz Elixmann, Lore Otten und Klaus Große Wördemann (entschuldigt) geehrt. Die Laudatio übernahm Norbert Niemeyer. Für den Bereich Feuerwehr erhielten Horst lgelbrink, Heinz Josef Wöhrmann und Frank Pohlmann eine Ehrung. Die Laudatio hielt Frank Berstermann. Für die Arbeit in Bücherei, dem Pfarrgemeinderat und dem Sportverein wurde Ingrid Keiser Dank und Anerkennung ausgesprochen. Die Laudatio sprach Wolfgang Konersmann. Für den Hospizverein wurde Beate Haunhorst geehrt. Die Laudatio übernahm Michael Schönhoff. Für das Repair Cafe bekam Franz Josef Spreckelmeyer eine Ehrung. Die Laudatio hielt Ruth Schulte to Bühne. Zu guter Letzt wurde Andreas Hehmann für die AG Natur und Umwelt geehrt. Die Laudatio sprach Thilo Wilhelm. Mit interessanten Gesprächen und einer leckeren Brotzeit klang der Abend gemütlich aus.

Freibad Hagen a.T.W. öffnete am 20. Mai

Freibad Hagen a.T.W. öffnete am 20. Mai

Am 20. Mai um 14 Uhr wurde in Hagen a.T.W. die Freibad Saison eröffnet. Nach aktuellem Stand sind keine Corona Beschränkungen notwendig!

Die „Hallenbad Saison“ nutzten die Mitarbeiter des Freibades um neue Duschen im Außenbereich, in der Nähe des Planschbeckens und Spielplatzes einen Sonnenschutz und eine Solaranlage zur Wassererwärmung zu installieren. Aufgrund von Vandalismus, musste der Zaun des Freibades fast komplett erneuert werden.

Das Hagener Freibad hat wie folgt geöffnet:
Montag bis Freitag 10 bis 20 Uhr und Samstag, Sonn- und Feiertag 9 bis 19 Uhr

Eine Eintrittskarte kostet 3 Euro, ermäßigt 2 Euro und eine Familienkarte 7 Euro und gilt für Familien mit bis zu drei Kindern; jedes weitere Kind kostet 1 Euro mehr. Die beliebte Saisonkarte gibt es für 15,00 € (ermäßigt). Um lange Warteschlangen zu vermeiden, empfiehlt es sich, die Saisonkarte im Vorfeld im Rathaus oder im Energielokal an der Alten Str. 2 zu erwerben.

Runder Tisch der Vereine und Verbände

Runder Tisch der Vereine und Verbände

Am 16.05.2022 fand nach langer Pause der „Runde Tisch“ der Vereine und Verbände in der neuen Freizeiteinrichtung Kirschenblütentreff am Jägerberg statt, zu dem die neue Ehrenamtskoordinatorin Ruth Schulte to Bühne eingeladen hatte.

Zunächst begrüßte Bürgermeisterin Christine Möller die Anwesenden und freute sich über die rege Beteiligung. Danach stellte Wirtschaftsförderin Jenny Menkhaus die neue Homepage der Gemeinde Hagen a.T.W. vor. Als nächstes präsentierte Anke Igelbrink, aus dem Tourismusbüro der Gemeinde, die Vorteile des Veranstaltungskalenders des TOL (Tourismusgesellschaft Osnabrücker Land mbH) und erklärte, wie Vereine und Verbände ihn für die Bewerbung ihrer Feste und Termine nutzen können. Vera Placke, Regionalmanagerin der Hufeisen-Region (Region - ILEK Hufeisen (ilek-hufeisen.de)), erörtert die Möglichkeit, Fördermittel für Vereine und Verbände zu beantragen. Alles rund um das Jubiläumsfest „50 Jahre Hagen a.T.W.“ am 02.07.2022 erläuterte Jugendpfleger Christian Bolten. Im Anschluss stellten Ruth Schulte to Bühne und Jenny Menkhaus die Idee der Septembermesse am 11.09.2022 vor. Die Septembermesse ist als Vereinsmesse zusammen mit dem Fest der Gesundheit, der Handwerkerstraße und der Künstlerstraße geplant. Zum Schluss wurde ein Vereinsfragebogen verteilt, der jedem Verein und Verband die Möglichkeit geben soll, sich im Newsletter „Hagener Nachrichten“ vorzustellen, um Mitglieder zu werben. Den Vereinsfragebogen, den Sie gerne per Mail an Ruth Schulte to Bühne senden können, finden Sie hier: Vereinsfragebogen

Es wurden viele Anregungen und Wünsche ausgetauscht und man verständigte sich darauf, den „Runden Tisch“ zukünftig halbjährig stattfinden zulassen. Das Treffen wurde mit einem Rundgang in der Freizeiteinrichtung „Zum Jägerberg 6“ abgeschlossen.

Bei Fragen, Ideen und Anregungen zu den o.g. Themen wenden Sie sich gerne an Frau Ruth Schulte to Bühne per Mail oder telefonisch 05401 – 977 67.

„Auf den Sattel, fertig, los!”

„Auf den Sattel, fertig, los!”

Egal ob Sie schon viel Rad fahren oder ob Sie das Radeln neu für Ihren Alltag entdecken möchten, seien Sie dabei! Vom 10. bis zum 30. Juni tritt Hagen a.T.W. in die Pedale.

Zusammen mit Ihren Familien, Freund*innen, Schulklassen, Vereinen oder Arbeitskolleg*innen können Sie im Team antreten und die geradelten Kilometer per Online-Kalender, STADTRADELN-App oder Erfassungsbogen dokumentieren.

In den drei Aktions-Wochen zählt jeder Kilometer, ob Hagen a.T.W. oder anderswo zurückgelegt – es gibt keine Mindestkilometerzahl oder Mindestteilnahmetage. Einfach unter https://www.stadtradeln.de/hagen-am-teutoburger-wald anmelden und mitradeln! Es winken für die aktivsten Radler*innen und Teams attraktive Gewinne.

Mit dem internationalen Städte-Wettbewerb bekommen Klimaschutz und Radförderung Aufmerksamkeit, die Teilnahme trägt zur Fitness bei und die Freude am Radfahren wird weitergegeben.

Hufeisen-Guides ausgebildet - Tourenangebot in Planung

Hufeisen-Guides ausgebildet - Tourenangebot in Planung

In der Hufeisen-Region rund um die Stadt Osnabrück, gibt es bald ein neues touristisches Angebot: Von Oktober bis April absolvierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Ausbildung zum Hufeisen-Guide.

In Zukunft werden sie individuelle Führungen in den sechs Hufeisen-Kommunen und geführte Radtouren auf der Hufeisen-Route anbieten. Die Kosten für die umfangreiche Ausbildung wurden von den Mitgliedskommunen der Hufeisen-Region übernommen.

Durchgeführt hat die Ausbildung die Ländliche Erwachsenenbildung, kurz LEB, in Osnabrück. Die Ausbildung umfasste neben den Methoden für die Planung und Umsetzung von Führungen zu Fuß oder mit dem Rad auch Lehreinheiten zur regionalen Geschichte der Hufeisen-Region mit ihren sechs Kommunen Belm, Bissendorf, Georgsmarienhütte, Hagen, Hasbergen und Wallenhorst. Auch die Themen Natur & Tourismus sowie Kultur & Wirtschaft wurden behandelt. Hinzu kamen wichtige Inhalte wie Sicherheit, rechtliche Haftung und Erste Hilfe.

Alle Hufeisen-Guides haben die Abschlussprüfung erfolgreich bestanden. Zunächst mussten die Prüflinge eine Führung schriftlich ausarbeiten, bevor sie im praktischen Teil einen zehnminütigen Ausschnitt aus dieser zeigten. „Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich spannende Touren für ihre Prüfung ausgedacht. Die Themen waren breit gefächert und reichten von Kinderführungen über das Thema Nachhaltigkeit bis zu einer Tour mit lyrischen Inhalten. Darauf können sich Gäste, die bei den Hufeisen-Guides eine Führung buchen, jetzt schon freuen“, verrät Stephanie Letkemann von der LEB in Osnabrück.

Die Hufeisen-Guides wurden nach der eingetragenen Marke „Gästeführen mit Stern“ ausgebildet. „Durch die zertifizierte Ausbildung sind die Hufeisen-Guides qualitativ hochwertig und fachkompetent ausgebildet“, ergänzt Stephanie Letkemann. Jetzt erarbeiten die Hufeisen-Guides weitere Touren, die sie in Zukunft anbieten möchten. Sobald die Touren feststehen, sind sie online unter www.hufeisen-route.de zu finden.

„Witam“ und „serdeczne powitanie“ in Hagen a.T.W.

„Witam“ und „serdeczne powitanie“ in Hagen a.T.W.

Nach langer Coronapause konnten die Austauschschüler aus Barczewo wieder in Hagen a.T.W. empfangen werden. Ein vielfältiges Programm zum Thema „Musik“ bot sich den Schüler*innen während Ihres ein wöchigen Aufenthaltes: vom Zoo Besuch, über Hip-Hop-Tanz, von Nachtwanderung zur Teufelsquelle bis zum Besuch des Rock- und Popmuseums – kein Wunsch blieb unerfüllt.

Am Donnerstagvormittag, den 12.05. besuchten die 36 Schüler*innen - 20 von ihnen kamen aus Barczewo, die weiteren 16 sind Schüler*innen an der Oberschule Hagen a.T.W. – das Rathaus der Gemeinde. Sie wurden begleitet von ihren Lehrerinnen Katarzyna Matyjas und Anna Klonowska, dem Schulleiter der Oberschule Hagen a.T.W. Simon Borgers und dem Organisationsteam Anja Eger-Krause und  Marcus Sprick.

Bürgermeisterin Christine Möller begrüßte alle mit einem klangvollen „witam“ (= polnisch „Hallo“) und „serdeczne powitanie“ (= polnisch „herzlich willkommen“). Mit der Unterstützung von Katarzyna Matyjas als Übersetzerin, stellte Frau Möller sich, das Rathaus und die Gemeinde vor und wünschte allen eine gute Zeit voller Begegnungen, Erlebnissen und viel Spaß. Großen Dank richtet die Bürgermeisterin an Katarzyna Matyjas und ihre Kolleginnen, Herrn Borgers und Herrn Sprick für die Organisation und die Freude an dem Projekt. 

Bei kühlen Getränken tauschte man sich aus, stellte fest, dass zwei polnischen Schülerinnen anwesend waren, deren Mütter auch schon beim Schüleraustausch Hagen a.T.W. – Barczewo teilnahmen und das während der langen Partnerschaft der Gemeinden schon vier gemeindeübergreifende Ehen geschlossen wurden.

Christine Möller betonte in dem Zuge, dass für die Gemeinde Hagen a.T.W. Barczewo mehr ist als eine Partnergemeinde, es habe sich im Laufe der Jahre zu einer Freundschaft entwickelt. Die stets seitens der Gemeinde und des Rates Rückhalt erhielt und weiterhin erhalten wird. Herr Borgers nimmt dies zum Anlass Frau Möller, der Gemeinde und dem Rat für die Unterstützung des Projektes zu danken und unterstreicht seine Hoffnung auf die Fortführung dieser Austausche.

Einen herzlichen Gruß und die Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen, sollen die Schüler*innen aus Barczewo mit in die Heimat nehmen. Auch Barczewo ließ Christine Möller einen süßen Gruß, in Form einen Präsentkorbes mit vielen Leckereien der Region zukommen. Mit einer bunten Auswahl an Eis konnte sich die Bürgermeisterin auf direkten Wege revangieren, bevor sich die Gruppe auf den Weg zum Sightseeing nach Osnabrück machte.

Ministerpräsident Weil empfängt Königinnen, König und weitere Majestäten

Ministerpräsident Weil empfängt Königinnen, König und weitere Majestäten

Ministerpräsident Stephan Weil hat am Freitag, 13. Mai 2022, zahlreiche Königinnen, einen König und weitere Majestäten im Gästehaus der Landesregierung in Hannover empfangen, darunter auch die aktuelle Hagener Kirschkönigin Jessica, die sortenreine Kirschmarmelade sowie das Kirsch Chutney als Gastgeschenk mitbrachte.

Unter der Ägide der Arbeitsgemeinschaft Deutsche KönigInnen stellen sich die Repräsentantinnen und Repräsentanten der unterschiedlichsten niedersächsischen Spezialitäten und Regionen jedes Jahr dem Ministerpräsidenten vor und werben für ihre jeweiligen Anliegen.

Anlässlich des heutigen Empfangs, sagte Ministerpräsident Stephan Weil: „Es war mir eine besondere Freude heute im Gästehaus der Landesregierung mehr als ein Duzend Königinnen, einen König und mehrere Prinzessinnen samt Gefolgschaft aus nahezu allen Teilen Niedersachsen empfangen zu können. Jede Region in Niedersachsen hat besondere kulinarische Spezialitäten, eine unverwechselbare Natur, Traditionen und Kultur - von Spargel über Heidelbeeren bis hin zu Heide und Rhododendron. Ich danke allen Majestäten sehr herzlich dafür, dass sie ehrenamtlich und oft mit hohem Zeitaufwand für ihre jeweiligen Regionen und damit auch für unser schönes Niedersachsen insgesamt werben! Mein Dank gilt auch denjenigen, die die ehrenamtlichen Repräsentantinnen und Repräsentanten bei ihren Aufgaben unterstützen: Heimatvereine, Unternehmen, Kommunen und besonders die Arbeitsgemeinschaft „Deutsche KönigInnen e.V.."

 

Landkreis und Stadt Osnabrück rufen zum Wassersparen auf

Landkreis und Stadt Osnabrück rufen zum Wassersparen auf

Der Sommer ist da, die Menschen zieht es nach draußen. Erfahrungsgemäß steigt jetzt der Wasserverbrauch in der Region Osnabrück. Vor dem Hintergrund klimatischer Veränderungen rufen Stadt und Landkreis Osnabrück gemeinsam mit den Wasserversorgungsunternehmen deshalb schon jetzt zum sparsamen Umgang mit dem kostbaren Gut Wasser auf.

Für viele Menschen in der Region sind die Bilder aus den Trockenjahren 2018 oder 2019 noch präsent: verdorrte Felder, dürstende Bäume und trockene Böden. Leider zeigen sich in diesem Jahr schon Mitte Mai die Folgen des trockenen Frühjahrs 2022 mit deutlich unterdurchschnittlichen Niederschlägen in Fließgewässern, Seen und im Grundwasser. Daher ist ein behutsamer Umgang mit der Ressource Wasser auch in diesem Jahr geboten.

Zwei Beispiele verdeutlichen den Aufruf ganz besonders: Die Trinkwassergewinnung aus Quellen am Wasserwerk Düstrup in Osnabrück befindet sich mittlerweile auf einem negativen Rekordniveau, die Gesamtjahresniederschläge waren dort zuletzt deutlich rückläufig. Im Landkreis weisen Fließgewässer wie etwa die Nette sehr geringe Pegel auf. Die Pegel in Stadt und Landkreis Osnabrück nähern sich trotz geringer Niederschläge also dem mittleren Niedrigwasserstand an. Ein gleiches Bild zeichnen die Grundwassermesstellen des Landes Niedersachsen, die in diesem Frühjahr ein ähnliches Niveau aufwiesen wie im Trockenjahr 2019.

Gleichzeitig steigt der Wasserverbrauch in den warmen und trockenen Monaten immer weiter an. Dass beide Faktoren miteinander zusammenhängen, lässt sich am besten am Beispiel der Gartenbewässerung verdeutlichen: Je weniger es regnet und je trockener die Böden dementsprechend sind, desto mehr wird bewässert – und der Verbrauch steigt. Zur Einordnung: Rund 800 Liter verbraucht ein Rasensprenger pro Stunde, das ist so viel wie ein Mensch in einer ganzen Woche.

Vor dem Hintergrund, dass Extremwetterereignisse wie Trockenperioden immer mehr zunehmen, appellieren Landkreis und Stadt Osnabrück gemeinsam mit den Wasserversorgungsunternehmen in der Region, sparsam mit Wasser umzugehen. Mit einigen einfachen Tipps kann jeder einen Beitrag zum nachhaltigen Umgang mit Trinkwasser leisten. Dazu zählen der Verzicht auf das Rasensprengen, das Verwenden von Pflanzen im Garten, die auch trockene Perioden gut vertragen, das Auffangen und die Nutzung von Regenwasser oder auch das Anlegen geschlossener Pflanzflächen, um die Verdunstung aus dem Boden zu minimieren. Auch sollten versiegelte Flächen im Garten reduziert werden. Und schließlich wird jeder Haushalt um sorgsame Abwägung gebeten, ob die neue Befüllung des eigenen großen Pools oder auch der Wasserbrauch im und am Planschbecken derzeit wirklich unverzichtbar sind.

Bild: Niedriger Pegelstand: Die Fließgewässer im Osnabrücker Land wie hier die Nette zeigen den aktuellen Wassermangel deutlich an. Landkreis und Stadt Osnabrück rufen daher die privaten Haushalte schon sehr früh im Jahr zum Wassersparen auf.

Mountainbike-Sport im Osnabrücker Land

Mountainbike-Sport im Osnabrücker Land

Das Thema Mountainbike-Sport bewegt im Osnabrücker Land seit Monaten die Gemüter: Denn die Interessen der privaten Forstbesitzer und der Sportler kollidieren regelmäßig.

Der Natur- und Geopark TERRA.vita hat deshalb einen Dialog angestoßen. Seit November des vergangenen Jahres gibt es einen Runden Tisch mit Waldeigentümern, Landesforsten sowie Vertretern der MTB-Szene, des Naturschutzes, der Jagd und den Kommunen. Der Wunsch des Forums: Die Öffentlichkeit kann Ideen, Vorschläge und Kommentare über die jeweilige Interessenvertretung in die Runde einbringen. Für den privaten Waldbesitz stehen die Waldschutzgenossenschaft Süd, für die Mountainbiker die Deutsche Initiative Mountainbike DIMB mit der Ortsgruppe Osnabrück und für weitere Anregungen die Geschäftsstelle des Natur- und Geoparks TERRA.vita zur Verfügung.

85 Prozent der Forsten im Kreis Osnabrück gehören privaten Forstbesitzern. Diese wollen nicht hinnehmen, dass Mountainbikefahrer wie selbstverständlich und ungefragt Querfeldein-Trails und Hindernisse abseits der Wege in den Wäldern anlegen. Auf eine solche Nutzung privater Flächen besteht kein Anspruch. Vielmehr müssen Lösungen einvernehmlich ausgehandelt werden. Dies hat der Natur- und Geopark TERRA.vita angestoßen. Der Runde Tisch diskutiert in vertraulicher Atmosphäre strittige Fragen und entwickelt Lösungsvorschläge.

Ziel der Verhandlungen ist es, bis zum Jahresende Rahmenbedingungen zu definieren, unter denen ein friedliches und legales Miteinander der Interessen im südlichen Osnabrücker Land möglich ist. In diesem Rahmen soll festgelegt werden, wo und unter welchen Vorrausetzungen Moutainbike-Fahrten zukünftig möglich sind.

Anregungen nimmt Michael Hein für den Natur- und Geopark TERRA.vita entgegen. E-Mail: . Telefon: 0541/501-4814. TERRA.vita koordiniert die Anfragen und leitet diese an die Interessenvertretungen entsprechend weiter.

Das Kulturangebot im Landkreis Osnabrück entdecken: Museumsrallye startet

Das Kulturangebot im Landkreis Osnabrück entdecken: Museumsrallye startet

Die landkreisweite Rallye „Deine Museumsschatzsuche“ lädt ab sofort wieder Kinder und Jugendliche ein, die unterschiedlichen Museen im Landkreis zu entdecken.

Im Rahmen von vier Auftaktterminen in der Villa Stahmer in Georgsmarienhütte, im Automuseum Melle, im Tuchmacher Museum Bramsche und im Museum MeyerHaus Berge wurde die Aktion vorgestellt und von Kindern ausprobiert.

Die Museumsschatzsuche lädt Kinder und Jugendliche ein, die Museen des Landkreises im Laufe von einem halben Jahr spielerisch zu erkunden. Teilnehmende besuchen drei der 18 beteiligten Museen ihrer Wahl. Hier erhalten sie einen Aufkleber des jeweiligen Museums, den sie in ihren Rallyebogen kleben. Anschließend werden die Lösungen auf die drei Fragen des Museums in der Ausstellung gesucht. Wer die Aufkleber und Antworten aus drei Museen gesammelt hat, kann die Antwortkarte bis zum 4. November an die Organisatoren vom Kulturbüro des Landkreises schicken, um an einer Verlosung von 25 Museumsschatzkisten, gefüllt mit Preisen aus den Museumsshops, teilzunehmen.

Beim Auftakttermin im Museum Villa Stahmer in Georgsmarienhütte testen Felix, Michel und Mattis den Rallyebogen schon vorab. Nach kurzer Erklärung wird auf eigene Faust ausgiebig geguckt und entdeckt, bis alle Antworten gefunden sind. Diese können dann direkt, im Beisein der Vertretungen der Museen aus dem südlichen Landkreis, abgeglichen werden. „Die Fragen sind gut zu schaffen,“ bestätigen die drei Jungs.

Nachdem auch Fiene, Jakob, Lenina und Mattis die richtigen Antworten beim Auftakt im MeyerHaus Museum in Berge gefunden haben, überlegen sie gemeinsam weiter, welche Museen sie als nächstes besuchen wollen. „Auf jeden Fall möchte ich Archäologie entdecken“, ist sich Mattis sicher, „am liebsten über Römer“. Und so steht das Varusschlachtmuseum in Kalkriese schnell als nächstes Ziel fest. Die Rallyefragen können dort ab dem 22. Mai in der neuen Sonderausstellung über Pompeji beantwortet werden.

Im Tuchmacher Museum in Bramsche machen sich Ada, Cecilia, Finja, Jalal und Louis auf die Suche nach den richtigen Antworten. Hier müssen die Fragen drinnen und draußen gefunden werden, was gar nicht so einfach ist. Aber am Schluss haben alle die richtigen Lösungen beisammen, sodass direkt damit begonnen wird, sich den Gewinn der Museumsschatzkiste auszumalen.

Die Museumsrallye bietet einen spannenden Anreiz für Kinder und Jugendliche mit deren Familien, das reichhaltige Kulturangebot im Landkreis zu entdecken. Entstanden ist die Idee dieser Netzwerkaktion im Rahmen der regelmäßigen Museumsleitungstreffen. „Gerade die Kinder und Jugendlichen für die unterschiedlichen Themen zu begeistern, ist uns ein ganz wichtiges Anliegen. Für jedes Interesse ist etwas dabei: Von Natur und Technik über Geschichte und Archäologie bis zu Kunst und Volkskunde“, beschreibt Katharina Pfaff vom Kulturbüro des Landkreises die vielfältige Museumslandschaft. Im vergangenen Jahr fand die Rallye zum ersten Mal statt.

Folgende Museen sind bei der Rallye dabei: Museum MeyerHaus Berge; Stadtmuseum Quakenbrück; Museum im Kloster und Lampen Mühle in Bersenbrück; Haus der NaturKultur, Tuchmacher Museum und Varusschlacht in Bramsche; Alte Mädchenschule Ostercappeln; Igelmuseum Bohmte; Heimatstube im Haus Bissendorf; Grönegau-Museum und Automuseum Melle; Schlossmuseum Iburg, Uhrenmuseum und Averbecks Hof Bad Iburg; Museum Villa Stahmer und Kreimer-Selberg-Museum in Georgsmarienhütte; Gedenkstätte Augustaschacht in Hasbergen.

Die Rallyebögen sind in den Museen und Tourist-Informationen im Landkreis Osnabrück erhältlich. Er ist, neben weiteren Informationen, auch online abrufbar unter www.landkreis-osnabrueck.de/museumsschatzsuche.

Bild: Das Museum Villa Stahmer in Georgsmarienhütte beteiligt sich an der Museumsrallye. Hier wurde jetzt auch das Programm von Vertretungen der Museen im südlichen Landkreis und des Kulturbüros sowie den jungen Testern vorgestellt.

AWIGO-Schadstoffmobil kommt nach Hagen a.T.W.

AWIGO-Schadstoffmobil kommt nach Hagen a.T.W.

Sonderabfall-Kleinmengensammlung

Die AWIGO Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH bietet allen Privathaushalten am Samstag, den 11.06.2022 in der Zeit von 09:00 – 12:00 Uhr, an der Schulstraße, Pausenhof der Grundschule St. Martin wieder den kostenlosen Entsorgungsservice an.

Folgendes kann in haushaltsüblichen Mengen zum Schadstoffmobil gebracht werden:
Abbeizmittel, Batterien und Bleiakkus, Energiesparlampen, FCKW-haltige Stoffe, Feuerlöscher, Foto- und Hobbychemikalien, Frostschutzmittel, Holzschutzmittel, Lack- und Farbeimer aus Kunststoff oder Metall, Laugen, Leuchtstoffröhren, Pestizide, Pflanzenschutzmittel, Ölfarben, Quecksilber, Rostumwandler, Salmiak, Säuren, Schädlingsbekämpfungsmittel, Spiritus sowie Spraydosen.

Aufgrund der Rücknahmepflicht für den Handel bei Altöl kann dieses nicht bei dem Schadstoffmobil entgegengenommen werden.

Schutzvorkehrungen beachten!

Rückfragen beantwortet das AWIGO-Service Center unter (05401) 365555. Gesprächszeiten: montags-freitags von 07:00 – 8:00 Uhr und samstags von 08:30 bis 12:00 Uhr.

TERRA.vita beteiligt sich am Sonderprogramm der UNESCO-Geoparks

TERRA.vita beteiligt sich am Sonderprogramm der UNESCO-Geoparks

Einblicke in die Erdgeschichte der Noller Schlucht, Fossiliensuche am Piesberg, Moorwandern im Recker Moor oder Naturschätze am Silberberg: Der Natur- und Geopark TERRA.vita bietet zahlreiche spannende Einblicke in das geologische Erbe.

Diese Attraktionen sind nun Teil der gemeinsamen Geoparkwochen, an denen sich europäische UNESCO Global Geoparks vom 23. Mai bis zum 5. Juni beteiligen.

Allein in Europa arbeiten 94 UNESCO Global Geoparks daran, den Menschen das geologische Erbe näher zu bringen und auch ökologische sowie kulturelle Zusammenhänge zu erklären. Gemeinsam fühlen sie sich außerdem den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen verpflichtet. Aus dieser engen Zusammenarbeit entstand die Idee, gemeinsame Geoparkwochen zu organisieren. In den knapp zwei Wochen im Mai und Juni beteiligt sich TERRA.vita mit zwölf Veranstaltungen.

Als Geopark gehört TERRA.vita zu einem weltweiten Netzwerk von Landschaften mit einem geologischen Erbe von internationaler Bedeutung. In Geoparks finden sich einzigartige Landschaften mit besonderen Fossil- und Mineralfundstellen sowie bedeutende geologische Formationen.

Das gesamte Programm zu den UNESCO-Geoparkwochen ist im digitalen Veranstaltungskalender auf der Website des Natur- und Geoparks unter www.geopark-terravita.de einsehbar. Außerdem ist es als Bestandteil des gedruckten Veranstaltungskalenders kostenlos im Shop sowie in den Tourist-Informationen im Osnabrücker Land erhältlich.

Bild: Auch das Museum Industriekultur beteiligt sich am Sonderprogramm der Europäischen UNESCO-Geoparks. Am 3. Juni heißt es: „Wie kommt das Blatt in den Stein?“
Foto: Gerd Mäscher

Zensus 2022: Die Befragungen sind im Landkreis Osnabrück gestartet

Zensus 2022: Die Befragungen sind im Landkreis Osnabrück gestartet

Der Startschuss für den Zensus 2022 ist gefallen: Von Mitte Mai bis Mitte August werden im Landkreis Osnabrück rund 37.000 Menschen befragt, die nach dem Zufallsprinzip durch das Landesamt für Statistik ausgewählt wurden.

Ein Teil von ihnen hat bereits ein Informationsschreiben mit einem Terminvorschlag erhalten. Andere werden in den kommenden Wochen die Wurfsendung erhalten.

Die Bedeutung des Zensus unterstreicht die Erste Kreisrätin Bärbel Rosensträter: „Die Befragung liefert uns eine belastbare Datengrundlage, die die Basis für viele politische Entscheidungen darstellt.“ Dabei ist der Aufwand der Befragten erfreulicherweise überschaubar: Wenn der Terminvorschlag in dem Schreiben nicht passt, muss sich der Adressat mit dem Erhebungsbeauftragten in Verbindung setzen, dessen Kontaktdaten in der Wurfsendung enthalten sind. Dann können sie einen neuen Termin vereinbaren. Die Interviews selber werden ungefähr fünf bis zehn Minuten in Anspruch nehmen. Ein Teil der Befragten erhält zudem die Zugangsdaten für einen zusätzlichen Online-Fragebogen. Grundsätzlich gilt: Aufgrund der Corona-Pandemie werden die Termine möglichst kurz und kontaktarm gehalten und die Hygiene- und Schutzvorkehrungen beachtet.

Für die Befragung gilt eine Auskunftspflicht: Jede zur Auskunft ausgewählte Person muss ihre aktuellen Daten melden. Diese Daten unterliegen strenger Datensicherheit und umfassendem Datenschutz. Die ermittelten Daten werden nicht einzeln betrachtet, sondern fließen in eine Gesamtschau für Bund, Länder und Kommunen ein.

Bild: Hier laufen die Fäden zusammen: Ein Team des Landkreises Osnabrück organisiert den Zensus 2022 für die Region.

Aktivitäten der Vereine

Hinweis vom Umweltschutzbeauftragten: Wann Sie Hecken schneiden dürfen – und wann nicht

Hinweis vom Umweltschutzbeauftragten: Wann Sie Hecken schneiden dürfen – und wann nicht

Laut Gesetz (§ 39 Abs. 5 Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG)) ist zwischen dem 1. März und dem 30. September der Heckenschnitt in Deutschland verboten. In diesem Zeitraum dürfen Hecken, Sträucher, Gehölze sowie Gebüsche und lebende Zäune nicht stark geschnitten oder gar entfernt werden.

Durch das Gesetz sollen Vögel und Insekten geschützt werden.

Auch wenn die Vorgaben im BNatSchG sehr streng sind und ein Verstoß mit einem Bußgeld geahndet werden kann, ist ein schonender Pflege- und Formschnitt im Frühling und Sommer gestattet. Allerdings nur, wenn es der Pflanze und ihrem Wachstum zugutekommt und Sie dadurch unerwünschten Wildwuchs eindämmen. Das bedeutet beispielsweise, dass Sie Sträucher und Hecken zurückschneiden dürfen, wenn Sie dadurch die Verkehrssicherungspflicht bewahren. Ragen also die Äste auf den Gehweg oder die Fahrbahn und werden dadurch Verkehrsteilnehmer gefährdet, dürfen Sie zur Schere greifen.

Zur Verkehrssicherungspflicht zählt ebenfalls das Beseitigen von Schäden durch Stürme und andere Witterungsbedingungen. Droht durch ein abgeknicktes oder herausgerissenes Pflanzenteil eine Gefahr für Verkehrsteilnehmer oder Anwohner, muss also ein Heckenschnitt durchgeführt werden.

Ebenfalls gestattet ist der Pflegeschnitt für Obstbäume und -gehölze. Wichtig ist hierbei jedoch, dass Sie darauf achten, Nist- und Brutstätten von Vögeln und Insekten durch Ihre Arbeiten nicht zu stören oder gar zu gefährden.

Neben dem gesetzlich geregelten Zeitraum für einen Hecken- und Baumschnitt sollten Sie auch die Witterungen beachten. Schneiden Sie sommergrüne Hecken im Spätherbst. Achten Sie dabei darauf, dass die Pflanze noch genügend Zeit zum Regenerieren hat, damit keine Frostschäden drohen. Nadelhölzer und immergrüne Hecken werden am besten im Frühjahr geschnitten, sobald es mehrere frostfreie Tage hintereinander gibt.

Hauptbücherei Hagen-Gellenbeck: Möglichkeit der Onleihe verschiedener E-Medien

Hauptbücherei Hagen-Gellenbeck: Möglichkeit der Onleihe verschiedener E-Medien

Die Hauptbücherei Hagen-Gellenbeck verfügt mit insgesamt 11.200 Medien in den Ausgabestellen „Altes Pfarrhaus“ (8.000) und „Gellenbeck“ (3.200) über ein breit gefächertes, aktuelles Angebot an Print-Medien und Non Book-Medien wie Spiele, DVDs, Tonie-Figuren und Hörbücher.

Darüber hinaus bieten wir unseren Leser*innen die Möglichkeit der Onleihe verschiedener E-Medien. Im Verbund mit 24 Bibliotheken der „libell-e-Drei“, der virtuellen Zweigstelle der kirchlichen öffentlichen Büchereien der Verbunds-Diözesen Münster, Osnabrück und Paderborn, umfasst unser Angebot rund 9.600 Medien aus den Bereichen eBooks und eAudios sowie 38 eMagazine. Dieses spezielle Angebot können Erwachsene für einen Jahresbeitrag von 17,- Euro, Kinder und Jugendliche für einen Jahresbeitrag von 5,- Euro nutzen. Eine Anmeldung erfolgt in der Ausgabestelle „Altes Pfarrhaus“, Martinistraße 9.

Öffnungszeiten:
Dienstag: 09.30 Uhr – 11.30 Uhr und 16.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag und Samstag: 16.00 – 18.00 Uhr

Sport im Park - Ein Sommer in Bewegung!

Sport im Park - Ein Sommer in Bewegung!

Der Hagener SV und die Spvg. Niedermark bieten in diesem Sommer verschiedene Aktionen unter dem Motto „Sport im Park“ an.

Mit attraktiven und gesundheitssportlichen Workouts im öffentlichen Raum sollen die Teilnehmer*innen in Bewegung gebracht werden. Zum Mitmachen sind alle sportlich Interessierten (ob Mitglied oder Nichtmitglied) herzlich eingeladen. Treffpunkt ist der Park des Anna Stifts“, (Gummiwiese) Martinistr. 17, 49170 Hagen am Teutoburger Wald. Das Angebot ist kostenfrei.  

Die einzelnen Trainingseinheiten findet ihr hier: Angebot Sport im Park 2022

Kinderfest des Deutschen Familienverbands Hagen a.T.W.

Kinderfest des Deutschen Familienverbands Hagen a.T.W.

Nach 2 Jahren Pause fand in diesem Jahr am 22.05.2022 wieder das Kinderfest des Deutschen Familienverbands Hagen a.T.W. auf dem Gelände der Grundschule Gellenbeck statt.

Zahlreiche Spiele waren bereits in den frühen Morgenstunden von fleißigen Helfern aufgebaut worden. Bereits vor Beginn bildete sich eine lange Schlange an der Kasse, wo die Kinder eine Karte erwerben konnten, die als Wertmarke für die Spiele und einem Eis galt. Die Rollbahn war wieder heiß begehrt, nicht nur bei den Kleinsten, sondern auch die größeren Kinder hatten hier ihren Spaß. Andere versuchten Ihr Glück bei der Fadenbude, beim Entenangeln oder beim Glücksrad. Es konnten wieder tolle Preise gewonnen werden.

Währenddessen nutzten die Erwachsenen die Gelegenheit das Kaffee und Kuchen, sowie das Pommes und Würstchen Angebot zu probieren.

Gemeinde Hagen a.T.W. ehrt zehn ehrenamtliche Menschen

Gemeinde Hagen a.T.W. ehrt zehn ehrenamtliche Menschen

Zum Kirschblütentreff lud die Gemeinde Hagen a.T.W. am Freitagabend, den 6. Mai, ins Bürgerhaus Natrup-Hagen ein.

 

Neben Ehrenamtlichen aus Sportverein, Feuerwehr, Bücherei, Repair-Cafe und Umwelt AG wurde unsere Koordinatorin und Mitgründerin des Hospizverein Hagen, Beate Haunhorst, für ihr soziales Engagement ausgezeichnet und geehrt. Laudator Michael Schönhoff hob hervor, dass naturgemäß die Begleitung von schwer kranken Menschen nichts ist, was unter den Augen der Öffentlichkeit ablaufe und die Arbeit still und bescheiden stattfindet. Ganz besonders wichtig sei in seinen Augen die Zuwendung, die Beate Haunhorst den Menschen, die in Krisenzeiten Hilfe benötigt haben, gegeben hat. Seit 2008 führte sie rund 400 Gespräche mit Trauernden, Sterbenden und ihren Angehörigen. Michael Schönhoff endete mit dem Satz: „Du gibst den Tagen mehr Leben.“

Der Vorstand und alle Mitglieder der Gruppe „Offenen Hände“ freuen sich mit Beate Haunhorst über die Anerkennung und gratulieren ihr recht herzlich.

Kapellenverein zu den Sieben Schmerzen Mariens e.V.: Maiandacht

Kapellenverein zu den Sieben Schmerzen Mariens e.V.: Maiandacht

Maiandacht mit Teilnehmenden von 2 bis 91 Jahren

Nach einer zweijährigen coronabedingten Pause fand Anfang Mai 2022 erstmals wieder eine Maiandacht an der Kapelle „Zu den Sieben Schmerzen Mariens“ statt. Fast 70 Personen waren zu dem Kleinod an die „Jägerbergstraße“/ Ecke „Am Plessen“ gekommen und hatten sich auf dem Rasen rund um die Kapelle versammelt.

Antonia, 2 ½ Jahre und ihr Bruder Maximilian, 6 Jahre, zogen zu Beginn im Inneren der Kapelle kräftig an den Glockenseilen. Als jüngste Teilnehmende gaben sie so den hörbaren Startschuss für die Zusammenkunft.

Dann begrüßte die Vorsitzende des Kapellenvereins, Karin Frese, die Anwesenden und sagte: “Ich freue mich riesig, dass ihr hier seid und wir uns heute von Angesicht zu Angesicht begegnen können. Weiter meinte sie: „Leider konnten wir in den letzten beiden Jahren die Maiandacht nur „to go“ anbieten. Auf das gemeinschaftliche Feiern und Singen mussten wir aufgrund der Corona-Pandemie verzichten.“

Unter den Gästen begrüßte sie Pfarrer Hermann Hülsmann, Schwester Peregrina sowie Wolfgang Langemann, als ehemaligen Pastor der Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt, besonders. Dem Ehrenvorsitzenden Ferdinand Josef Gösmann zollte Frese große Anerkennung, dass er den weiten Weg aus Biel in der Schweiz nach Hagen a.T.W. angetreten hatte.

Gemeinsam mit Barbara Westerbusch trug Karin Frese Lieder und Gebete zur Marienverehrung vor. Und auch zum Thema „Familie“ wurden Texte gesprochen. Schließlich hatte der Ehrenvorsitzende ein Bild der Heiligen Familie, das er in Italien erstanden hatte, mitgebracht.

Als älteste Teilnehmerin war die 91-jährige Änni zur Maiandacht gekommen. „Ich bin allein mit dem Auto hergefahren, weil es hier immer so schön ist“, berichtete sie stolz.

Nach dem Ende der Maiandacht, standen die Menschen in der Abendsonne beisammen und sprachen sowohl über die zurückliegende Zeit als auch über den Krieg in der Ukraine. Und während Hermann Frese sich um die Ausgabe der Getränke kümmerte, grillten Pepe Dörenkämper und Jakob Wellenbrock für die Anwesenden Würstchen.

Am 15. September jährt sich der Todestag des Priesters Gustav Görsmann, zu dessen Gedenken die Kapelle errichtet wurde, zum 80. Mal. Görsmann wurde am 27.09.1873 in Osnabrück geboren und war der erste Pfarrer in Gellenbeck. Wegen der seelsorgerischen Betreuung von Kriegsgefangenen in Gellenbeck wurde er im Sommer 1941 verhaftet und in das Konzentrationslager Dachau deportiert, wo er ein Jahr später starb. Sein Todestag, der 15. September, gilt in der katholischen Kirche als Tag der Sieben Schmerzen Mariens. „Wir sammeln bereits jetzt Ideen für eine würdige Gestaltung des Erinnerns an diesen bedeutenden Tag,“ erklärte Frese zum Schluss.

Text: Barbara Westerbusch

Männerchor Hagen a.T.W. von 1889: Neues und Aktuelles aus dem Vereinsleben

Männerchor Hagen a.T.W. von 1889: Neues und Aktuelles aus dem Vereinsleben

Nachdem der Chor im neuen Vereinsheim an der Jägerbergstr. 6 in Hagen a.T.W. seine wöchentlichen Chorproben erfolgreich durchführt, steht gleich schon am 11.06.2022 ein Highlight mit der Teilnahme des Chores am Chorkonzert im „Park der Gärten“ in Bad Zwischenahn an. Das Konzert ist ein bekannter Besuchermagnet in der Region und erfreut sich sehr großer Beliebtheit. 

Des Weiteren konnte endlich - seit Corona - das beliebte Maisingen für die Bewohner und Bewohnerinnen des St.-Anna-Stiftes am Samstag, den 21.05.2022 unter dem Maibaum vor dem Haupteingang, stimmungsvoll durchgeführt werden.
Es wurde kräftig unter großer Teilnahme der Bewohner und Bewohnerinnen der Mai begrüßt und gemeinsam gesungen.

Also, der Chor ist, wie zu vernehmen, bestens nach Corona bedingter Pause mit Schwung und reichlich Aktivitäten wieder gestartet. Interessierte Sänger sind weiterhin donnerstags ab 20:00 Uhr im Vereinsheim an der Jägersbergstr. 6 in Hagen a.T.W. herzlich willkommen!

Kronkorkensammlung geht weiter!

Kronkorkensammlung geht weiter!

Die Kolpingsfamilie Gellenbeck sammelt auch weiterhin Kronkorken für einen guten Zweck, nunmehr seit Anfang des Jahres für den Neubau des Gustav-Görsmann-Hauses in Gellenbeck, Kirchstraße.

„Die grüne Sammelstelle steht nun gegenüber der Baustelle am Werbebanner „Unser neues GGH!“ so Teamsprecher und Initiator der Aktion Werner Obermeyer von der Kolpingsfamilie. „Mit unserer Unterstützung soll das neue GGH künftig als Mittelpunkt in der Gemeinde stehen!“ In den ersten fünf Monaten wurden bereits über 1 Tonne Kronkorken mit einem Durchmesser von 30 Millimetern und einem Einzelgewicht von zwei Gramm gesammelt, das sind 500.000 Kronkorken!  

Weitere Informationen unter Telefon 0175-8557245.

Bilder: W.O. KF Gellenbeck

Frauen in der Politik - Mentoring-Programm

Frauen in der Politik - Mentoring-Programm

Frauen in die Politik! Das ist das Ziel des Aktionsprogramms Kommune. Denn insbesondere in der Kommunalpolitik entscheiden noch immer viel zu wenig Frauen über die Geschicke ihrer Gemeinde, ihrer Stadt oder ihres Landkreises.

Gerade in der Kommunalpolitik, wo die Demokratie ihre Basis  hat, sind Frauen mit durchschnittlich 28 Prozent deutlich unterrepräsentiert. Dabei sind für die Entwicklung zukunftsfähiger Kommunalpolitik auch insbesondere die Sichtweisen, Erfahrungen und Kompetenzen von Frauen gefragt. 

Zehn Modellregionen haben sich genau das zum Ziel gesetzt und wollen mehr Frauen in Rathäusern, Landratsämtern und kommunalen Vertretungen. Sie beteiligen sich am überregionalen und  überparteilichen Aktionsprogramm und führen ein MentoringProgramm in ihrer Region durch. Die teilnehmenden Regionen finden Sie unter: www.frauen-in-die-politik.com/regionen.

Das Mentoring-Programm richtet sich an politisch interessierte Einsteigerinnen oder frisch gewählte Mandatsträgerinnen und will sie auf ihrem Weg in die Politik unterstützen und stärken. Es bietet ihnen die Möglichkeit der Begleitung durch eine erfahrene Politikerin oder Politiker. Mentor*innen stehen ihrer Mentee für Fragen zur Seite, begleiten und unterstützen sie durch ihre Erfahrungen und Kontakte, erläutern informelle Spielregeln und machen Mut, sich politisch zu engagieren und selbstbewusst in den Routinen der Politik zu bewegen.

Werden Sie Teil eines großen Netzwerks motivierter, engagierter Frauen aus den zehn ausgewählten Partnerregionen und machen Sie Politik vor Ort! 

Mehr dazu finden Sie im folgenden Flyer: "Frauen in der Politik" - Mentoring-Programm

Veranstaltungskalender

Die nächsten Veranstaltungen in Hagen a.T.W.

Sa, 08.10.2022 , 10:00
Best of Hüggel
Ort: TERRA.vita-Infohütte bei dem Gasthaus Jägerberg, Zum Jägerberg 40, Hagen am Teutoburger Wald
Natur erleben vor den Toren Osnabrücks

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100449152/best-of-h-ggel

Sa, 08.10.2022 , 15:00
Herbstwanderung
Ort: Familie Kampe, Im Drehenbrook 14, Hagen am Teutoburger Wald


mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100498550/herbstwanderung

So, 09.10.2022 , 10:00
Wandern + Coaching
Ort: Hagen am Teutoburger Wald, , Hagen am Teutoburger Wald
Stärke Deine Resilienz

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100473057/wandern-coaching

So, 09.10.2022 , 11:30
Silberseestollen-Führung
Ort: TERRA.vita-Infohütte bei dem Gasthaus Jägerberg, Zum Jägerberg 40, Hagen am Teutoburger Wald
Kleingruppen-Führung an jedem zweiten Sonntag

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100430850/silberseestollen-f-hrung

So, 09.10.2022 , 13:45
Silberseestollen-Führung
Ort: TERRA.vita-Infohütte bei dem Gasthaus Jägerberg, Zum Jägerberg 40, Hagen am Teutoburger Wald
Kleingruppen-Führung an jedem zweiten Sonntag

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100430850/silberseestollen-f-hrung

So, 09.10.2022 , 15:00
Offene Kapelle am Waldfriedhof
Ort: Friedhofskapelle auf dem Waldfriedhof Hagen, Zum Jägerberg 19a, Hagen am Teutoburger Wald


mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100503556/offene-kapelle-am-waldfriedhof

So, 09.10.2022 , 16:00
Silberseestollen-Führung
Ort: TERRA.vita-Infohütte bei dem Gasthaus Jägerberg, Zum Jägerberg 40, Hagen am Teutoburger Wald
Kleingruppen-Führung an jedem zweiten Sonntag

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100430850/silberseestollen-f-hrung

So, 09.10.2022 , 17:00
Hausmusiknachmittag der Jugendmusikschule Hagen a.T.W.
Ort: Ehemalige Kirche Hagen a.T.W., Martinistraße 4, Hagen am Teutoburger Wald


mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100280659/hausmusiknachmittag-der-jugendmusikschule-hagen-a-t-w

Mo, 10.10.2022 , 14:00
Ausflugsfahrt nach Lage
Ort: Treffpunkt Parkplatz Oberschule Natruper Straße, Natruper Str., Hagen am Teutoburger Wald


mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100506845/ausflugsfahrt-nach-lage

Mi, 12.10.2022 , 09:00
Frauenfrühstück der kfd St. Martinus
Ort: Pfarrheim St. Martinus, Martinistraße 15, Hagen am Teutoburger Wald


mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100504390/frauenfr-hst-ck-der-kfd-st-martinus

Mi, 12.10.2022 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Ort: Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald
Immer mittwochs auf dem Marktplatz an der Hüttenstraße von 14 bis 18 Uhr

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100242113/hagener-wochenmarkt

Do, 13.10.2022 , 13:00
Impfaktion in Hagen a.T.W.
Ort: Bürgerhaus, Theodor-Heuss-Straße 19, Hagen am Teutoburger Wald
Impfaktion im Bürgerhaus

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100297861/impfaktion-in-hagen-a-t-w

Sa, 15.10.2022 , 11:00
Repair Café
Ort: Grundschule Gellenbeck, Görsmannstraße 16, Hagen am Teutoburger Wald


mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100243889/repair-caf

Sa, 15.10.2022 , 14:00
Wanderung des Heimatvereines Hagen
Ort: Gibbenhoff, Gibbenhoff, Hagen am Teutoburger Wald
Heimatliche Wanderung

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100504891/wanderung-des-heimatvereines-hagen

Sa, 15.10.2022 , 20:30
Black Rosie
Ort: Gaststätte Stock, Zum Jägerberg 2, Hagen am Teutoburger Wald


mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100484973/black-rosie

So, 16.10.2022 , 17:00
Gedenkstunde für Trauernde
Ort: Friedhofskapelle auf dem Waldfriedhof Hagen, Zum Jägerberg 19a, Hagen am Teutoburger Wald


mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100503593/gedenkstunde-f-r-trauernde

Mo, 17.10.2022 , 15:00
Landwirtschaft im Wandel der Zeit
Ort: Pfarrheim "Treffpunkt" St. Martinus, Martinistr. 17, Hagen am Teutoburger Wald


mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100507159/landwirtschaft-im-wandel-der-zeit

Mi, 19.10.2022 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Ort: Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald
Immer mittwochs auf dem Marktplatz an der Hüttenstraße von 14 bis 18 Uhr

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100242113/hagener-wochenmarkt

Do, 20.10.2022 , 13:00
Impfaktion in Hagen a.T.W.
Ort: Bürgerhaus, Theodor-Heuss-Straße 19, Hagen am Teutoburger Wald
Impfaktion im Bürgerhaus

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100297861/impfaktion-in-hagen-a-t-w

Do, 20.10.2022 , 20:30
Krissy Mathews Band
Ort: Gaststätte Stock, Zum Jägerberg 2, Hagen am Teutoburger Wald


mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100485069/krissy-mathews-band

So, 23.10.2022 , 11:30
Silberseestollen-Führung
Ort: TERRA.vita-Infohütte bei dem Gasthaus Jägerberg, Zum Jägerberg 40, Hagen am Teutoburger Wald
Kleingruppen-Führung an jedem zweiten Sonntag

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100430850/silberseestollen-f-hrung

So, 23.10.2022 , 13:45
Silberseestollen-Führung
Ort: TERRA.vita-Infohütte bei dem Gasthaus Jägerberg, Zum Jägerberg 40, Hagen am Teutoburger Wald
Kleingruppen-Führung an jedem zweiten Sonntag

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100430850/silberseestollen-f-hrung

So, 23.10.2022 , 16:00
Silberseestollen-Führung
Ort: TERRA.vita-Infohütte bei dem Gasthaus Jägerberg, Zum Jägerberg 40, Hagen am Teutoburger Wald
Kleingruppen-Führung an jedem zweiten Sonntag

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100430850/silberseestollen-f-hrung

Mo, 24.10.2022 , 15:00
Treffpunkt - Besuch von Schwester Maria Dominic
Ort: Pfarrheim "Treffpunkt" St. Martinus, Martinistr. 17, Hagen am Teutoburger Wald


mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100507161/treffpunkt-besuch-von-schwester-maria-dominic

Mi, 26.10.2022 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Ort: Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald
Immer mittwochs auf dem Marktplatz an der Hüttenstraße von 14 bis 18 Uhr

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100242113/hagener-wochenmarkt

Do, 27.10.2022 , 13:00
Impfaktion in Hagen a.T.W.
Ort: Bürgerhaus, Theodor-Heuss-Straße 19, Hagen am Teutoburger Wald
Impfaktion im Bürgerhaus

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100297861/impfaktion-in-hagen-a-t-w

Fr, 28.10.2022 , 20:00
Dudley Taft
Ort: Gaststätte Stock, Zum Jägerberg 2, Hagen am Teutoburger Wald


mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100501604/dudley-taft

Sa, 29.10.2022 , 20:00
Rock in der Region
Ort: Gaststätte Stock, Zum Jägerberg 2, Hagen am Teutoburger Wald


mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100478645/rock-in-der-region

So, 30.10.2022 , 11:30
Silberseestollen-Führung
Ort: TERRA.vita-Infohütte bei dem Gasthaus Jägerberg, Zum Jägerberg 40, Hagen am Teutoburger Wald
Kleingruppen-Führung an jedem zweiten Sonntag

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100430850/silberseestollen-f-hrung

So, 30.10.2022 , 13:45
Silberseestollen-Führung
Ort: TERRA.vita-Infohütte bei dem Gasthaus Jägerberg, Zum Jägerberg 40, Hagen am Teutoburger Wald
Kleingruppen-Führung an jedem zweiten Sonntag

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100430850/silberseestollen-f-hrung

So, 30.10.2022 , 16:00
Silberseestollen-Führung
Ort: TERRA.vita-Infohütte bei dem Gasthaus Jägerberg, Zum Jägerberg 40, Hagen am Teutoburger Wald
Kleingruppen-Führung an jedem zweiten Sonntag

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100430850/silberseestollen-f-hrung

Mo, 31.10.2022 , 17:00
Schauriger Rundgang zu Halloween
Ort: Rathaus Hagen, Schulstraße 7, Hagen am Teutoburger Wald
Erleben Sie Hagens spannende Seite

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100475263/schauriger-rundgang-zu-halloween

Mi, 02.11.2022 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Ort: Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald
Immer mittwochs auf dem Marktplatz an der Hüttenstraße von 14 bis 18 Uhr

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100242113/hagener-wochenmarkt

Do, 03.11.2022 , 13:00
Impfaktion in Hagen a.T.W.
Ort: Bürgerhaus, Theodor-Heuss-Straße 19, Hagen am Teutoburger Wald
Impfaktion im Bürgerhaus

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100297861/impfaktion-in-hagen-a-t-w

Sa, 05.11.2022 , 08:00
Wahlen zum Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat St. Mariä Himmelfahrt
Ort: Kath. Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt Gellenbeck, Kirchstraße 3, Hagen am Teutoburger Wald


mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100491506/wahlen-zum-kirchenvorstand-und-pfarrgemeinderat-st-mari-himmelfahrt

Sa, 05.11.2022 , 08:00
Wahlen zum Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat St. Martinus
Ort: Kath. Kirchengemeinde St. Martinus, Martinistraße 17, Hagen am Teutoburger Wald


mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100491508/wahlen-zum-kirchenvorstand-und-pfarrgemeinderat-st-martinus

Sa, 05.11.2022 , 19:00
Ingo Oschmann - Schönen Gruß, ich komm zu Fuß!
Ort: Bürgerhaus Natrup-Hagen, Theodor-Heuss-Straße 19, Hagen am Teutoburger Wald


mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100484885/ingo-oschmann-sch-nen-gru-ich-komm-zu-fu

So, 06.11.2022 , 08:00
Wahlen zum Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat St. Mariä Himmelfahrt
Ort: Kath. Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt Gellenbeck, Kirchstraße 3, Hagen am Teutoburger Wald


mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100491506/wahlen-zum-kirchenvorstand-und-pfarrgemeinderat-st-mari-himmelfahrt

So, 06.11.2022 , 08:00
Wahlen zum Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat St. Martinus
Ort: Kath. Kirchengemeinde St. Martinus, Martinistraße 17, Hagen am Teutoburger Wald


mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100491508/wahlen-zum-kirchenvorstand-und-pfarrgemeinderat-st-martinus

Mi, 09.11.2022 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Ort: Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald
Immer mittwochs auf dem Marktplatz an der Hüttenstraße von 14 bis 18 Uhr

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100242113/hagener-wochenmarkt

Do, 10.11.2022 , 13:00
Impfaktion in Hagen a.T.W.
Ort: Bürgerhaus, Theodor-Heuss-Straße 19, Hagen am Teutoburger Wald
Impfaktion im Bürgerhaus

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100297861/impfaktion-in-hagen-a-t-w

Fr, 11.11.2022 , 15:00
Martinsmarkt der Grundschule St. Martin
Ort: Grundschule St. Martin, Schulstraße 8, Hagen am Teutoburger Wald


mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100246300/martinsmarkt-der-grundschule-st-martin

Fr, 11.11.2022 , 15:00
Tag der offenen Tür in der Grundschule St. Martin
Ort: Grundschule St. Martin, Schulstraße 8, Hagen am Teutoburger Wald


mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100507381/tag-der-offenen-t-r-in-der-grundschule-st-martin

Sa, 12.11.2022 , 10:00
Best of Hüggel
Ort: TERRA.vita-Infohütte bei dem Gasthaus Jägerberg, Zum Jägerberg 40, Hagen am Teutoburger Wald
Natur erleben vor den Toren Osnabrücks

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100449152/best-of-h-ggel

Sa, 12.11.2022 , 18:00
Herbstkonzert des Orchesters Osnabrücker Musikfreunde
Ort: Ehemalige Kirche Hagen a.T.W., Martinistraße 4, Hagen am Teutoburger Wald


mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100468147/herbstkonzert-des-orchesters-osnabr-cker-musikfreunde

Mi, 16.11.2022 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Ort: Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald
Immer mittwochs auf dem Marktplatz an der Hüttenstraße von 14 bis 18 Uhr

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100242113/hagener-wochenmarkt

Do, 17.11.2022 , 13:00
Impfaktion in Hagen a.T.W.
Ort: Bürgerhaus, Theodor-Heuss-Straße 19, Hagen am Teutoburger Wald
Impfaktion im Bürgerhaus

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100297861/impfaktion-in-hagen-a-t-w

Fr, 18.11.2022 , 18:00
Krimidinner-Party
Ort: Pfarrheim St. Martinus, Martinistraße 15, Hagen am Teutoburger Wald
Mord mit italienischem Flair

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100504391/krimidinner-party

Sa, 19.11.2022 , 11:00
Repair Café
Ort: Grundschule Gellenbeck, Görsmannstraße 16, Hagen am Teutoburger Wald


mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100243889/repair-caf

Sa, 19.11.2022 , 11:00
Adventsausstellung in der Gellenbecker Mühle
Ort: Gellenbecker Mühle, Gellenbecker Straße 4, Hagen am Teutoburger Wald


mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100504283/adventsausstellung-in-der-gellenbecker-m-hle

So, 20.11.2022 , 11:00
Adventsausstellung in der Gellenbecker Mühle
Ort: Gellenbecker Mühle, Gellenbecker Straße 4, Hagen am Teutoburger Wald


mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100504283/adventsausstellung-in-der-gellenbecker-m-hle

So, 20.11.2022 , 14:00
Winterflohmarkt 2022
Ort: Sporthalle Niedermark, Görsmannstraße 14, Hagen am Teutoburger Wald
22. Winterflohmarkt

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100465725/winterflohmarkt-2022

Mo, 21.11.2022 , 15:00
Sport mit Annerose Hebbe
Ort: Pfarrheim "Treffpunkt" St. Martinus, Martinistr. 17, Hagen am Teutoburger Wald
Sport hält fit

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100458272/sport-mit-annerose-hebbe

Mi, 23.11.2022 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Ort: Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald
Immer mittwochs auf dem Marktplatz an der Hüttenstraße von 14 bis 18 Uhr

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100242113/hagener-wochenmarkt

Do, 24.11.2022 , 13:00
Impfaktion in Hagen a.T.W.
Ort: Bürgerhaus, Theodor-Heuss-Straße 19, Hagen am Teutoburger Wald
Impfaktion im Bürgerhaus

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100297861/impfaktion-in-hagen-a-t-w

Do, 24.11.2022 , 18:00
Hagener Nussknackermarkt
Ort: Rathaus und Rathausplatz, Schulstraße 7, Hagen am Teutoburger Wald
Weihnachtsmarkt

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100278677/hagener-nussknackermarkt

Fr, 25.11.2022 , 16:00
Hagener Nussknackermarkt
Ort: Rathaus und Rathausplatz, Schulstraße 7, Hagen am Teutoburger Wald
Weihnachtsmarkt

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100278677/hagener-nussknackermarkt

Sa, 26.11.2022 , 13:00
Hagener Nussknackermarkt
Ort: Rathaus und Rathausplatz, Schulstraße 7, Hagen am Teutoburger Wald
Weihnachtsmarkt

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100278677/hagener-nussknackermarkt

So, 27.11.2022 , 13:00
Hagener Nussknackermarkt
Ort: Rathaus und Rathausplatz, Schulstraße 7, Hagen am Teutoburger Wald
Weihnachtsmarkt

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100278677/hagener-nussknackermarkt

Mi, 30.11.2022 , 14:00
Hagener Wochenmarkt
Ort: Marktplatz, Hüttenstraße , Hagen am Teutoburger Wald
Immer mittwochs auf dem Marktplatz an der Hüttenstraße von 14 bis 18 Uhr

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100242113/hagener-wochenmarkt

Do, 01.12.2022 , 13:00
Impfaktion in Hagen a.T.W.
Ort: Bürgerhaus, Theodor-Heuss-Straße 19, Hagen am Teutoburger Wald
Impfaktion im Bürgerhaus

mehr Informationen unter https://pages.et4.de/de/hagen-atw/streaming/detail/Event/e_100297861/impfaktion-in-hagen-a-t-w

Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie unter www.hagen-atw.de

Ärzte-Notdienst

Ärztlicher Notdienst außerhalb der Sprechstunden

Ärztlicher Notdienst außerhalb der Sprechstunden

Dienstbereitschaft der Hagener Ärzte

Freitag 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr (Bitte unbedingt vorab telefonisch anmelden!)
Samstag 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Juni

04.06.

 Drs. Feld / Schiotka

11.06.

 Dr. Herkenhoff

18.06

Herr Jostwerth

25.06

 Drs. Feld / Schiotka

Juli

 

02.07

 Dr. Cromme

09.07.

 Dr. Große Kracht

16.07.

 Dr. Rey

 23.07.

 Drs. Feld / Schiotka

30.07. Herr Weisgerber

 

Telefonnummern der Hagener Hausärztinnen/-ärzte:

Dres. Schmidt / Warnecke 05401 8808010
Dres. Cromme / Herr Weisgerber / Frau Roggenkamp / Herr Jostwerth und Dr. Rey 05401 82500
Dr. Große Kracht 05405 890283
Dr. Herkenhoff 05401 9400
Dres. Feld/Schiotka 05405 98080

 

 

Notdienstambulanz im NOTRUFAUFNAHMEZENTRUM KLINIKUM OSNABRÜCK

Am Finkenhügel 1 - 49076 Osnabrück

Sie finden die Notdienstambulanz direkt im Notaufnahmezentrum.

Die direkte Durchwahl zur Notdienstambulanz Osnabrück während der Sprechstunden: Tel. 0541 961111

Außerhalb der Sprechstunden bitte die bundesweit einheitliche Rufnummer 116117 wählen.

Sprechstunden:

Montag, Dienstag, Donnerstag 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Mittwoch 15.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Freitag 15.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag 08.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Hausbesuche:
Hausbesuche können in der Region der Notdienstambulanz NUR über die Rufnummer 116117 telefonisch angefordert werden, wenn der Patient nicht trangsportfähig ist.

Kinderärztlicher Notdienst

Zentrale Anlaufpraxis für die niedergelassenen Kinder- und Jugendärzte aus der Stadt und dem Landkreis Osnabrück ist das Christliche Kinderhospital Osnabrück (CKO).

Christliches Kinderhospital Osnabrück

Johannisfreiheit 1, 49074 Osnabrück, Tel. 0541 70006969
Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres werden hier außerhalb der Sprechstunden vorsorgt.

Die Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag und Donnerstag von 19.00 bis 22.00 Uhr
Mittwoch und Freitag von 16.00 bis 22.00 Uhr
an Wochenenden und Feiertagen von 09.00 bis 22.00 Uhr

Apotheken-Notdienst

Der Jahresnotdienstkalender der Apotheken ist als Bro­schüre in den Apotheken erhältlich und wird veröf­fent­licht auf der Homepage der Gemeinde Hagen a.T.W. unter www.hagen-atw.de/gesundheit/apotheken

Tierärztlicher Notdienst

Tierärztlicher Notdienst für Hagen a.T.W. / Bad Iburg / Georgsmarienhütte

Datum Arzt/Ärztin
Juni  
04. - 06. Gabriel
11. - 12. Dr. Deus
18. - 19. Gottwald
25. - 26. Dr. Brockmann
Juli  
02. - 03. Dr. Rosengarten
09. - 10. Dr. Brockmann
16. - 17. Gabriel
23. - 24. Dr. Deus
30. - 31. Gottwald
August  
06. - 07. Dr. Rosengarten
13. - 14. Dr. Deus
20. - 21. Dr. Rosengarten
27. - 28. Gabriel
 
 
 
Kleintierpraxis Dr. Deus
Alte Heerstr. 64
49124 Georgsmarienhütte
05401 - 43332
 
Kleintierpraxis Dr. Reinhard Rosengarten
Sieben Quellen 10
49124 Georgsmarienhütte
05401 - 44909
Tierarztpraxis Claudia Gottwald
Höhenweg 22 c
49170 Hagen a.T.W.
 
Kleintierpraxis Dr. Gerti Brockmann
Mühlenstrasse 56
49186 Bad Iburg
05403 - 780585
Kleintierpraxis Olaf Gabriel
Im Loh 42
49124 Georgsmarienhütte
05401 - 795747

Anmeldung zum Newsletter

Sie möchten informiert werden, sobald der neue Newsletter online ist?

Melden Sie sich hier an.